Mit welchen Ländern besteht eine realistische Chance auf eine militärische Zusammenarbeit mit der EU/Nato?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Guten Abend Feminimi,

zunächst ist mal eine Definition der Bedeutung der NATO erfoderlich. "NATO" ist die Abkürzung für "North Atlantic Treaty Organization", zu deutsch, "Organisation des Nordatlantikvertrags".

Besagte Organisation wurde nach Ende des Zweiten Weltkriegs (konkret April 1949) gegründet und zwar vornehmlich als Bollwerk gegen die Sowjetunion mit gleichzeitiger (wenn auch erst späterer) Integration Deutschlands, einem Land, bis zu Hälfte des 20. Jahrhunderts immerhin zwei Weltkriege entfacht hatte.

Die NATO spricht als Organisation ausschließlich Staaten des Nordatlantiks an. Mit Blick auf die Weltkarte wird jedoch schnell klar, dass China keine Berühungspunkte mit dem Nordatlantik hat und somit grundsätzlich als potenzieller Partner ausscheidet.

Doch selbst wenn man die Erfüllung dieses allerersten Auffnahmekriteriums seitens China unterstellen möchte, so blieben unüberbrückbare politische Differenzen. Dies sind nicht die eingeschränkten Menschenrechte in China (schließlich ist die Türkei ebenfalls NATO-Mitglied und Griechenland ist dies auch während seiner Militärdiktatur ebenfalls gewesen), sondern vielmehr die unterschiedlichen Richtungen, Interessen und Bündnisse.

Während Russland erklärter Gegner für die USA bleibt, hat China ein umfassendes militärisches Kooperationsbündnis mit Russland, welches im Falle eines militärischen Konflikts mit einem Drittstaat ähnlich wie die Systematik des NATO-Paktes funktionert.

Auf eine "(...) sehr hohe moralische Ethik und Toleranz" abzustellen ist alleine deshalb schon falsch, da es bei einem Militärischen Kooperationsbündnis nicht um Moral, Ethik und Toleranz sondern vielmehr um Verteidigung und internationale Einflussnahme geht.

Nur angemerkt sei, dass NATO-Mitglieder wie die USA oder jüngst wieder die Türkei eben jene Moral, Ethik und Toleranz vollkommen vermissen lassen. Hierzu genügen Stichworte wie Irak-Krieg, Todesstrafe, Guantanamo oder Unterdrückung krudischer Minderheiten.

Dass deiner Aussage nach etwa "(...) China und Russland, (...) aktuell durch ihre militärische Expansion auffällig werden" zeigt, dass du die Sachlage nicht neutral beurteilst.

Die USA haben mit rund 600.000.000.000 $ (600 Mrd. $) per Annum den mit Abstand größten Militäretat weltweit und lt. Präsident Trump soll dieser weiter anwachsen. Somit müssten eigentlich die USA durch militärische Expansion auffallen, was jedoch nicht der Fall ist, da die Weltgemeinschaft an derartige Betrebungen der USA vollkommen gewohnt ist.

Mithin ist nicht klar, wieso fortwährend Russland und China für das kritisiert werden, was die USA in deutlich größerem Maßstab seid Jahren betreibt und im Übrigen auch unverhohlen von ihren Bündnispartnern fordert (s. Trumps Forderung an ide NATO-Partner ihren jährlichen Etat für Rüstungen deutlich zu erhöhen).

Hinzu kommt, dass sich vor allem China und Russland von den USA bedroht fühlen. Nachvollziehbar ist die insofern, als dass die USA unweit des chinesischen Territoriums zwei Zerstörer und einen Flugzeugträger manöviert hat (im Zuge der Eskalation des Konflikt mit Nordkorea), die nach amerikanischer Doktrin jederzeit bereit sind, Verbündete (i.e. Südkorea aber auch Japan) zu verteidigen. Betrachtet man nun die Entwicklung des Verhältnisses von Japan und China so ist auch eine Verteidigung Japans durch die USA nicht ausgeschlossen. Man stelle sich vor, ein Land wie Russland oder China würde mit schwerer Artillerie vor amerikanischem Territorium stehen und derartige Aussagen tätigen.

