Mit welchen Globuli kann ich meinem schreckhaften Hund helfen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

bei einem permanent unter angst leidenden hund helfen globuli alleine nicht...

abgesehen davon, verstehe ich nicht, dass laufend etwas bei euch runterfaellt.

wir hatten auch einen sehr aengstlichen hund. als wir sie beim zuechter ansahen, machte sie einen froehlichen und ausgeglichenen eindruck. sie war monate alt und ein "rueckleaufer", weil die vorbesitzer mit dem charakter eines nordischen hundes nicht zurechtkamen..

wir stellten dann fest -dieses huendchen war keinen zivilisationslaerm gewohnt -egal ob autoverkehr, menschenansammlunge, traktoren es war alles fuer sie so schockierend, dass sie sich verkroch oder in schockstarre verfiel.

weil wir uns trotzdem in diesen hund verliebt hatten und ihn nicht ebenfalls zurueckgeben wollten- haben wir eine "antilaerm" -therapie gemacht...

ich habe sie ueberall mit genommen -zu lebhaften lauten, freundlichen nachbarsleuten,..in die autowerkstatt, auf den rummelplatz... immer wieder. anfangs nur kurze zeit und dann diese zeiten ausgedehnt... von den quirrligen laute nachbarn erhielt sie streicheleinheiten und etwas huehnerfleisch...von den automechanikern ein wenig wurst und freundliche wort..,auch der rummelbesuch wurde belohnt..

wichtig war -sie wurde nicht bedauert, wir verhielten uns normal und entspannt... es hat lange gedauer (fast 1-1 /2 jahre), bis sie ganz "laermfest" war - heute schockt weder gewitter noch feuerwerk. in der anfangszeit erhielt sie zusaetzlich rescue bachblueten tropfen...

bitte wendet euch an einen guten tierheilpraktiker

Es wäre doch zu schön wenn es für alles eine Medizin und dann auch noch eine homöopathische gäbe. Gehe mit ihm in eine Hundeschule.

Dienstags und Samstags jede Woche. Zusätzlich machen wir Einzelstunden!

0
@elcommondore

meine Güte...

So leicht kann man also Leuten wie euch das Geld aus der Tasche ziehen ohne dass sich beim Hund oder bei euch etwas Erfolgversprechendes tut...

Darf der Hund bei euch eigentlich auch mal "nur Hund" sein???

2

Nachdem sich die "Vorredner" schon sehr detailliert geäußert haben, möchte ich nur noch eine kleine Anmerkung machen. Wenn du "Globuli" zur Unterstützung nehmen möchtest, dann wende dich an deinen Tierarzt oder Tierheilpraktiker, denn so etwas hier im Forum abzufragen macht keinen Sinn. Vielleicht sollte sich mal jemand ansehen, ob das Clickern für deinen Hund überhaupt geeignet ist. Evtl. machst du es damit noch schlimmer. (Ich nehme mal an, dass bei dem MR-Trainer nicht geklickert wird!) Außerdem ist die "vermittelte" Trainigsmethode bei MR-Trainern bei Angsthunden aus meiner Sicht nicht "die erste Wahl"! Suche dir eine gute Hundeschule wo du "dauerhaft" das Selbstbewustsein deines Hundes aufbauen kannst. Dazu gehört auch, dass der Hund nicht ständig unter "Signalkontrolle" steht und mit Kommandos zugeschüttet wird. Sei ihm behilflich bei der Entwicklung seines Gehirns, anders kommst du hier nicht weiter.

Also im Hundeleben meiner Trulla fällt fast nie etwas runter, klappert oder kippt um. Was ist denn bei Euch los? ;)

Was machst Du dann, wenn der Hund panisch reagiert? Je selbstverständlicher Du mit diesen Dingen umgehst, also nicht groß drauf eingehst, desto besser wirds werden. Vertrauen aufbauen ist das A und O.

Google mal Phosphorus Hund und Konstitutionsmittel, zB hier (der ängstliche Phosphorus): http://www.retriever-pfotenfreunde.de/showthread.php/15378-Hom%C3%B6opathische-Hundetypen-Phosphorus... Es muss passen! Am besten gehst Du zu einem Tierheilpraktiker zusätzlich zu Deiner Arbeit mit dem Hund!

Mit Globuli kenne ich mich allgemein nicht aus, wohl aber mit den Bachblüten-Notfalltropfen Resque, deren Wirkung ich schon bei mehreren Tierarten kennenlernen durfte. Du bekommst sie in jeder Apotheke.

Sie wirken bei allen Angstzuständen oder Schocks. Wenn man sie in der gleichen Situation mehrfach angewendet hat, braucht man sie nach dem 3. oder 4. mal nicht mehr, so ist meine Erfahrung.

http://www.gutefrage.net/nutzer/Portbatus/tipps/neue/1

Weitere Tipps zum Thema Hund findest du in meinem Profil, wenn du auf diesen Link klickst und bei meinen Tipps "rumschnüffelst".

einfach ein paar Pillchen einwerfen und alles ist wieder im Lot........

schöne moderne Welt.........

man braucht nichts mehr selber zu tun........

so einfach ist das eben nicht!

Ein ängstlicher Hund leidet und ein leidender Hund gehört zu einem Tierarzt!

in Deinem Fall eine Tierarzt-Praxis die sich auf Verhaltenskunde/Verhaltensmedizin spezialisiert hat. Manchmal ist übersteigertes Angstverhalten auch krankheitsbedingt, was dann zu tun ist erfährst Du von einem versierten Tiermediziner!

Beim Tierarzt wurde die Schilddrüse ausgeschlossen und wir sind zweimal die Woche in einer Hundeschule. Sie ist Dogs Coach und hat bei Rütter die Ausbildung gemacht und arbeitet für ihn auch als Dozentin. Wir hatten schon drei Einzelstunden. Und langsam weiß ich echt nicht mehr, was noch. Er ist einfach vom Typ her eher schreckhaft und unterwürfig. Wir haben noch nie mit ihm gebrüllt und auch geschlagen wurde er noch nie. Was in seinen ersten 8 Wochen diesbezüglich war, weiß ich natürlich nicht. Er tut mir einfach total leid und unser Vertrauensverhältnis ist in Ordnung. Daran habe ich ja da ganze Zeit gezweifelt. Der Coach hat uns aber vergewissert, dass es eben wie beim Menschen auch ist und jeder so seinen Grundcharakter hat und er ist eben ein Sensibelchen.

