Mit welchen Mitteln kann einer Betreuerbestellung widersprochen werden?

4 Antworten

Hierzu gibt es zwei neue Beschlüsse des BGH:

Gemäß des Beschlusses vom 19. Juli 2017 - XII ZB 57/17 darf ein Mensch, dem zuvor sein eigener Wille abgesprochen wurde,  einen Betreuer seiner Wahl benennen.
Diesem Wunsch muss jedoch vom Betreuungsgericht nicht entsprochen werden. Der Betreuungsrichter muss hierzu nur den Zauberspruch herauskramen, dass der vom Betreuten benannte Wunschbetreuer nicht dem Wohle des Betreuten dienen würde – was auch immer dies heißen mag.

Gemäß des Beschlusses vom 21. Juni 2017 - XII ZB 237/17 darf ein Mensch, bei dem zuvor festgestellt wurde, dass er noch über einen freien Willen verfügt, diesen auch bei seiner Betreuerauswahl nutzen und kein Richter kann ihn hieran hindern.

Das Fazit dieser beiden Urteile ist: Für einen Betreuungsrichter ist es ein leichtes, dem Betreuten seinen freien Willen abzusprechen und damit eine juristische Situation herzustellen, die ihn dazu berechtigt, alles mögliche mit dem Betreuten anzustellen.
Da zudem nur der Betreute selbst beschwerdeberechtigt ist, ist es rechtens, wenn der Betreuungsrichter alle Beschwerden und Vorschläge von Verwandten ignoriert.

Um Bevormundungen und finanzielle Ausbeutung durch einen gesetzlichen Betreuer zu vermeiden, ist es sinnvoll, wenn der Betreute selbst einen Antrag auf Beendigung seines Betreuungsverfahrens stellt.

Anschließend sollte er einen vertrauenswürdigen privaten Bevollmächtgten beauftragen, der die Aufgabenbereiche abdeckt, die zuvor vom gesetzlichen Betreuer wahrgenommen wurden.

Da Betreute zuweilen von Betreuungsrichtern nicht ernst genommen werden, sollte dieser Antrag von einem geeigneten Anwalt gestellt werden.


Wenn sich ein Angehöriger bereit erklärt, die Betreuung zu übernehmen und er auch dazu geeignet ist, dann wird der Richter diesen immer einem fremden Berufsbetreuer vorziehen.

Wenn der Beschluss mit der Bestellung kommt, kann dagegen das Rechtsmittel der Beschwerde eingelegt werden und mit dieser auch die Auswahl des Betreuers überprüft werden

23

Das Problem sind nur die anderen Kinder, die da letztlich Stunk dagegen machen.
Und da es laut Richter Familienschwierigkeiten gibt und, nach der beschränkten Auffassung des Richters, einfach jeder auf jeden neidisch ist, findet er einen fremden betreuer für nötig.

Dieses Rechtsmittel der Beschwerde, wie und wo legt man das ein?

0
39

Will die Betreute denn überhaupt Beschwerde einlegen?

Wenn ja, dann geht das mit einer fundierten Begründung ans zuständige Landgericht

0
39

PS: ich würde allerdings dem Richter zustimmen, dass es hier zum Wohle der Betreuten sinnvoll ist, dass sich ein Außenstehender um ihre Belange kümmert.

1
23

Zitat:

"....kann dagegen das Rechtsmittel der Beschwerde eingelegt werden....."

Nur unter der Annahme, dass Richter stets zu den Gutmenschen gehören, trifft diese Aussage zu.

In allen anderen Fällen gilt: Dieses Recht steht leider nur auf dem Papier und wird in Wirklichkeit nur selten gewährt. Dies liegt daran, dass es Gerichten unbenommen ist, Verfahren zu verzögern, zu vereiteln und Beweise nicht zu berücksichtigen,

Man nennt dieses willkürliche Vorgehensweise "richrerliche Unabhängigkeit".

0

Dafür gibt es den Rechtsbehelf der Beschwerde. Allerdings soll dem Wunsch des Betreuten entsprochen werden, was die Auswahl des Betreuers angeht, wenn sie dem Wohl des Betreuten nicht zuwiderläuft. Zudem soll vorrangig ein ehrenamtlicher Betreuer bestellt werden. Sollte sich hier also ein geeignetes Familienmitglied freiwillig melden, wird auch kein Berufsbetreuer bestellt.

23

Das Problem ist aber dass Derjenige, der sich als Betreuer in der Familie anbieten würde, von den anderen Kindern der Betreuten nicht gemocht wird.