Damit sollen China und Russland nicht zu lupenreinen Demokratien erklärt werden, die sich dem Wohle der Menschheit verschrieben hätten, vielmehr soll verdeutlicht werden, dass grundsätzlich jede Nation auf die Durchsetzung ihrer Interessen achtet, so auch die USA und alle Mitgliedstaaten der NATO.

Ob die USA in der Tat die Interessen der Europäer, respektive der Europäischen Union am besten vertritt ist wenigstens fraglich.

Nein, das sehe ich ganz anders. Aber zuerst einmal: Australien gehört nicht zu Europa.

Ich finde, dass du den Ländern völlig falsche Begriffe zuordnest, z.B. "hohe moralische Ethik und Toleranz", das trifft meiner Meinung nach überhaupt nicht auf Europa zu, bzw. spielen diese Dinge in der Weltpolitik überhaupt keine Rolle. "Moral" wird höchstens als Vorwand benutzt, um die Bevölkerung dazu zu bringen, einen Krieg zu befürworten, wie z.B. bei der Brutkastenlüge, den Bildern von blutverschmierten Kinder (-Schauspielern) in Syrien, den angeblich im Fußballstadion stattfindenen Massenhinrichtungen im Balkan(?) zu Zeiten von Schröder usw.

China und Russland: Militärische Expansion? Wie kommst du darauf? Das trifft sicherlich auf die USA zu, und auch die EU möchte (zumindest nach Merkels Wunsch) militärisch stärker aktiv werden. China expandiert meinetwegen wirtschaftlich, z.B. indem es in Afrika regen Handel treibt, was übrigens für diese Länder anscheinend weit besser ist, als "unsere" Entwicklungshilfe. Ob die Krim-Annexion unrechtmäßig ist, ist heute noch umstritten, in Syrien ist Russland offensichtlich als Partner zur Verteidigung eingesprungen, das kann man also auch nicht als militärische Expansion werten...

Mit wem militärisch also am Ende zusammengearbeitet wird, ist mir völlig egal. Mir persönlich wäre es lieber, wenn sich die EU dazu bekennen würde, überhaupt keine(!) Angriffs-Kriege mehr zu führen, und dazu müsste man wohl aus der NATO austreten.

Oceania was at war with Eurasia and in alliance with Eastasia. In no
public or private utterance was it ever admitted that the three powers
had at any time been grouped along different lines. Actually, as Winston well knew, it was only four years since Oceania had been at war with  Eastasia and in alliance with Eurasia. But that was merely a piece of  furtive knowledge, which he happened to possess because his memory was not satisfactorily under control. Officially the change of partners had never happened. Oceania was at war with Eurasia: therefore Oceania had always been at war with Eurasia. The enemy of the moment always represented absolute evil, and it followed that any past or future agreement with him was impossible. -1984

0

Um einen sehr freundlichen Umgang bittest du hier die User. Dein Account steht auf allen Punkten auf Null. Mit diesem Grundwissen stellst du hier Varianten der Zusammenarbeit von Kriegsparteien auf, die keiner naeheren Betrachtung stand halten.

Warum faengst du nicht erst mit kleinen Broetchen an? Jetzt hast du alle Glaubwuerdigkeit verloren, nur Knigge rettet dich hier vor verbalen Ausfaellen der User.

Renke dich wieder ein und bleibe auf dem Teppich, denn hier den dicken MAX zu spielen, steht dir nicht gut zu Gesicht. Denke mal nach. Gruss, zetra.

Ich hatte mir erst überlegt, ob ich auf diese Frage antworte und dann lese ich das:

Die einfachste Aufteilung wäre ja : USA (Vereinigte Staaten und Kanada) und Europa (Deutschland, Norwegen, Australien etc)

Also Staaten, die über eine sehr hohe moralische Ethik und Toleranz verfügen, und eher für Freiheit einstehen, wenn man das mal so vereinfacht darstellen will.