0
@elcommondore

Wer ist denn Martin Rütter und welchen Beruf hat er gelernt so dass er ausbilden darf??? Leute... Lasst euch doch nichts vormachen...

Martin Rütter ist ein vom Fernsehen hochgelobter Mann mit einem Händchen für Hunde und er versteht es, ahnungslosen Menschen die Sache mit dem Hund näherzubringen!!!

Als Comedian kann er mit seinem Namen für irgendwelche Hundeschulen viele Euro nebenbei machen...

So was nenn ich clever ...

4
@elcommondore

Ihr hattet 'schon' drei Einzelstunden? Alle Achtung... sorry, aber dass man bei solchen Problemen in Monaten, teilweise in Jahren rechnet, ist euch wohl nicht klar? Eine schnelle Lösung wird es nicht geben. Und ein 'Coach', der solchen Unfug von sich gibt von wegen Grundcharakter und so, dem spreche ich jegliche Kompetenz ab (da kann der 10x 'made by Rütter' auf die Stirn gepappt haben). Sorry, aber dein Hund leidet unter dem Streß, da ist eine Haltung à la 'das ist eben so' ziemlich unfair.

4
@elcommondore

du solltest dir schon einen THP suchen, der nach einer ausführlichen Anamese geeignete Mittel finden kann. Aber zusätzlich muss dein Hund noch ein gutes Training bekommen, um seine Geräuscheangst besser in den Griff zu bekommen.Ausserdem muss anscheinend noch an der Kommunikation zwischen euch gearbeitet werden, denn du als Hundeführer musst schon sehr souverän und sicher gegenüber deinem Hund auftreten.

3
@spikecoco

du solltest dir schon einen THP suchen

Was hat ein THP denn für eine Ausbildung und welche medizinischen Kenntnisse besitzt er?

2
@peterometer

Ein verantwortungsbewusster THP hat eine Ausbildung mit den Hauptthemen Pathologie, Anatomie, Seuchenkunde, Hygiene, Physiologie etc, . Dazu sollte man ein langes Praktikum bei einem Tierarzt absolvieren. ,

2
@spikecoco

Dazu sollte man ein langes Praktikum bei einem Tierarzt absolvieren. ,

und als Besitzer eines kranken Tiers gleich zum Tierarzt gehen.

1
@WolfgangBaumann

Auch eine Option, wenn man keinen guten THP findet. Du kannst Kritik üben wie du willst, es ist für mich nicht relevant und es ist ja auch dein gutes Recht, Meine Tätigkeit mit den guten Erfolgen geben mir das gute Gefühl es richtig zu machen. Umso mehr, wenn Tierärzte bei so einigen Tieren nicht erfolgreich behandeln konnten . Schlucke du deine Medis, die eine wissenschaftlich erwiesene Wirkung haben. Ich schlucke nicht wissenschaftlich erwiesene Mittel und es geht mir mit diesen ebenfalls gut,, ach was sage ich, besser .

3
@spikecoco

Auch eine Option, wenn man keinen guten THP findet.

Wenn man den Meister als Option hat warum sollte man sich dann mit dem Lehrling begnügen?

Noch dazu wenn nicht einmal sicher ist, dass der überhaupt eine Lehre durchlaufen (und falls ja dabei auch was gelernt hat)

THP kann sich ja bekanntlich jeder nennen - und wenn er noch so wenig Ahnung von Tieren und Medizin hat. Überprüft wird es ja nicht....

0
@WolfgangBaumann

Auch so mancher Tierarzt ist trotz langem Studiums nicht mit einem besonders fundiertem Wissen ausgestattet, bei meinem Hund wurde nicht mal erkannt das er einen Darmverschluss hatte und 4 Tierärzte haben es nicht erkannt, das er 2 tief frakturierte Zähne hatte, die ihm erhebliche Schmerzen bereiteten. Ich" Lehrling"habe den letzten Tierarzt darauf hingewiesen das es die Zähne sein werden und welch Wunder, ich hatte recht. Ach spikecoco, nun werde mal nicht überheblich, der Wolfgang würde jetzt sagen, purer Zufall. So nun werden ich mich wieder den wichtigen Dingen des Lebens widmen, Tieren suggerieren, ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren..

0
@spikecoco

In einem Punkt gebe ich dir allerdings Recht, jeder kann sich THP nennen und eine Überprüfung wäre sicherlich richtig.

0

Hilft es nicht dem Hund sein verhalten abzutrainieren? Diese Globuli sind doch nur placebos, helfen diese auch hunden?

es gibt leider hunde, die die veranlagung zur schreckhaftigkeit mitbringen. dann habe ich auch keinen rat für dich. wir mussten eine hündin der züchterin zurückgeben, weil sie auch nach vier wochen noch vor jedem stuhl, der über den boden schubberte, in panik die flucht ergriff. heraus kam dann, dass aus einer früheren verpaarung ebenfalls ein rüde diese schreckhaftigkeit geerbt hatte. leider wird jetzt mit der hündin lustig weitergezüchtet, naja, ein leidiges thema...

was fütterst du? ich habe die erfahrung gemacht, dass reine fleischfütterung die beste nervennahrung ist. die wüstenhündin meiner freundin, die sie aus schlimmen verhältnissen in abu dabi gerettet hat, floh noch mit 5 jahren vor jeder mücke in den wald. erst nachdem meine freundin jedes futter, welches getreide enthält, weglässt, ist sie ein völlig anderer hund geworden. sehr ausgeglichen, ruhig, souverän... kaum wiederzuerkennen.

kennst du dich mit "barfen" aus?

wenn du globoli verabreichen willst, lass deinen hund bitte das passende mittel raussuchen. da gibt es nur wenige universalmittelchen.

Stimmt, Futter ist ein ganz wichtiges Thema.

4

lass deinen hund bitte das passende mittel raussuchen.

