Mit welchen Hausmitteln kann man Schadstoffe in der Wohnungs-Luft eindämmen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tatsächlich ist die wesentliche Frage, um welche Schadstoffe es tatsächlich geht , nur durch eine umfassende Raumluftprüfung feststellbar. (Schimmel, Holzschutz, Weichmacher, VOCs: )

Optimal ist stets das "Entfernen" der Ursachen (Beispiel: Beseitigung von Baumängeln als Hauptverursacher bei Schimmel); nur bei wenigen Schadstoffen ist eine dauerhafte Reduktion durch andere Produkte möglich und sinnvoll (z.B. bei konstruktiv, technisch nicht austauschbaren Spanplatten der Einsatz spezieller, selbst schadstoffgeprüfter Schafwolle zum Abbau von Formaldehyd, (siehe Google: Airwool - Schadstoffsanierung), schadstoffgeprüfte Kalkputze zur kurzseitigen Reduktion verschiedener VOCs. Solche Produkte wirken aber meist nur bei einigen Schadstoffgruppen, und nur selten über längere Zeiträume.

Zu beachten allerdings: auf keinen Fall mit solchen Produkten neue Schadstoffe einbringen (Weichmacher in Putzen, toxische Mottenschutzmittel in Schafwolle u.a.)

Nützlich ist natürlich ein intensiver Lüften - bei manchen Belastungen aber in keiner Weise ausreichend. Das gilt auch für sogenannte "Absperrmethoden" egal ob mit Alufolie (Thermoskannenklima) als auch für diverse Absperrlacke (bisher für uns keine echten Emissionsprüfzeugnisse für die Produkte selbst zu erhältlich).

Entscheidend ist aber, beim Kauf von allen Produkten, (Baustoffen, Pflegemittel,Textilien, Reinigern etc.) stets nur Produkte auswählen, deren Hersteller sich nicht nur mit diversen Gütezeichen

( http://www.sentinel-haus-stiftung.eu/beratung/produktinformationen-guetezeichen/ )

schmücken !!!,

sondern die bereit sind, auch tatsächlich umfassende Produktinformationen zur Verfügung zu stellen.

Die Frage kann man nicht so pauschal beantworten. Jeder Schadstoff hat andere Eigenschaften. Manche sind leicht-, andere schwerflüchtig. Mit deinen genannten Hausmittelchen kannst du Gerüche eindämmen, teilweise neutralisieren. Mehr aber auch nicht.

Lüften ist natürlich nie verkehrt, jedoch reicht es normal nicht. Bei vielen Schadstoffen hilft sehr regelmäßiges absaugen und anschließendes feucht reinigen aller Oberflächen.

Bei vielen Stoffen entsteht aber auch eine Sekundärbelastung, indem sich die Stoffe z.Bsp in andere Bauteile wie Putz, Mauerwerk, etc. setzen und von hier aus ausdünsten. Das ist nur durch kompletten Rückbau, abfräßen von Holz oder Beton etc. zu erreichen. Oder z. Bsp durch eine Spezialbeschichtung, die sich Maskierung nennt. Das kann aber nur durch verschiedene Analysen festgelegt werden.

Lüften.

Ich bezweifele aber, daß die Belastung dauerhaft unter zulässige Grenzwerte gesenkt werden kann.

Chestbinder ersatzt, schlecht Luft bekommen?

Hey

Ich bin 17 Jahre alt und Körperlich ein Mädchen, geistig aber definitiv nicht.

Ich bekomme Testosteron und trage Chestbinder.

Es sind momentan alle meine Chestbinder dreckig und die Waschmaschine hat den Geist aufgegeben... Ich will aber nicht im BH oder so rumlaufen, also hab ich zwei zu kleine Sportbhs falsch herum angezogen, es tut seinen zweck. Nur das tut echt verdammt weh an den Schultern und ich bekomme kaum Luft. Ist es trotzdem okay die für einem Tag anzuhaben?

...zur Frage

Wie kann man herausfinden ob giftige Holzschutzmittel/ Lacke oder andere Schadstoffe in Möbeln sind (alte/antike Möbel)?

...zur Frage

Wie belastet ist die Luft im Garten bei einer EG Wohnung mit Tiefgarage?

Hallo,

wie überlegen umzuziehen in eine EG Wohnung mit einem schönen Garten. Tolle Gegend und Preis stimmt auch, aber es gibt einen kleinen Makel:

Rechts neben der Wohnung verläuft die Rampe, die in die Tiefgarage führt. In dem Haus wohnen 12 Parteien und es existieren insg. 20 Stellplätze. Da ich nicht davon ausgehe, dass die Leute ständig rein und rausfahren schätze ich die Geräuschbelästigung relativ gering ein.

Eine Sache, die ich allerdings nicht einordnen kann, ist, wie hoch die Luftbelastung wäre insb. im Garten. Hinter dem Garten ist nämlich auch einer der Entlüftungsschacht der Tiefgarage verbaut.

Könnte mir jemand, der damit schon Erfahrung sammeln konnte, helfen, diese Situation besser einzuschätzen? Ist die Schadstoffbelastung als eher gering einzustufen oder kann das schon im bedenklichen Bereich sein?

...zur Frage

Bilde ich mir das ein oder habe ich ein Problem?

Hallo,

ich war gestern draussen gut essen. Ich bin grade aufgewacht und stelle fest, dass ich irgentwie nicht so fest atmen kann. Also ich kann schon fest genug atmen, aber irgentwie nicht so stark wie gestern oder davor. Bilde ich mir das ein ?

Was kann das für Ursachen haben ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?