Dazu fällt mir nichts mehr ein ...

Naja, was soll daran falsch sein ? Werden in Norwegen sexuelle Minderheiten verfolgt ? Nein, Stiftet Norwegen Kriege an ? Nein... 

0

Fand ich auch, äh... na ja....

Besonders der Vorschlag "China in die NATO" hat was! 

Ich würde noch nachlegen und Rußland dazunehmen - vielleicht auch noch Indien - verdammt! Dann gehen der NATO langsam die Feinde aus...

1
@nax11

Oder den Feinden die Feinde, dass kann man sicher so drehen wie man will oder ?

1

"Wir töten menschen, weil menschen töten falsch ist "~ USA

Ich glaube die nato würde sich einen partner wie china wünschen, denn wer china an seiner seite hat, ist militärisch unbesiegbar. Sieht aber so aus, dass die nato eher auf kleinere staaten zu geht... thailand wird bestimmt kein nato partner, aber vllt eines tages malaysia oder so. Wahrscheinlich auch mal die kurden, wenn sie einen eigenen staat bekommen...

Militärisch sind aktuell ja nur die USA unschlagbar.....

0
@feminimi

Jaja nur die USA. Keiner wagt es Russland und China anzugreifen, da beide Länder in der Lage sind die Erde mehrmals auszulöschen. Die USA betrifft das auch.

Russland alleine könnte im konventionellen Krieg ( wir schauen über die 2 Atommächte hinweg) die EU nur in wenigen Wochen bezwingen.

Deine Ansichten sind absurd. Willst du die Nato als lgbt Vereinigung abstempeln; die deine """"Ansichten """"" verbreiten, geh mit so etwas bloß weg😂

1

ja, aber in falle eines krieges wären sehr viele ländern gegen die usa... russland, china, viele arabische ländern... russland allein kommt man ganz europa zurecht und china + dutzende weitere ländern wie indien, pakistan usw mit der usa

0
@fragenwow

Die europäischen Streitkräfte sind sehr effektiv, auch was die Themen Technologie angeht denke ich, so hätte Europa eine realistische Chance, Russland alleine zu bezwingen, siehe dir doch mal damals Deutschland im zweiten Weltkrieg an...

0
@fragenwow

Indien mit den USA?

Indien ist einmal in der BRICS und hat dazu noch riesige Ruestungsgueter in Russland gekauft.

Wo kommt da die Idee her, Indien geht mit den USA?

Westeuropa die Russen allein bezwingen? Bild hoch 3.

0

ja, da war deutschland auch auf einem anderen lvl. die russen haben so viele atomraketen, das sie in kürzerster zeit, alle größstädte wie berlin, london und paris auslöschen könnten. zudem habeb die meisten europäische ländern eher schlechtere fahrzeuge, nur eben deutschland, frankreich usw nicht. und ich gehe stark davon aus, das eher wenige menschen in den krieg ziehen würden... im 2. weltkrieg waren es c.a 20mio deutsche soldaten. heute wären es höchstens 5mio

0

Feminimi.... jaaa ganz genau... "sie dir den zweiten Weltkrieg an", wo die USA erst in den Krieg eingetreten ist als die rote Armee Deutschlands wichtigste Armee vernichtet hat.... die rote Armee durch alle Länder die zwischen Österreich/Deutschland und Russland lagen durchmarschiert ist... wenn Russland auch jetzt so "schwach" ist warum redet ihr immer um den heißen Brei??? Warum marschiert ihr nicht genau jetzt sofort durch die Pforten von Mordor???? Ich sage dir warum ihr es "nicht" macht... weil Russland euch sonst vernichten wird... schau dir den Kampf gegen den IS an... Russland hat um einiges mehr Erfolge zu verzeichnen als deine USA mit Deutschland und Frankreich zusammen.... Deutschland selbst hat schon einen Rückzieher gemacht und verkauft es als Gegenmaßnahme gegen "Erdogan" hahaha....