Ich dachte bislang immer, das man eine mehrjährige Ausbildung auf dem Gebiet der Homöopathie und noch dazu viel Erfahrung braucht um das passende homöopathische Mittel zu finden und nun kann das der Hund selbst?

6
@WolfgangBaumann

wenn man zwei gefunden hat, die auf ihre art beide passend sind, kann man das richtige auspendeln. habe ich nie für möglich gehalten, aber beobachtet und wurde so eines besseren belehrt. :) ich machs nicht..

0
@taigafee

schade, ich dachte du hättest erfahrungen damit, dass hunde ihr passendes mittel erschnüffeln ;)))

1
@aotearoa01

Das wäre allerdings eine Katastrophe für alle Tierhomöopathen - die wären ja von heute auf morgen arbeitslos wenn Tiere sich die passenden Globuli selbst erschnüffeln könnten.

So gesehen auch gut, dass Hunde und Katzen auch keine Pendel richtig halten können ;-)

1

Aconitum ist in der Homöopathie angezeigt, wenn jemand unter Schock steht, z.b nach schlimmen Erfahrungen, die ihn dann schreckhaft werden lassen. Allerdings sollte man es nur in niedrigen D-Potenzen geben.

Wie sollte die erste Potenz genau sein und wie oft die Globuli geben und wann erhöhen?

0

Allerdings sollte man es nur in niedrigen D-Potenzen geben.

Wenn die D-Potenzen sehr niedrig sind hat man womöglich bald wirklich keinen schreckhaften Hund mehr.

1
@elcommondore

Das der Hund hinterher zwar nicht mehr schreckhaft aber dafür tot ist.

Aconitum=Eisenhut gehört zu den giftigsten Pflanzenarten in Europa.

4
@WolfgangBaumann

Wenn man nichts Vernünftiges beisteuern kann, dann sollte man zu dem Thema nichts schreiben.. Niedrige D-Potenz = D6 - D12

1
@jerry12345

Und wer lesen kann ist klar im Vorteil - ich hatte geschrieben:

Wenn die D-Potenzen sehr niedrig sind hat man womöglich bald wirklich keinen schreckhaften Hund mehr.

D3 Potenzen sind zwar in der Homöopathie eher selten aber es gibt sie eben durchaus.

Ausserdem wollte ich damit klarstellten das die Empfehlung:

Allerdings sollte man es nur in niedrigen D-Potenzen geben.

insofern falsch ist, weil eben eher hohe Potenzen unproblematisch sind (spätestens ab D24/C12 ist es eh nur noch Zucker)

Wenn mal also schon warnt, dann sollte man vor niedrigen Potenzen warnen ....

3
@WolfgangBaumann

Gut, ok . Das sollte ein Witz sein, für mich klang das halt, als ob du mal eben Aconitum gegoogelt hättest. Trotzdem verunsicherst du hier unnötig die Fragestellerin, denn eine D3 bekommt sie nicht einfach so frei verkäuflich in der Apotheke. Eine D12 dagegen schon. Warnen sollte man wohl eher vor Diclofenac und Co .

1

Ein Schock ist etwas Akutes. Da kann man mit niedrigen Potenzen arbeiten. Hier gehts aber um psychische, lang bestehende Probleme, da werden C, wenn nicht LM etc Potenzen eingesetzt.

0
@aotearoa01

so einfach ist das aber nicht - ob nun Hochpotenzen für psychische und niedere Potenzen für akutes oder körperliches zuständig sind hängt entscheidend davon ab welchen Homöopathen man frägt.

User Hubertt hat sich mal die Mühe gemacht verschiedene Aussagen von Homöopathen zu diesem Thema zu sammeln - vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen.

http://www.gutefrage.net/frage/homoeopatie---arnica-bei-stuerzen----unterschied-d6-und-c30

Welche Potenz wirkt wie und wann werden hohe und wann werden niedrige Potenzen in der Homöopathie eingesetzt !

Hier die verschiedenen Experten-Meinungen auf GF.

glasstoepsel differenziet eindeutig und sagt:

glasstoepsel am 7. März 2011 19:43

die höhe der potenz hat was mit der feinstofflichkeit zu tun.

eine c200 z.b. wirkt auf der seelischen ebene,

eine d6-d30 mehr auf der körper ebene.

.

AnniBs Arzt nimmt bei körperlichen Verletzungen C30

AnniB am 7. März 2011 19:51

Mein Arzt meinte aber bei heftigen Stürzen sollte man dem Kleinen C30 geben?

.

Tobsen nimmt ebenfalls immer C30 bei körperlichen Verletzungen.

Tobsen73 am 8. März 2011 11:03

Ich habe noch nie so schnell Schwellungen abheilen sehen. Ich verwende in der Regel die C30 im Wasserglas aufgelöst wenn Arnica angezeigt ist.

.

basti4321 nimmt von D6 bis C200 alles, wenn es um körperliche Verletzungen geht.

basti4321 am 7. März 2011 22:07

D6 bei aüsseren Prellungen.

C30 bei einem schwereren Unfall, Schockzustand.

C200 bei inneren Blutungen oder Herzinfakt, Hirnblutungen.

.

Aber das Herz ist ihm schon eine C200 wert.

basti4321 am 8. März 2011 22:16

Des weiteren ist es bekannt, das Arnica bei Folgen eines Herzinfarktes in einer c200er Potenz den Schochzustand wegnimmt, sowie die weiteren Folgen besser überstehen lässt (z.B. die Gewebeschäden).

.

Es gibt aber auch Seminare die nehmen einfach für alles eine C30. Es scheint sich hier um ein Seminar für Anfänger zu handeln, da dies eine recht simple Methode der Potenzfindung und echt praktisch ist.

besserohnegalle am 7. März 2011 20:37

Also ich hab mal ein Seminar für Homöopathie besucht. Hier wurden alle Mittel in C30 empfohlen und so mach ich´s auch. Ich hab´ne 3-jährige Tochter, und wenn Sie hinfällt, ne Beule hat oder stark blutet, gibt´s immer 3 Globuli Arnica C30 und ruckzuck ist alles wieder gut! (Bei Fieber ab 39 Grad geb ich z.B. 3xAconitum C30, usw...)

.

