Mit welchen Front-End-Tools arbeitet Ihr?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Wenn es dann zur Entwicklung kommt, arbeite ich mit CSS ohne irgendwelche Erweiterungen. SASS ist mir bereits bekannt aber findet bei mir nicht wirklich sein Einsatzgebiet.

Ich verwende seit circa zwei Jahren SASS. Für Themes, oder wie einem Darkmode ist es perfekt. Wenn der Kunde eine Variable angepasst haben möchte, ist es für mich auch nurnoch eine Variable anpassen. Super entspannt.

Bei JavaScript kommt außer jQuery und den Bibliotheken von Bootstrap nicht viel zum Einsatz. Für sämtliche Logos benutze ich fontawesome.

jQuery fliegt langsam aber sicher aus meinen Projekten raus. Viel zu groß. Ich empfehle VanillaJS

Zu Bootstrap: Ist okay. Über Design lässt sich streiten. Ich persönlich bin eher Fan von Material Bootstrap oder UI-Kit. Sonst wird das meiste selbst gemacht.

Was ich noch gerne anschneiden würde, ist die Richtige IDE. Ich verwende PhpStorm von JetBrains. Viele nützliche funktionalitäten für Leute die auch ab- und zu mit Backend zutun haben. Sonst lohnt sich WebStorm.

Außerdem lohnt es sich in Zukunft mal mit Angular zu befassen.

Sonst findest du viele nützliche Tipps in diesem Blog: dev.to

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Fachinformatiker für Systemintegration / Freelance als AWE

Danke für deine Antwort.
Ich werde mich mal mit Frameworks genauer auseinander setzen.

1

Hallo @RoyBlunk,

ich erstelle Designthemen und Plugins für WordPress. Daher schreibe ich Code in HTML, CSS, JS, jQuery, PHP und MySQL.

Deshalb verwende ich die folgenden Werkzeuge:

1) WampServer stellt mir einen lokalen Server mit MySQL und PHP zur Verfügung.

2) SCSS vereinfacht den Code, strukturiert ihn mithilfe von Konstanten und Funktionen und ermöglicht das Speichern von Boilerplate-Lösungen.

3) Gulp führt automatisch alle Routineoperationen mit den bearbeiteten Dateien aus:

  • SCSS to CSS konvertieren
  • auto prefixes für CSS-Eigenschaften hinzufügen
  • die Fehlern in JS suchen
  • JS-Dateien gemäß Styleguide bearbeiten 
  • JS und CSS Dateien minimieren
  • neue Dateien auf den lokalen Host kopieren
  • die Webseite im Browser aktualisieren.

4) Ich benutze auch GitHub oder Bitbucket, um meine Arbeit zu speichern und mit Kollegen zu teilen. Und Sourcetree passt zu mir, um mit beiden Git-Diensten zu arbeiten.

5) Ich habe lange in Notepad++ gearbeitet, weil es schnell ist und viele Optionen wie Emmet oder Macrosen hat. Aber jetzt verwende ich Visual Studio Code, um meine Tools zu modernisieren.

6) Ich benutze oft Bootstrap als Framework und für Karussells bevorzuge ich Owl Carousel.

Für die Zukunft plane ich React.js, weil viele interessante Projekte dies benötigen. Und ich möchte das Testen automatisieren, also beherrsche ich Docker und Composer.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich erstelle Wordpress-Themes, Plugins und Online-calculator

Guten Tag,

Also ich liste einfach mal schritt für schritt auf welche Tools ich nutze.

  1. Für Moodboards nutze ich invision. Die Ideen finde ich auf Awwwards, Dribbble, usw
  2. Für Wireframes nutze ich Papier, dann für den Kunden Adobe XD.
  3. Design dann auch Adobe XD animationen mit After Effects
  4. Für die Entwicklung, nutze ich SASS und als preprozessor laravel-mix. SASS funtioniert super mit BEM und ITCSS. Sonst nutze ich noch PHPStorm und VScode.
  5. Sprachen sind hauptsächlich HTML, CSS (SASS), JavaScript (Vanilla) und PHP (Laravel oder Wordpress)

Vorteil von Sass ist, dass man sich einfach Tools erstellen kann, die man dann nur aufrufen braucht. Z.B. die Breite von einem Container in Prozente umrechnen oder die Font-family. Es braucht nur ein wenig Zeit sich eine kleine Bibliothek aufzubauen...

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Computer graphics design Haute École de La Province de Liège

Danke für die Nachricht.
Dann schaue ich mir mal SASS genauer an! :)

0

Was möchtest Du wissen?