Mit welcher Technik mache ich das Holz in meinem Kaminofen richtig und schnell an?

10 Antworten

zuunterst kleine holzspreisel/-späne, die du direkt mit dem feuerzeug anzünden kannst. evtl auch mit zeitungspapier gemischt. daruber immer grösser werdendes holz. nicht zu dicht schlichten, da muss luft mit rein. zug aufmachen! dann anzünden, ein paar minuten anbrennen lassen u nachlegen. wenns nicht richtig anbrennt, unten leicht aber konstant reinpusten.

das geheimnis, damit schnell luftzug nach oben entsteht, ist das schräg nach oben stellen der größeren holzstücke, in form eines spitzen zelts. wenn darunter papier und kleinere holzstücke angezündet werden, entsteht sofort der luftstrom, der alles voranbringt.

am Besten und saubersten ist die Methode das ,daß man das Ofenfeuer von oben anzündet :unten etwas dickere, dann etwas dünnere und dann Kleinholz drauf,. ein Anzündwürfel oder etwas Zeitungspapier in das Kleinholz schieben ,anzünden, fertig. funktioniert immer und die Scheibe bleibt sauber

... und ich mache Zugluft durch den Aschekasten meines Kaminkassetteneinsatzes. Übrigens ein geniales Einbauteil, das allerdings maßgeschneidert werden muß.

Nach ca. 5 Minuten stelle ich die Zugluft ab und stelle normale Luftzufuhr ein. Im offenen Kamin ist das leider so nicht möglich. Da muß evtl. ein Heißluftfön herhalten.

-Kohlenanzünder -Anzündholz -wer es mag darauf 2-3 Stücken geprestes holz rauf machen mann kann auch auf die flamme eine zerrisende zeitung drauf machen aber trotzdem holz verwenden!

Was möchtest Du wissen?