Andere wieder unterscheiden und dann ist die C300 für die Seelenebene zuständig.

tiara546 am 8. März 2011 18:47

Arnika D6 oder D12 zielt auf den körperlichen Aspekt eines Traumas ab.

Arnica C30 z.B. nach einem Sturz löst den seelischen Schock und die Erinnerung an das Trauma auf der Seelenebene.

.

Wenn man Homöopathie per Fernlehrkurs gelernt hat, dann ist eine C1000 für psych. und körperl. Belastungen empfehlenswert.

Philohom am 13. März 2010 00:31

Wenn du glaubst, dass dich der Verlust psych. oder körperl. spürbar belastet, würde ich dir empfehlen, eine C1000er Potenz Natrium muriaticum zu nehmen.

.

Philohom am 30.09.2010 um 21:52 Uhr

Habe Arnica C1000 einmalig gegen chron.Schmerzen im Sakralbereich (nach Trauma vor 10 Jahren - schwerer Sturz auf´s Steißbein) gegeben. Am nächsten Tag schon waren die Schmerzen weg.

.

Andererseits verwendet man nach diesem Fernlehrkurs bei Nervenschmerzen von D6 bis C30.

Philohom am 11. Oktober 2010 18:01

Ich habe einen Fall erlebt, bei dem die Nervenschmerzen trotz intensiver medizinischer Behandlung noch ein Jahr fortbestanden und dann homöopathisch geheilt wurden. Dabei kommen je nach Symptomatik folgende Mittel in Betracht: Mezereum, Rhus toxicodendron, Arsenicum album (jeweils in D12, 2-4 mal täglich), Ranunculus bulbosus, Prunus (jeweils D6, 2-4x tägl.) oder Natrium chloratum (C30 1x/ Woche).

.

Schweizer Heilpraktikerinnen nehmen bei Prellungen von D12 bis C30

domenica am 22. September 2010 22:45

ja, arnica-kügeli beschleunigen die heilung, das kann man feststellen, indem man ähnliche prellungen oder ein blaues auge mal damit behandelt und mal nicht. einmal 3 kügelchen einer c30 oder dreimal 3 einer d12 genügennormalerweise

.

Und in der Veterinärhomöopathie scheint es noch freizügiger zu sein. Da nimmt man einfach was man halt so kriegen kann aber dafür hilft es dann auch nur wahrscheinlich.

Kopfverletzungen beim Hund?

domenica am 9. Dezember 2008 14:30

gib ihm unbedingt die homöopathischen mittel arnica und natrium sulfuricum in der D12 oder C12 oder D30 oder C30, was du halt bekommst. das 3 tage lang, die 30er einmal am tag, die 12er zweimal. das hilft ihm wahrscheinlich.

.

Bei der Empfehlung von Caramello scheint es sich um eine feinstoffliche Hirnblutung zu handeln, wenn man sich an glasstoepsels Rat erinnert.

glasstoepsel am 7. März 2011 19:43

die höhe der potenz hat was mit der feinstofflichkeit zu tun.

beantwortet von caramello am 28. Januar 2010 07:46

In jedem Fall ist Arnika in Hochpotenz (C1000)zu geben, falls das noch nicht geschehen ist, auch wenn die Gehirnblutung bereits vor 4 Jahren war.

.

1
@WolfgangBaumann

Für Geburten sind eindeutig Niedrigpotenzen die rechte Wahl.

fabs1 am 26. November 2009 16:24

Caulophyllum D3 oder D4 ist ein bewährtes homöopathisches Mittel zur Geburtsvorbereitung. Jeden Tag 4x5 Globuli auf der Zunger zergehen lassen. Alternativ gibt es auch noch Pulsatilla D4 oder D6, 4x5 Globuli auf der Zunge zergehen lassen

.

Andere empfehlen bei Halsschmerzen, also körperlich, wiederum eine C30

Hals verrissen, was soll ich tun?

beantwortet von Heilpraktiker1 am 28. August 2009 16:27

Arnica C 30 - 4 Tropfen täglich oral bis der Spuk vorbei ist....

.

Nach jahrzehntelanger Praxis nimmt Patron sowohl für körperliches als auch für seelisches immer Niedrigpotenzen.

Was hilft gegen Lippen-Herpes?

Patron am 20. August 2010 09:35

Natr. chlorat. D6

.

Patron am 19. Juli 2010 17:44

homöopathisches mittel bei kummerfolgen: Ignata D12

.

Patron am 10. Juni 2010 19:41

such rat bei der homöopathie. dort ist ein bekanntes mittel für grundlose blaue flecken lachesis, zb als d12 tabletten, 3x2

.

Gegen was hilft alles Arnica D6

Patron am 15. November 2010 18:15

wundheilung nach verletzungen oder operationen oder zahnziehen, blutung, bluterguss, und noch vieles ähnliches an gelenken und arterien und venen

.

Halt, stimmt nicht. Bei Eifersucht greift er dann doch zu Hochpotenzen.

Patron am 3. Mai 2010 23:22

mach einen versuch mit dem allermeist passenden eifersuchtsmittel lachesis, am besten mit einer einmaligen gabe von 5 globuli lachesis c200, und dann mal abwarten.

.

Patron am 7. April 2010 15:08

in der homöopathie gibt man für akuten liebeskummer Ignatia D12, Glob., DHU 3 x tgl. 5 lutschen

.

Warum man bei Liebeskummer D12 und bei Eifersucht C200 gibt ? Ich fürchte das wird uns Patron niemals verraten.

.

Schernikau liebt bei körperlichen Problemen wiederum nur Niedrigpotenzen.

schernikau am 3. September 2010 15:23

Zur Wundheilung empfiehlt sich Arnica- oder Calendulatinktur und innerlich Arnica D 6, Calendula D 3 und Hypericum D 4. Bei Abzessen Silicea D 6 und Hepar Sulfuris D 6.

.

wilbot wempfiehlt bei körperlichen Problemen wiederum eine C30.

wilbot am 30. August 2010 13:32

dann würde ich dir als Praktikerin empfehlen Arnica zu nehmen. Arnika hat wässrige (blutige) Eiterungen. Allerdings reicht eine Dosis C30 nicht aus.

.

Beim indischen Wunderguru Ravy Roy lernt man, dass man bei Hirnblutungen unter einer C200 erst gar nicht anfängt und dann bis C10000 geht.

