Mit welcher art motorrad kann man besser im winter fahren? Motocross oder Straßenmaschiene?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Motocross Maschinen haben ein vielfältigeres Angebot an Off-Road-Reifen, welche oft auch M+S Reifen sind, also Matsch+Schnee. Bei Straßenmaschinen könnte es da eher knapp werden.

Alternativ gibt es auch richtige Winterreifen, diese sind aber, soweit ich weiß, sehr speziell für die einzelnen Maschinen.

Auch wenn es bei Motorrädern (noch) keinen Zwang bezüglich mindestens M+S Reifen für den Winter gibt, ist es eine gute Idee, mindestens M+S Reifen zu haben.

Des weiteren ist eine Motocross-Maschine meistens eher leicherter als eine Straßenmaschine und damit, im Falle eines Sturtzes (der wohl oder übel passieren wird), leichter wieder aufzustellen.

ok thx für die schnelle antwort :D ich will ja auch nicht soo weit fahren sondern nur zur schule im winter ;) könntest du mir ein motocross (125 ccm, gebraucht nicht teurer als 2000 euro, möglichst schnell fürn sommer also wenn es sowas giebt wären 120 km/h ned schlecht,4 takter, möglichst geringe laufende kosten)

0
@jojoqwe

Von Yamaha die WR125-er Modelle könnten vllt. was für dich sein?

0

würde behaupten straßenmaschine mit Winterreifen da tieferer schwerpunkt

Vom Fahrverhalten her Crosser. Das Problem ist aber, dass sie sehr hoch sind. Da kann man sich auf glatten Boden im Stand schnell hiunlegen.

Am Besten für den Winter sind Gespanne. Das kann richtig Spass machen.

Was möchtest Du wissen?