Mit welcher Antriebstechnologie fliegen UFO's?

10 Antworten

Ja, subatomar und antigravitiv ist schon mal gut. Im Prinzip funktionieren die UFO-Antriebsaggregate wie die LASER-Schwerte aus Star-Wars; halt nur in größeren Dimensionen und in einem Frequenzbereich jenseits des UV-Bereichs; deshalb sehen wir nichts davon, wenn ein UFO vorbeifliegt. Nur im unmittelbaren Umfeld der FU kommt es gelegentlich zu Ionisierung der das UFO umgebenden Luft, womit das Leuchten erklärt werden kann.

Zudem ist der Strahl nicht - wie beim LASER-Schwert - auf ca. 105cm bzw. 41,33" beschränkt, sondern auf gut das 10-Fache davon erweitert. Die Reichweite kann bei Bedarf aber beliebig verkürzt werden z.B. um Schäden an anderen Objekten beim Vorbeiflug zu vermeiden (ein UFO will ja schließlich Unentdeckt bleiben...)

Das Erstaunlichste an der Technologie ist für mich aber der Wirkungsgrad: mit nur 3-4 1,5V Zink-Kohle-Batterien kann so ein Objekt im vollbeladenen Zustand immerhin 1,3 LJ zurücklegen (im Vakuum wohlgemerkt; in der Erdatmosphäre reicht die Energie immerhin noch für 7 Nonstop-Weltumflüge.

Alles falsch. Sie haben einen sechsdimensionalen Hyperraumkonverter an Bord (natürlich in doppelter Ausführung). Der Konverter ändert die Raumzeit und damit das Verhalten eines Körpers im Raum. 

Außerdem können UFOs auch ohne Probleme Biodiesel verwerten oder die Gülle von den Kuhweiden, aber nur, wenn der Mond im siebten Haus steht und Jupiter auf Mars zugeht (heißt es doch schon bei "Hair") und es bei uns Vollmondnächte sind. Deshalb werden UFO-Sichtungen in abgelegenen Gegenden auch fast immer nachts gemeldet. 

Hallo,

das kann man klarerweise nicht 100% beantworten da sie ja gerade "UFOs" sind, also weiß man auch nicht was das für ein Objekt genau ist. Selbst wenn, falls wir die UFOs in Bezug auf Aliens bringen, wer weiß denn schon was diese für Stoffe/Techniken auf ihrem Heimatplaneten besitzen.

Vielleicht wollen wir das ja auch gar nicht wissen (Independence Day, Krieg der Welten und so). Ich denke aber das deine Vorschläge sicherlich realistisch sind, bei vielen Beobachtungen wird an der Sichtungsstelle ja auch radioaktives Material bzw. radioaktive Strahlung festgestellt.

Deswegen wird das sicher etwas damit zu tun haben. Ebenso gibt es ja auch den Gedanken, das die vermeintlichen Aliens das US-Militär selber ist, zumindest eine "Geheimorganisation" des Militärs. Aber auch dort weiß man eben nicht genau welche Techniken sind verwenden/ entdeckt haben.

Aber eins ist sicher - die Technik muss ziemlich leistungsfähig bei kleiner Größe sein, ich mein wie sollten sie sonst so schnell fliegen können und das bei der Vergleichsweise kleinen Fläche. Ebenso wichtig ist der Bezug auf die "Untertassenförmigen Objekte", ich mein warum sind sie bei vielen Sichtungen so wie sie sind?

Ein Flugzeug hat zwei Flügel, eine Untertasse nicht, warum? Das ist sicher auch Wichtig bei der Klärung der Frage.

LG Tobi


Eine technisch völlig unbedarfte Anwort - passt sehr gut zur Frage^^

1
@Georg63

Zwar technisch nicht sehr wertvoll, dafür aber mit der Antwort auf die Frage warum man die Frage nicht beanworten kann.

0
@tobi2255

Auch das nicht. Es sei denn, die ganzen Begründungen waren ironisch gemeint.

Das einzig sinnvolle war der Hinweis aufs Militär.

0

Was möchtest Du wissen?