WildeFee am 25. Juni 2010 21:56

Ich lerne bei Ravi Roy, welcher das ebenfalls praktiziert.

So kann man die Folgen einer Hirnblutung z.B. wesentlich schneller heilen, wenn man Arnica in C200, dann C1000 und C10000 alle 3 Tage gibt, als wenn man immer 1-2 Wochen oder eben länger abwartet.

Genauso ist es für mich eine Unart, bei Akutfällen (z.B. eine akute Grippe) ein Mittel in C30 oder C200 nur einmal zu geben und zu meinen, das sei ausreichend, wenn doch der Zustand nach wenigen Stunden wieder schlechter wird und nach einer Wiederholung verlangt

.

Wie man leicht erkennen kann, herrschen in der Homöopathie klare Regeln, wann man welche Potenzen zu nehmen hat und wie sie wirken.

1
@aotearoa01

Akut ist der Schock durch den Schreck nach dem lauten Geräusch, aber gut, kann man sehen wie man will und du hast Recht mit den Hochpotenzen . Es gibt aber nicht nur die Unterteilung in D oder C potenz bei akut oder chronischen Verläufen, sondern viele Quellen raten bei chronischen Verläufen zu hohen Potenzen ab D30. D-Potenzen haben auch den Vorteil dass sie nicht so lange wirken , wie C oder sogar LM Potenzen bei falscher Mittelwahl. Du siehst, es gibt nicht nur einen Ansatz und C Potenzen wären mitr bei einem Tier , das nicht kommunizieren kann wie wir , zu stark. LM-Potenzen, die Hahnemann als sanft bezeichnet , stellten sich bei vielen Patienten als das Gegenteilige heraus und sie mussten dringend antidotiert werden.

0
@WolfgangBaumann

Was für eine Zusammenstellung! Aus dem Zusammenhang gerissene Einzelaussagen, die den Zweck erfüllen sollen, GF-Nutzer lächerlich zu machen. Die sich freilich alle unautorisiert als Experten bezeichnen dürfen. Da hat der Experte hubertt sich viel Mühe gemacht.

Und offenbar ist er ein religiöser Fanatiker, zusammen mit seiner Verbündeten elke0, aus dem die eigentliche Motivation stammte:

Kommentar von Hubertt am 15. März 2011 03:16:

ElkeO´s Rosenkranz beten ist gut belegt.

Gib mal bei Google " Lourdes " ein. Da gibt es jede Menge Belege, dass ElkeO´s Rosenkranz beten heilen kann. Recherchieren kannst du ja ;-) Die Methode " Rosenkranz beten " kann auf eine beinahe 1000 Jahre alte Tradition zurückblicken.

2
@jerry12345

Und dann gibt es wieder klassische Homöopathen, die ausschließlich mit C Potenzen arbeiten. Wir haben da bei Kühen gute Erfahrungen gemacht.

2
@WolfgangBaumann

Ich habe während der Arbeit wenig Zeit, mir alles durchzulesen... ähem.. aber mir fällt auf, dass das oft ohne Zusammenhang ist? Dem Grunde nach ist es schon so, wie ich geschrieben habe. Man sollte annehmen: Niemand würde bei einer winzigen eitrigen Wunde gleich eine LM Potenz nutzen, sondern erstmal eine D Potenz. Allerdings: Ich kenne einen klassischen Homöopathen und eine HP, die keine D Potenzen einsetzen, alles ab C 30. Und das einmal. Wie dem auch sei, für mich ist der Einsatz von D und höheren Potenzen je nach Problematik einleuchtend.

Ein schönes Wochenende!

1
@charmpagner

Aus dem Zusammenhang gerissene Einzelaussagen,

Das ist ja das Standardargument wenn einem der Inhalt von Zitaten nicht gefällt. Erläutere das doch mal an konkret anhand einem der Zitate von Hubertt

Die sich freilich alle unautorisiert als Experten bezeichnen dürfen.

Richtig - Homöopath kann sich jeder bei GF nennen. Es gibt ja auch keine offizielle "Autorisierung" zum Homöopathen.

3
@aotearoa01

Ich kenne einen klassischen Homöopathen und eine HP, die keine D Potenzen einsetzen,

Klassische Homöopathen orientieren sich ja sehr eng an Hahnemann., Hahnemann hat keine D-Potenzen verwendet - von daher sollte es bei klassischen Homöopathen eigentlich nicht ungewöhnlich sein, dass sie ebenfalls keine D-Potenzen verwenden.

Wie dem auch sei, für mich ist der Einsatz von D und höheren Potenzen je nach Problematik einleuchtend.

Vielleicht kannst Du dann mal kurz erklären warum ein und derselbe Homöopath bei Liebeskummer eine niedrige Potenz (D12), bei Eifersucht aber eine hohe Potenz (C200) empfiehlt.

Oder warum bei einer Hirnblutung (ist ja etwas körperliches und akutes) C200 oder höher empfohlen wird (Ravi Roy) während aber für ein Wunde am Knie dann meist wieder eine recht niedrige D-Potenz von Arnica helfen soll.

1
@WolfgangBaumann

Also, das ist wirklich einleuchtend. Wie lange dauert in der Regel Liebeskummer? Wie lange ist ein Mensch eifersüchtig? Die Frage kannst Du Dir, wenn Du schonmal Liebeskummer hattest bzw Erfahrungen mit chronisch eifersüchtigen Frauen, auch selbst beantworten!

Ich bin hier draußen..

0
@WolfgangBaumann

Die einzigsten beiden Standardargumente gegen die Homöopathie sind ausschließlich: Placeboeffekt und nicht wissenschaftlich bewiesen.

1
@spikecoco

Und das sind zwei sehr gute Argumente....denn wenn Homöopathie nur halb so gut wirken würde wie von vielen Homöopathen behauptet dann hätten Homöopathen doch sicherlich auch entsprechende wissenschaftliche Studien vorzuweisen.

Firmen wie DHU mit dreistelligem Millionenumsatz würden ja ihren Umsatz noch deutlich steigern können, wenn die Wirksamkeit der Homöopathie wissenschaftlich solide belegt wäre.

