Mit welcher Tagesanzahl pro Jahr rechnet man in der Buchführung?

2 Antworten

in der Buchführung hat ein Jahr immer 360 Tage, das selbe zählt für die Zinsrechnung.

Für die Zinsrechnung ist es 360 Tage. Aber für die Buchführung? Was meinst du genau? Zum Beispiel muss eine Rechnung, die als Erstelldatum den 31. trägt unter diesem Datum eingebucht werden. Das verarbeitete die BH-Software ohne weiteres. Die Frage ist, wie sind die Auswirkungen. Für den Monatsabschluss spielt es gar keine Rolle ob 30Tage, 31Tage oder 28Tage enthalten sind.

Was möchtest Du wissen?