Mit welchen Gründen rechtfertigten Zeitgenossen den Erwerb von Kolonien?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich glaube nicht, dass da viel an Rechtfertigungen nötig waren - es sollte Reichtum bringen, Abenteuerlust befriedigen, Macht und Glanz des eigenen Staates und Volkes mehren und das Gefühl bestätigen, dass man was besseres sei. Das alles ergab sich aber von selber.

Hier mehr zum Imperialismus (als Hochform des Kolonialismus) 

http://geschichte-forum.forums.ag/t8-imperialismus-definitionvoraussetzung-technisch-politisch-die-ursachen-nationale-uberheblichkeit-technische-uberlegenheit-transportkapazitaten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Menschheit Zivilisation und Christentum zu bescheren. Jetzt werden Menschenrechte der Welt offiziell offeriert. Klingt ja auch besser, als zu sagen, "hee, wir wollen an eure Bodenschätze ran und Firmen bei euch gründen."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Horizont erweitern und andere Missionieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bisschen spät für Hausaufgaben. Oder war der PC nicht vorher frei?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wiboo
23.11.2015, 22:24

Leider hatte ich heute echt Stress. Und musste noch für ne Mathe Arbeit büffeln 😬

0

Wenn das mal keine Schulfrage ist ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wiboo
23.11.2015, 22:23

Neeee..wie kommst du da drauf ?

0

Was möchtest Du wissen?