Denn dann müßten ja mittelfristig alle Krankenkassen Homöopathie erstatten und davon würde die Homöopathie-Industrie ja durchaus profitieren.

Nur gibt es diese Studien eben nicht - dafür aber reichlich Studien, die zeigen dass homöopathische Mittel keine oder nur eine minimale höhere Wirkung als Placebo haben (únd natürlich auch Studien die zeigen, dass homöopathische Mittel sogar minimal schlechter als Placebo wirken).

Die einzigen Argumente gegen Harry Potters Zauberfähigkeiten sind doch ausschließlich, dass noch nie ein Zaubertrick einer wissenschaftlichen Überprüfung standgehalten hat und das man weiß, dass solche Tricks heute durch entsprechende Videobearbeitung am Computer erzeugt werden können.

Sollen wir nun trotzdem an Harry Potters Zauberfähigkeiten glauben nur weil das die beiden ausschließlichen Standardargumente dafür sind, dass Zaubern in der Realität nicht funktioniert.

Ich denke doch wohl nicht - die beiden Standardargumente reichen um das nicht zu tun - jedenfalls allemal solange keine nachvollziehbaren Gegenargumente genannt werden können.

1
@aotearoa01

Wie lange dauert in der Regel Liebeskummer? Wie lange ist ein Mensch eifersüchtig?

Ich würde mal sagen, dass beides extrem unterschiedlich lange dauern kann.

Interessant ist aber, dass ein Homöopath schon vorab weiß, wie lange der Liebeskummer bzw. die Eifersucht ohne seine Behandlung andauern würde und er deswegen dann auch weiß ob er zu einer niedrigen D-Potenz oder eine höheren C-Potenz greifen muss.

Werden eigentlich Frauen die ihm im Rahmen einer homöopathischen Arzneimittelprüfung Lachesis einnehmen tatsächlich eifersüchtig?

1
@WolfgangBaumann

Es braucht für mich auch keine Gegenargumente, denn wie gesagt, die Erfolge sind sichtbar. Aber auch wurscht, wenn die" Placeboeffekte" so gut sind und den Tieren geholfen wurde, dann ist es für mich eine erfolgreiche Behandlung. Und noch befriedigender, wenn die Schulmedizin nicht helfen konnte.

1
@spikecoco

Es braucht für mich auch keine Gegenargumente, denn wie gesagt, die Erfolge sind sichtbar.

Erfolge sind sichtbar= Kranke Tiere werden ab und an von alleine gesund - ob mit oder ohne Globuli?

Aber auch wurscht, wenn die" Placeboeffekte" so gut sind

sind sie ja nicht bzw. nur selten

dann ist es für mich eine erfolgreiche Behandlung

Wenn....das Wörtchen wenn nicht wäre. Nur warum sollte man recht teuere Globuli an Tiere verabreichen wenn Zuckerpillen den gleichen Effekt haben. Ok - wenn man Hersteller von homöopathischen Mitteln finanziell unterstützen möchte macht das ja einen gewissen Sinn - aber sonst?

Und nur weil ein Tier nach Einnahme von Mittel xy gesund wurde heißt das noch lange nicht, dass es auch durch das Mittel xy geheilt wurde.

Wenn ein masernkrankes Kind jedes Tag einen Liter Cola trinkt und dann nach drei Wochen gesund ist macht das aus Cola noch kein wirksames Mittel gegen Masern. Auch dann nicht, wenn das Kind die erste Woche "schulmedizinisch" statt mit Cola behandelt wurde.

Wirksamkeitsnachweise sind schon etwas schwieriger als sich das manch Alternativmedizinanhänger so vorstellt.

1
@WolfgangBaumann

Mein schweres Asthma,hatte ich knapp 20 Jahre lang, 2002 an einem Anfall fast gestorben, viele Medikamente genommen , die für mich kaum Linderung brachten.2004 Homöopathen aufgesucht, Mittel bekommen und auf meine Spontanheilung gewartet. Sie traf auch Gott sei dank mit sofortiger Wirkung ein und hält bis heute an. Da wir jetzt bei den Spontanheilungen sind, auch wunderbar, wie die von mir behandelten Tiere darauf ansprechen. Dafür zahlen die Besitzer mir vor Freude dann doch aus Dankbarkeit eine kleine Behandlungsprämie .Wie geht es eigentlich, das ein Mittel mit Zuckermittelinhalt nicht hilft, aber dafür ein anderes? Na, vielleicht gibt es ja verschiedene Zuckerkügelchen. Lass mal gut sein.

1
@spikecoco

2004 Homöopathen aufgesucht, Mittel bekommen und auf meine Spontanheilung gewartet. Sie traf auch Gott sei dank mit sofortiger Wirkung ein

Man fragt sich jetzt allerdings, warum es überhaupt noch Asthmatiker gibt - derartige Erfolge durch Homöopathie müßten sich doch unter den Betroffenen längst herumgesprochen haben

Wie geht es eigentlich, das ein Mittel mit Zuckermittelinhalt nicht hilft, aber dafür ein anderes?

wie geht es eigentlich, dass ich an manchmal der Wurf einer Münze richtig vorhersagen kann und machmal auch nicht.

Ich würde sagen, das liegt am Zufall und weniger an meinen hellseherischen Fähigkeiten.

Davon abgesehen kannst Du ja ein einzelnes Tier gar nicht gleichzeitig mit Globuli und Zuckerpillen behandeln und dann hinterher entscheiden, was nun geholfen hat....

1
@WolfgangBaumann

Nicht mal die Ironie erkennst du . Jedem das seine . Stelle dir vor, es gibt mittlerweile ja immer mehr Menschen die sich mit der Homöopathie behandeln lassen, auch immer mehr Ärzte, Krankenhäuser und Tierärzte behandeln mit diesen Mitteln und sind sehr angetan von Spontanheilungen und Zufällen.

0
@spikecoco

Stelle dir vor, es gibt mittlerweile ja immer mehr Menschen die sich mit der Homöopathie behandeln lassen,

Echt? Wo hast Du denn das her....

auch immer mehr Ärzte, Krankenhäuser und Tierärzte behandeln mit diesen Mitteln und sind sehr angetan von Spontanheilungen und Zufällen.

