mit welchen gitarrenakkorden anfangen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, c,d und e sind sehr leicht zum anfangen. G geht auch sehr leicht. Ich pers. habe allerdings nicht damit angefangen, einzelne Akkorde zu greifen, sondern mir Akkorde von Stücken die mir gut gefallen im Internet rausgesucht und dann halt immer die Akkorde der entsprechenden Stücke gelernt. Dadurch hat man es nicht so trocken, es macht mehr Spaß und man hat auch mehr Herausforderung. Sehr viele Gitarrennoten kannst du auf ultimate-guitar.com finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SamsungGalaxy97
04.04.2016, 08:24

warum ist für mich das c so schwierig?

Mit den Songs hab ichs schon versucht, das klappt bei mir nicht, ich muss eben bis September normale Kinderlieder spielen können die man eben so aus dem kindergarten kennt. und dann kann ich mich an andere Songs dranwagen xD

muss ja erstmal das schnell wechseln üben.

0

Ich würde mit den Akkorden D, A, G beginnen, da sie häufig vorkommen.
Anschliessend die Akkorde C, E, Em, Am und schliesslich F (vereinfachter Griff).
So kommst Du schon recht weit:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mit Em (E Moll) angefangen; man braucht nur zwei Finger dazu.

Dann Am (A Moll), weil der von Em aus gut zu greifen ist.

Danach D und C, später dann G.

C ist von Am aus sehr einfach zu greifen, man wecheslt nur den Ringfinger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe mit dem powerchord angefangen
wenn du den kannste kannste alles 😁
und ist auch nicht allzu schwer, beansprucht lediglich 3 Finger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SamsungGalaxy97
04.04.2016, 08:29

einen powerchord braucht man doch nicht in Kinderliedern!

Will bis September Kinderlieder spielen können wegen Ausbildung, da schaut das immer gut aus wenn man sowas kann.

0

E, A und D sind die Einfachen meiner Meinung nach.

Dann folgt C und G

Und die Schwersten sind F und H

Natürlich bin ich nur von den Grundakkorden ausgegangen. Mal abgesehen von den -m, -5, -7, -m7, -#, -#m, -#5, -#7, -#m7...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HrJensLock
04.04.2016, 11:23

Sehe das genauso. Es gibt zu dem Thema für Anfänger super Youtube Videos.

Am Anfang ist der schnelle Akkordwechsel immer ein Thema. Da geht es dann ums üben, üben, üben.

0

Was möchtest Du wissen?