Und die Betreute will nur immer das keiner auf keinen Böse ist und bekommt von daher keine wirkliche Aussage zustande, wer ihr am Liebsten wäre. Da sie dann Angst vor Vorwürfen und Co. hat.

0
43
@densch92

Ob der Betreuer von den anderen Familienmitgliedern gemocht wird, spielt keine Rolle. Es geht um den Betreuten und nicht um dessen Familienmitglieder. Wenn sich der Betreute aber natürlich gegen dessen Bestellung zum Betreuer ausspricht, dann kann man nichts machen.

1

Schuldschein unterschreiben als Betreuer

Hallo

Mein Problem ist folgendes: Als mein Vater verstorben ist, übernahm ich vom Betreuungsgericht aus die Betreuung meiner Stiefmutter. Mein Bruder und ich lehnten beide das Erbe zugunsten der Stiefmutter ab. Da diese Demenzkrank war und ins Altenheim musste, waren die Finanzen noch nicht ganz geklärt. Deshalb unterschrieb ich meinem Bruder als Vertretung der Stiefmutter einen Schuldschein über die verauslagten Beerdigungskosten meines Vaters. Diese waren von ihr als Erbin zu tragen.

Nach Klärung der Finanzen, bekam er vorab schon 1000,-- Euro ausbezahlt. Der Restbetrag beläuft sich auf 1900,-- Euro.

Nun starb meine Stiefmutter und die einzige Tochter, die sich die letzten Jahre nie um ihre Mutter gekümmert hat, will natürlich erben.

Jetzt wird anwaltlich der Schuldschein als ein in sich Geschäft gewertet, weil ich natürlich mit meinem Bruder verwandt bin.

Ist das so richtig? Ich hatte extra noch eine Arbeitkollegin beim erstellen des Schuldscheines hinzugezogen, die mit ihrer Unterschrift, die Richtigkeit der Angaben bestätigt hat.

Nun meine Frage, ist der Schuldschein in diesem Falle rechtsgültig? Die Ausgaben für die betreute Person waren doch da und können auch belegt werden

...zur Frage

Kann man sich vor einer Person schämen die man Liebt?

Schönnen Abend zusammen,

ich und meine Freundin haben in letzter Zeit so unsere Probleme.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich einer Person die ich wirklich liebe nicht automatisch zu 100% vertraue oder das ich mich gar vor dieser Person schämen könnte.

Ich habe das Gefühl, dass mir meine Freundin (seit ca. 3 Monaten) nicht vertraut und ich bin mir ganz sicher, dass ihr einige Sachen sehr unangenehm vor mir sind.

Es geht dabei besonders um Ihre Familie, die ihr unangenehm vor mir ist.

Jetzt würde ich gerne eure Meinung wissen. Ist es denkbar, das ihr euch vor eurem Partner für eine Sache schämt?

Weil im Moment habe ich das gefühl, dass sie mich nicht so ganz liebt weil ich mich überhaupt nicht in ihre Lage versetzen kann.

MfG

...zur Frage

Mit 14 zu meinem 18 jährigen Freund ziehen?

Servus mit einander...

Es ergab sich jetzt folgendes Problem...

Meine 14 Jährige freundin mit der ich eine positiv laufende Beziehung führe hat derzeit jede Menge probleme zuhause und weiß nicht was sie machen soll...

Da ihr vorgeworfen wird der Grund zu sein das die Familie zerbricht ist es leicht denkbar einfach auszuziehen... was auch der Plan der leiblichen Mutter in gewisser hinsicht ist...

Jedoch wöllte die Mutter nicht das ich sie zu mir hole...

(Zu meiner Person-> Ich bin 18 Wohne in meiner eigenen Wohnung die von meinem Vater finanziert wird... Verdiene in meiner Ausbildung genug um 2 Personen zu ernähren und habe sogar noch was übrig für ein wenig luxusgüter... bin weder verschuldet noch vorbestraft lebe in einem äußerst ordentlichen Haushalt und habe eine sichere Berufslage...)

Der bei ihr wohnende Stiefvater neigt zu Aggressions ausbrüchen die nur seltens verhindert werden können (keine weiteren details)...

Da sie auf einem recht hohen geistlichen level ist für ihr alter war meine rechts Idee einen Psychologisches Gutachten erstellen zu lassen was man einem zuständigen richter vorlegt...

Mit diesem Gutachten soll sie dann in der lage sein selbst beurteilen oder entscheiden zu können wo sie wohnen möchte...