Mit Homöopathie läßt sich ja schnell und einfach Geld verdienen - wenn der Patient für sein Zipperlein, dass eh von alleine heilt unbedingt eine Pille haben will und dafür bereit ist eine homöopathische Anamnesestunde zur Bestimmung der passenden Beschriftung der verordneten Zuckerpille zu bezahlen dann wird eben mancher schwach.

So schrieb die Ärztezeitung 2007 über die Abrechnung homöopathischer Leistungen:

Die Vergütung umfasst: 90 € Erstanamnese, 20 € Repertorisation, 20 € Analyse und 45 € Folgeanamnese.

Für diese 175 € versorgt ein niedergelassener Facharzt 5 “herkömmliche” Patienten ein ganzes Quartal lang, egal wie oft diese in der Praxis erscheinen.

Besonders interessant ist das ja für Heilpraktiker und Tierheilpraktiker - rezeptpflichtige Mittel dürfen die ja nicht verschreiben - da kommen die Glaubuli natürlich gerade recht - nicht zufällig sind da viele Anhänger der Homöopathie

Die wissenschaftliche Medizin hat sich nahezu weltweit durchgesetzt - auch wenn sie in vielen Ländern aufgrund der wirtschaftliche Lage nicht das hohe Niveau bereitstellen kann, wie wir es z.B. in Deutschland gewohnt sind.

Homöopathie hingegen spielt nur in wenigen Länder dieser Welt eine nennenswerte Rolle - nach über 200 Jahren nun nicht gerade ein Hinweis auf ein besonders wirksames Verfahren.

1
@WolfgangBaumann

Wissenschaftliche Medizin, hst ebenfalls so ihre Tücken mit Nebenwirkungen, ebenfalls mit Placeboeffekten, mit ihren Unwirksamkeiten. Dazu kommt noch oftmals die Korruption in der Pharmaindustrie. Na dann guten Appetit.

0
@spikecoco

Wissenschaftliche Medizin, hst ebenfalls so ihre Tücken mit Nebenwirkungen,

Richtig - Nebenwirkungen gibt es je nach Mittel mehr oder weniger häufig und ausgeprägt. Ist leider so.

Wobei ja (jedenfalls wenn Homöopathie tatsächlich gemäß Hahnemanns Lehre funktionieren würde) auch alle homöopathischen Mittel Nebenwirkungen haben - wie sonst könnten sie im Rahmen von homöopathischen Arzneimittelprüfungen sogar bei Gesunden Symptome auslösen?

ebenfalls mit Placeboeffekten,

Die Tücken des Placeboeffekts sind vielleicht, dass Homöopathen aufgrund des Placeboeffekts glauben, ihre Mittel hätten aufgrund des homöopathischen Prinzips eine Wirkung. In der wissenschaftlichen Medizin hat man dieses Problem erkannt und kennt geeignete Gegenmassnahmen um solche falschen Schlußfolgerungen zu vermeiden.

Dazu kommt noch oftmals die Korruption in der Pharmaindustrie.

Korruption gibt es auch in der Homöopathieindustrie.

http://www.psychophysik.com/h-blog/?p=9081

Oder google mal nach

Claus Fritzsche Weleda

Davon abgesehen:

Arzneimittel einer bestimmten Lehre werden dadurch kein bisschen wirksamer, dass die Hersteller von Arzneimitteln einer anderen Lehre korrupt sind.

0

Hallo,

also eigentlich ist es egal, wie die Zuckerkügelchen heißen, die du ihm gibst, sind alle gleich unwirksam. Immerhin hast du ja irgendwo geschrieben, dass auf Schilddrüse schon untersucht wurde (sowas gehört in die Frage, damit man keine falschen Schlüsse zieht). Allerdings kennen sich wenige TÄ wirklich mit Schilddrüsen-Problematik aus, vielleicht wäre daher eine Zweitmeinung sinnvoll. Dann solltest du deine Einstellung ändern: Leidtun bringt deinem Hund nix, bewirkt eher, dass seine Schreckhaftigkeit verstärkt wird (du vermittelst ihm ja, evtl. unbewußt, durch Stimme, Körperhaltung usw. dass das wirklich alles ganz, ganz schlimm ist). Wie wurde denn dein Hund sozialisiert, umweltfest gemacht als Welpe? Vielleicht liegen ja die Ursachen in einer reizarmen Kinderstube?

Wenn gesundheitliche Ursachen ausgeschlossen werden können, würde ich ihn langsam desensibilisieren. Du kannst da sehr gut mit dem Clicker arbeiten. Wenn du gute Tipps suchst und evtl. auch von Erfahrungen von Leuten mit Angsthunden profitieren willst, schau doch mal hier im Forum vorbei (bitte nicht vom Namen verwirren lassen): www.aggressionshund-forum.de . Dort gibt es auch Leute, die über ihre Erfahrungen mit Relaxan, L-Theanin u.ä. berichten, vielleicht hilft dir das weiter.

Gruß, Kerstin

Noch eine Ergänzung: du schreibst irgendwo (schade, dass man sich die Infos so zusammensammeln muss), dass du bereits clickerst. In dem von mir genannten Forum ist eine Methode des 'Schönclickerns' beschrieben. D.h. der Clicker wird da klassisch konditioniert, um einem Hund, der nicht mehr ansprechbar ist, ins Unterbewußtsein zu dringen und ihm ein positives Gefühl zu vermitteln. Ich verwende das mit Erfolg bei unserer Hündin, die bei bestimmten 'Haßobjekten' keifend nach vorne geht. Ist sie anfangs z.B. bei einem Traktor oder Pferd total ausgerastet, kann ich sie mittlerweile nach kurzem Kläffen zu mir lenken. Vielleicht solltest du das auch mal versuchen, allerdings werde ich mich hüten, dir hier die genaue Vorgehensweise zu erklären. Das kann u.a. die Betreiberin des Forums, eine wirklich gute und erfahrene Hundetrainerin, viel besser.

1

Mich würde mal sehr interessieren, was es für ein Hund ist...

Klein - groß - jung - alt - Rasse oder welcher Mix... - als Welpe ins Haus gekommen???

