Mit welchen Tricks schafft man es als Kassenpatient die Wartezeiten im Wartezimmer zu verkürzen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wenn der Tipp von Rolfe noch nicht funktioniert habe ich gute Erfahrungen gemacht, die Sprechstundenhilfe zu fragen, ob man nochmals rausgehen kann und was erledigen darf. Das ist für mich dann keine verlorene Zeit, sondern öfter eine sehr angenehme Zeit, wenn man bewußt z.B. im Cafe mit einer Zeitung sitzt. Wenn ich dann zurückkomme, geht es meist ganz schnell.

Einige Praxen geben sog. "Pieper" aus, auf die man 15 min vor der Behandlung angepiept wird und dann von seinen evtl. Einkäufen in die Praxis zurückkehren kann. Alternativ kann man sich auch auf dem Handy anrufen lassen.

Montags sitzen erfahrungsgemäss tatsächlich sehr viele Patienten im Wartezimmer, weil die Praxis davor ja an zwei Tagen geschlossen war, sich also einiges angesammelt hat.

Ich würde mal die Assistentinnen fragen, wann es denn üblicherweise eher nicht ganz so voll ist - die müssen das wissen.

Ich rufe 15 min vor dem Termin an und frage, ob's paßt.

Meistens bekomme ich dann Auskunft, wann ich wirklich "dran" bin.

Was möchtest Du wissen?