Und Europäer hin oder her... google mal... dein weißt du auch das Russland auch auf dem "Kontinent" Europa liegt... und stell dir vor... es ist sogar das größte Land Europas und Moskau die größte Stadt In deinem Europa... wenn du dabei bist... dann biete doch gleich noch Kasachstan die Hand, denn einkleiner Teil von Kasachstan liegt auch in Europa...

1

russland ist nur dank ihrer atomwaffen stark. naja, in falle eines krieges würden beide seiten verlieren... vorallem die russen und amis

0
@fragenwow

Sie machen sich nicht staerker, weil dieser Faustpfand reicht.

Ausserdem koennte sich Russland solche Ruestungsausgaben wie z.B. die USA, wirtschaftlich gar nicht erlauben.

0

@zetra ich meine das indien usw mit den usa zurecht kommen würden und sie militärisch besiegen könnten

0

Du hast ein bisschen gegrübelt. Ich grübeln mal auch ein bisschen. Warum sollte China der Nato beitreten, da kann ja gleich Iran und Nordkorea beitreten. Hast du daran gedacht die Menschen zu fragen was die wollen. Wollen Russland und China wirklich die Homo Ehe? Oder soll man "solche" Werte aufzwingen. Ich bin ein aktiver Gegner von so etwas und würde klar dagegen stimmen. Schon erschreckend, dass meine Meinung Meinung hier nicht toleriert wird.

Lasst bloß die Länder in Ruhe. Vietnam syrien und Irak wollten auch keine falsche Demokratie.

Des Weiteren...ihre (ru ch) Expansion ist auffällig geworden? Lol. Du sprichst doch von der Verbreitung der Nato auf der ganzen Welt.

Falsch... wir sind Putin Faschisten... zu hoch für deine Intelligenz, nicht war?

0

Krankhafte Vorstellungen hast du. Da ist nichts Gesund und Vernünftig, sondern krankhaft und bösartig.

0
@feminimi

du ,ausgerechnet du benutzt das wort krank. ich habe also krankhafte vorstellungen...ich bin nicht bösartig, ist man jetzt bösartig, wenn man gesund ist und nicht so wie.....

0

Diese Menschen habe dir nichts getan, dass einzigste was an der Thematik krank ist ist deine Meinung über das Thema, etwas, was schon immer ganz normal war.

0

Mit welchem Ziel? Oder einfach nur so? Und denk' mal über die Bezeichnung NATO nach - was haben asiatische Länder in einem Nord-Atlantik-Pakt verloren? (Aber vielleicht gehört China ja dann nicht mehr zu Asien, wenn es die gleichgeschlechtliche Ehe eingeführt hat :-) ). Und zu den USA gehören die Vereinigten Staaten und Kanada? Oh je, da geht in deinem Text so viel durcheinander, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll. Also kehre ich lieber zu meiner Eingangsfrage zurück: Was soll das?

Ich habe nur ein bisschen gegrübelt. 

0
@feminimi

Ein bisschen gegrübelt? Ein bisschen informiert wäre besser gewesen. Was sagst du denn zu den Fehlern, die ich aus deinem Text herausgepickt habe (und die nicht die einzigen sind)?

0

Sei nicht so kleinlich - vertauschen wir einfach das "N" durch ein "P" für Pazifik - dann geht das schon....

2
@nax11

nax11: Schöne Lösung, aber für Miltärköpfe viel zu kreativ!

1

Vergisst nicht! Jetzt wissen wir das Australien in Europa ist!!! 😂😅😅

0
@nax11

China und Chile klingen ja auch ähnlich. Blöde Welt.

0

Ich habe nur bis zu deiner super tollen Aufteilung gelesen... -Europa... wo bitte schön liegt "Australien" in Europa???

Mach erstmal deinen Baumschulen Abschluss 👨‍🎓... vielleicht aber nur vielleicht weißt du dann was....

Japan, Südkorea, Indien, Pakistan - das sind Länder, mit denen schon militärisch zusammengearbeitet wird.

Was möchtest Du wissen?