Mit welcher Sportart verteidigt man sich gegen Hiebwaffen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was Du Dir vorstellst, eine defensive Abwehr gegen Messer, soetwas funktioniert nicht, auch wenn Einige anderes behaupten.

Diese Aussage stimmt natürlich nur, wenn der Andere wirklich vorhat, dich mit dem Messer abzustechen. Droht er nur, gib ihm, was er haben will.

Bei einem Kampf mit einem Messerangreifer gibt es immer Verletzte, weil ein Messer die gefährlichste Nahkampfwaffe ist, die es gibt. (Pistole... wäre ja kein Nahkampf).

Wenn Du gegen einen Messerkämpfer kämpfst, dann musst Du davon ausgehen, dass dein Leben bedroht ist. Wenn Du da nicht wegkommst und ihn nicht beruhigen kannst, hilft nur äußert aggressives Handeln (Du wirst auch verletzt werden) - keine netten Griffe oder Entwaffnungstechniken. Defensiv ist da nicht angesagt, wenn Du weiterleben möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shiranam
09.09.2016, 21:10

Außerdem schreibst Du ja, Du hast soeben zwei maskierte Messerkämpfer mit bloßen Händen erfolgreich abgewehrt.

Was willst Du noch lernen?

1

Wenn ich Dich richtig verstehe, willst Du Techniken erlernen mit denen Du einen Messerangriff abwehren kannst, ohne den Gegner zu verletzen. Das ist zwar ehrenwert, aber meiner Meinung nach auch ziemlich dumm. Bei jeder Kampftechnik läufst Du Gefahr als unbewaffneter Verteidiger schwer verletzt oder gar getötet zu werden. Um dieses Ziel zu erreichen musst Du in der erwählten Kampftechnik schon sehr komplett sein. Aber wenn Du es wirklich versuchen willst, dann würde ich Dir empfehlen, Dich mit Krav Maga zu beschäftigen. Literatur hierzu: Krav Maga - Abwehr bewaffneter Angriffe. 1. Auflage. Weinmann Verlag. Berlin 2003. ISBN - 978 - 3 - 86883 - 297 - 6. Die Autoren sind Imi Sde-Or und Eyal Yanilov.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?