Mit welchen Methoden herrschten die Briten über ihre Kolonien?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1. Gilfstruppen ausheben

2. Stammesfehden für sich ausnutzen

3. die einheimische Führungselite für sich einspannen

4. Zuckerbrot und Peitsche

5. Respektierung solcher Dinge wie heimische Religion

jehi2000 30.08.2015, 19:38

<

p>danke. aber könnten sie das eventuell so erklären das ich es für die 9. klasse verständlicher ist?

0
Saatgut 31.08.2015, 00:20
@jehi2000

Hilfstruppen muß es natürlich heißen. mmh, greif doch mal nen einzelnen Punkt heraus, damit ich weiss, was dir nicht klar ist.

0
jehi2000 31.08.2015, 16:16
@Saatgut

ich habe es verstanden und das referat ist super angekommen. danke vielmals

0

Die Briten herrschten über IHRE Kolonien genauso, wie jede andere Kolonialmacht das tat: Es wurden reichlich EIGENE Soldaten  und Verwaltungsfachleute eingesetzt, die sämtliche notwendigen (zur Unterhaltung größeren Territorums samt Bevölkerung) Vorkehrungen trafen. "Nebenbei" wurden Leute aus der Stammbevölkerung rekrutiert, die Willens waren, mit den Besatzern zusammen zu arbeiten und sich dafür entsprechend entlohnen liessen (dieser Lohn bestand oft nicht nur in Geld, sondern auch in der Zugestehung bestimmter Privilegien) Kurz gesagt, mit "Zuckerbrot und Peitsche" lässt sich fast jede Bevölkerung zumindest einige Zeit lang regieren.

jehi2000 30.08.2015, 18:40

Danke. Ich habe dennoch eine Frage. Dch muss das für ein Referat in dem Schulfach Geschichte machen aber ich weiß nicht wie ich dies in Stichpunkten schreiben könnte. Könnten Sie mir dabei eventuell helfen? Ich bin in der 9. klasse

0
Saatgut 30.08.2015, 19:09

Stimmt nicht, so viele eigene Truppen hatten die garnicht in ihren Kolonien, vielmehr machten sie es wie die Alten Römer, sie stellten viele einheimische Hilfstruppen auf, die sie für sich kämpfen ließen.

0

mit zum Teil mit brutaler Gewalt, Repressionen und allem was dazu führt sich ein Volk Untertan zu machen.

jehi2000 30.08.2015, 18:40

Danke

0

Was möchtest Du wissen?