Die frage ist nun welche jouristischen möglichkeiten sind mir auf die art und weise möglich um sie zu mir zu holen und das ohne einverständnis der eltern übers gericht...

Seperate informationen die Relevant sind:

Bei mir hat sie eine sicher Verbindung zur schule und zu anderen anschluss stellen... kurz ich wohne nur ein dorf weiter von ihrem elternhaus...

Betreute wohneinrichtungen oder andere Heime kommen ungern in frage...

...zur Frage

Woher erhalten Menschen mit behinderung Geld? ERST LESEN; DANN BEANSTANDEN!

Ich stelle diese frage so oft, bis ich Antworten erhalte und sie nicht gelöscht wird. denn sie ist weder rasistisch, diskriminierend oder sonst auf irgendeine Weise negativ gemeint. ich stelle diese Frage aus reinem intresse. und wenn siech die Person die meine Frage beanstandet hat, etwas zeit genommen hätte. Hätte sie durch mein Profil in Erfahrung bringen können, dass ich HEILERZIEHUNGSPFLEGERIN werden möchte. ber nein, hier werden einfach Fragen gelöscht. und wen meine Frage nicht passt, bitte ich um eine PERSÖNLICHE NACHRICHT.

Also das ganze noch einmal

  • wie wird ein Wohnheimplatz für einen behinderten menschen finaziert? Plegekasse, Krankenkasse? wieviel müssen sie selbst zahlen oder die Familie

  • wieviel kostet so ein Wohnheimplatz im Monat? Wie werden die kosten für Essen, Pflege, und die Betreuer gedeckt.

  • woher bekommen Behindertewerkstätten ihr Geld? ich meine klar die Leute dort arbeiten. Aber die Behinderten selbst und die Betreuer müssen ja Geld verdienen. Bekommen die Werkstätten noch Geld vom Staat? Wenn ja von welchen Amt

  • verdienen behinderte in der Werkstatt Geld? Wenn ja wieviel? Oder müssen sie umsonst arbeiten gehen?

  • dürfen sie ihr Geld behalten? Oder wird ihnen alles genommen?

...zur Frage

Betreuer von eigener Mutter

Hallo, meine Mutter ist schon seit geraumer Zeit in einem Altersheim. Sie ist 92 Jahre und auch Dement. Nun haben wir, mein Bruder und Ich uns gemeinsam immer um alle Angelegenheiten gekümmert, Absprachen mit dem Heim, usw. Als Betreuer war mein Bruder eingesetzt und ich als seine Schwester als als 2. Betreuer (bei Verhinderung der erstgenannten Person). Nun ist mein Bruder leider verstorben und keiner weis so richtig wie es weitergehen soll. Ich besitze zwar die Patentenverfügung wo mein Bruder, ich sowie meine Mutter unterschrieben haben wiees weitergeht weis ich nicht! Gehe ich richtig in der Annahme, das ich nun zum Betreuungsgericht gehen muss und mich als Betreuer einsetzen zu lassen? Was muss ich da alles mitbringen? 1.Vorhandene Patientenverfügung, 2. Sterbeurkunde vom Bruder, 3. Meinen Personalausweis ?? Und wie läuft das dann ab? Wer hat schon Erfahrung auf diesem Gebiet?

...zur Frage

Ein Paar Fragen zum Vormund für ein entmündigtes, behindertes Familienmitglied?

Hallo ihr Lieben, ich hoffe, dass sich hier vielleicht jemand mit diesem Thema auskennt und mir die ein oder andere Fragen beantworten könnte.

Mein Freund ist der gerichtlich bestimmte Vormund bzw. Betreuer seines Bruders, welcher allerdings in einer anderen Stadt in einem Heim wohnt. Mein Freund kümmert sich um alles finanzielle und rechtliche etc.

Nun zu meinen Fragen.

  1. Wir haben nun gelesen, dass man eine Aufwandsentschädigung beantragen kann. Wo genau macht man das? Zu welchem Institut geht man? Und richtet man diese dann an ein Institut in der Stadt wo WIR wohnen oder wo die zu betreuende Person wohnt?

  2. Kann man sich diese Unterlagen zuschicken lassen oder im Internet runterladen?

3 . Kann man die Aufwandsentschädigung auch rückwirkend beantragen?

  1. Wie hoch ist die Aufwandsentschädigung in etwa?

Wir danken im Voraus schon mal für die Antworten und wünschen allen einen schönen Tag!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?