Mit welchen Hausmitteln kann man sich eine Überdosis geben?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r PhantasticB,

es ist schwierig Dir einen passenden Rat zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Wir möchten Dir aber sagen, dass Selbstmord keine Lösung ist, egal in welcher Situation Du Dich befindest. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Da hier niemand Ratschläge erhalten soll, wie er sich selbst schaden kann, bitte ich Dich um Verständnis darum, dass Deine Frage geschlossen wird. Du kannst aber natürlich gerne nach Rat fragen, wenn Du Hilfe dabei brauchst, Deine Probleme zu bewältigen.

Alles Gute,

Eva vom gutefrage.net-Support

6 Antworten

Derzeit kannst Du mit Deinen Gefühlen nicht richtig umgehen. Daher beherrschen Dich starke Gefühle wie Nervosität, Angst, Wut, Traurigkeit usw. sehr stark. Du bist quasi ein Schwimmer in einem stürmischen Meer, der aber noch nicht richtig schwimmen kann und deshalb von jeder Welle nach unten gedrückt wird. Was Du also lernen musst ist quasi richtig Schwimmen; soll heißen Du musst lernen mit Deinen Gefühlen selbstbewusst umzugehen. Rein äußerlich magst Du schon ruhig sein, aber Dein inneres brodelt bei Nervosität. Versuche es einfach mal mit dieser Übung. Nach drei Wochen solltest Du dann schon viel erfahrender und selbstbewusster sein und deine Gefühle besser steuern können.

Jeden Morgen wenn Du aufstehst, hörst Du in Dich hinein, wie es dir heute geht. Wenn Du z.B. an diesem morgen knatschig bist, gehst du zum Zähneputzen und machst dabei laute und schnelle Musik an (z.B: AC/DC, LINKIN PARK usw. ). Die Bewegung führt dazu, dass du deine Wut an diesem Tag für 10 Minuten voll ausleben kannst ohne etwas kaputt zu machen. Wenn du an einem anderen morgen früh ausstehst und dich ein bisschen deprimiert fühlst, gehst du wieder Zähneputzen und machst für 10 Minuten Musik an, die Dich zum Weinen bringt. Den restlichen Tag machst Du positive Dinge, wie z.B. lustige Sachen mit deinen Freunden/Eltern und sinnvolle Dinge wie zur Schule zu gehen, Lernen. Wie gesagt nach 3 Wochen fühlst du dich schon selbstbewusster, weil dein Gehirn gelernt hat, das solche Gefühlsausbrüche kontrolliert werden können und auch nicht ewig gehen.

Um Dein Selbstbewusstsein weiter zu steigern, solltest Du Dinge, die Du Dir für den Tag vornimmst auch tatsächlich umsetzen. Wenn Du also zum Beispiel Dir heute vorgenommen hast eine Stunde Mathe zu üben solltest Du es auch tun. Denn so wirst Du Dir in schweren Zeiten eher vertrauen und Deine Leistung schätzen lernen.

Weiter ist ein sehr sehr effektiver Weg Depressionen zu überwinden, mit so vielen Menschen wie möglich darüber zu reden. Wenn Du über den Berg schneller willst, dann nimm die Abkürzung mit dem Reden.

Lass den Kopf nicht hängen. Du machst das schon!

P.S. Zeige uns Deinen Kampfgeist. Kämpfe um Dein Leben. Kämpfe um Dein Glück. 

na klar weiss ich hausmittel.

aber ich würde mich strafbar machen, wenn ich sie nenne.

ausserdem kommst du nach selbstmordversuch in die psychatrie - auf beschluss. und da bleibst du erst  mal und bekommst medikamente - ob du willst oder nicht. wenn du auf beschluss in der geschlossenen bist, gibst du deine rechte ab. dann können die dich auch zwingen, medikamente zu nehmen - notfalls auch ruhigstellen.

von der geschlossenen kommst du erst weg, wenn der gutachter der ansicht ist, dass du keine gefahr mehr für dich oder andere darstellst.mindestverweildauer sind allerdings 8 wochen, bei ganz guter führung 6. danach kommst du erst mal in den offenen bereich. da bleibst du, bis mal jemand auf die idee kommt, dir einen entlassungsschein auszustellen. gehst du einfach ohne, sammelt dich die polizei wieder ein.

wenn du DAS unbedingt willst und so grossen bock auf ein leben ohne rechte hast... dann lass dich nicht hindern.

im endeffekt ist das wohl das beste, um aus deiner situation rauszukommen. wenn die therapie schon nichts gebracht hat, bringt dich vielleicht die geschlossene psychiatrie wieder auf den boden der tatsachen zurück.

gute besserung, pony

Warst du Schonmal bei den Ämtern: diese sind dazu verpflichtet dich aus der Familie zu nehmen wenn sie ihren Pflichten nicht hinterherkommen

PhantasticB 27.08.2015, 00:49

Ich fürchte, DAFÜR bin ich wieder zu alt

0

Also tu das am besten gar nicht weil es davon nicht besser wird und sowas gefährlich werden kann

Und einige geben sogar Tipps, das ist kranker als die Frage an sich..

Mitdenken kann anscheinend nicht jeder hier

PhantasticB 27.08.2015, 00:39

Du scheinst die Frage an sich nicht ganz verstanden zu haben. Und das Prinzip dieser Website. Ich hab eine Frage gestellt und andere waren so freundlich, mir eine Antwort darauf zu geben. Aus welchen persönlichen Gründen ich mich zum Stellen der Frage überwunden habe, kann dir doch egal sein. Und alles weitere zu meinem Problem findest du oben. Sowas wie: Meinem sozialen Umfeld ist es ziemlich egal, was mit mir passiert...

0
LostSoul071 27.08.2015, 00:45

Ich habe sehr wohl deine Frage verstanden. Die Frage an sich ist nicht regelkonform so wie die Antworten darauf, die die dir Tipps geben.

Das ist der einzige Fakt der zählt.

Du kannst nicht mitdenken und das ist noch schlimmer als die Frage und die Antworten darauf.

1

Geh schlafen und hol dir morgen professionelle Hilfe, denn das ist krank, ernsthaft!

Du bist gerade auf nem mega egoistischen Arschlochtrip. Keine Ahnung, wem du was beweisen willst! So ein Versuch kann auch schiefgehen, was kann deine Familie dafür, dass du so drauf bist? Versetz dich doch mal in ihre Lage und was du den Menschen um dich rum antust!

Wenn du das nicht verstehst und es noch immer vorhast, befolge die erste Zeile: geh schlafen und hol dir professionelle Hilfe!

Was möchtest Du wissen?