1

Wenn man nicht unbedingt Ahnung von einer bestimmten Materie hat, sollte doch vorsichtiger mit bestimmten Aussagen sein.

3

also eigentlich ist es egal, wie die Zuckerkügelchen heißen, die du ihm gibst, sind alle gleich unwirksam.

DAS kann ich nicht bestätigen, dafür habe ich einfach schon zu oft erlebt, wie genau das richtige Mittel sensationell angeschlagen hat. Auch bei Kühen und Pferden... Die Diskussion von wegen Placebo etc können wir uns glaube ich jetzt wirklich ersparen, gabs schon zu oft zwischen Gegnern u Befürwortern und läuft ins Leere... :/

Ob das in diesem Fall der richtige Weg ist, kann wohl nur die FS und ein THP bzw TA herausfinden..

1
@aotearoa01

DAS kann ich nicht bestätigen, dafür habe ich einfach schon zu oft erlebt, wie genau das richtige Mittel sensationell angeschlagen hat.

Leider ist das aber keine Methode um die Wirkung von Globuli objektiv zu überprüfen. Wenn ich 30 verschiedene ducchnummerierte Kaugummisorten habe und einem Kranken jeden Tag einen Kaugummi einer neuen Sorte gebe und er wird dann z.B. am 8. Tag gesund, dann kann ich doch daraus nicht ableiten, dass es die Kaugummisorte Nr.8 war, die ihn geheilt hat....

Die Diskussion von wegen Placebo etc können wir uns glaube ich jetzt wirklich ersparen,

Das denke ich - jedenfalls solange Homöopathen nicht doch noch mit einem klaren Nachweis für eine Wirkung über Placebo hinaus aufwarten können. Da das aber in den letzten 200 Jahren nicht gelungen ist kann man die Frage bis auf weiteres wohl als erledigt betrachten.

Eigentlich hätte man es schon 1835 abhaken können, als Homöopathen in Nürnberg in einem von ihnen selbst durchgeführten Experiment daran scheiterten potenziertes Kochsalz von einem nicht potenziertem Placebo zu unterscheiden.

http://www.jameslindlibrary.org/illustrating/articles/inventing-the-randomized-double-blind-trial-the-nurnberg-salt

1
@aotearoa01

Ja die Placeboeffekte, die Erfolge geben demjenigen Recht, der mit diesen Mitteln arbeitet.

1
@spikecoco

Leider ist der Placeboeffekt alles andere als zuverlässig und bei bestimmten Erkrankungen hilft er auch gar nicht. Würmer beim Hund lassen sich per Placebo z.B. nicht wegzaubern.

Zumindest bei Krankheiten, bei denen es Mittel gibt die nachweisbar mehr als nur einen Placeboeffekt haben sollte man diese doch auch in Betracht ziehen - auch wenn Globuli dann mangels Nachweis einer Wirkung über Placebo hinaus aussen vor bleiben.

1
@aotearoa01

deswegen wäre ich da auch gar nicht drauf eingegangen, aotearoa ;-). seltsamerweise sind die, die gegen homöopatie sind, viel vehementer in der verteidigung ihres glaubens. das ist sehr anstrengend :-).

2
@taigafee

das ist sehr anstrengend :-).

klar - wenn man ausser dem festen Glauben an die Homöopathie keine überzeugenden und vor allem nachvollziehbare Argumente hat :-)

1
@aotearoa01

Mir reichen meine Erfahrungen. Diskussionen bringen mir ... nichts

Und wieso glaubst du, du wärst in der Lage deine Erfahrungen objektiv zu beurteilen?

0
@taigafee

Ach, lasse doch.. Ich finds lustig und faszinierend geradezu, wieviel Aufwand betrieben wird, Links gesammelt, fleißigst kommentiert. Als wenn irgendetwas davon abhängen würde.

0
@aotearoa01

natürlich hängt da viel von ab. der pharmaindustrie gehen die schäfchen verloren ;-).

2
@taigafee

Die bekannten Hersteller von Globuli sind doch Teil der Pharmaindustrie -

Weleda, Heel, DHU und Co - allesamt sind sie Mitglieder im Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie.

Verloren geht da nichts :-)

3

Der Hund soll dir nicht leid tun - du solltest dir mal Gedanken darüber machen, wie du zwischen dir und dem Hund eine echte Vertrauensbasis schaffst...

Vertrauen ist das A und O ... Und gemeinsames Lernen mit unbekannten Dingen und Geräuschen usw. umzugehen...

Wenn du einfach nur Pillekes reinstopfen willst... wärst du wahrscheinlich mit einem Keramik-Hund mit einem Schlitz im Rücken (Spardose) besser bedient!!!

Gewöhnungstraining bringt deinem Hund mehr als dieser Humbug. Aber so etwas hatte ich auch schon zu deiner Frage mit den Bachblüten geschrieben.

Arbeite mit dem Hund. Wenn du das nicht alleine kannst, kannst du dir Tipps bei einem guten Trainer holen.

Arbeite mit dem Hund. guter Tip..... nur leider ist das doch anstrengender als ein paar Kügelchen zu füttern.....

4
@adventuredog

Hallo adventure, schön dass du mich erstmal gefragt hat, was wir bisher unternommen haben.

2
@elcommondore

warum muss ich eine Frage mit einer Frage beantworten? genauso gut hättest Du kurz anmerken können, das ihr schon allerlei versucht habt! und wenn Du bereits so genau Bescheid weißt, dann weißt Du doch sicher auch, wie Du eine Homöopathin findest, die Dir die (vielleicht) passenden Zauberperlen heraussucht.

6

Hi Frangge, wir clickern ja und ich clicker bei allem was ihm Angst macht um sein generalisiertes Verhalten zu durchbrechen. Er hat zum Beispiel auch Angst vor seiner Box, was früher kein Problem war. Am Anfang habe ich jedes Interesse, egal ob Blick oder Schnuppern geclickt. Dann gesteigert mit Kopf rein halten, click, Belohnung, dann erste Pfote, danach beide vorne,.. bis er drin war. Dann Tür kurz zu und sofort wieder auf,.. Und so weiter und so fort. Also wir machen wirklich wirklich jede Menge um ihm die Angst zu nehmen.

0

Was möchtest Du wissen?