Mit welchen Folgen muss man bei Diebstahl über 50€ rechnen wenn man minderjährig ist?

7 Antworten

Hausverbot in den betroffenen Läden, Gespräch bei der Jugendgerichtshilfe und ggf. eine Auflage wie Sozialstunden - oder in manchen Städten gibt es auch so Auflagen wie Teilnahme an einer Informationsveranstaltung für junge Ladendiebe.

Anzeige, da ihr über 14 seid, seid Ihr strafmündig und dann kann es zu Sozialstunden führen, außerdem wäre ein Hausverbot in den Geschäften denkbar, in denen Ihr geklaut habt.

Die Moralkeule lasse ich mal eingepackt und weine einfach still vor mich hin.

Hausverbot in den betroffenen Geschäften, Schadensersatzansprüche der 4 betroffenen Geschäfte, eine Diebstahlsanzeige und eine Einstellung des Verfahrens gegen Bezahlung einer Geldstrafe - das wäre so meine Idee...


Alkohol geklaut- Was nun- (16 Jahre)?

Hallo

Ich bin heute auf die absolut bescheuerte Idee gekommen zu klauen

Ich hab Gin und Champagner im Wert von 50-60 Euro mitgenommen und wurde natürlich erwischt.

Mein Vater musste mich abholen und die haben meine Personalien aufgenommen.

Jetzt die Frage: Was erwartet mich? Hab für drei Monate Hausverbot. Was passiert denn jetzt noch ? Hat da jemand einen Rat für mich ?

Und noch eine Frage: Ich will mich eigentlich nach dem Abitur bei der Bundeswehr bewerben. geht das jetzt noch ? Oder sollte ich mir lieber was anderes suchen ?"

...zur Frage

Diebstahl Globus

Hallo,

2 Freunde und ich (alle 18 Jahre) wurden beim Diebstahl im Globus erwischt. Wir hatten etwas im Geschäft gegessen und getrunken. Wir wurden beim Gehen von 3 Männern abgefangen und gebeten mitzukommen. Der Wert der Ware liegt bei ca. 2€. Es wurde ein Protokoll erstellt welches wir auch alle unterschrieben haben. Wir sollen nun 100€ bezahlen. Den Betrag sollen wir Bar vorbeibringen. Wir haben keine Kopie vom Protokoll erhalten (trotz mehrmaligem nachfragen). Eine Überweisung ist auch nicht möglich. Die 100€ sollen innerhalb einer Woche vorbeigebracht werden. Bei Nichtzahlung sollen 140€ fällig werden. Mir kommt das jetzt alles etwas komisch vor und ich frage mich ob hier alles rechtens abgelaufen ist. Klar wir haben Mist gebaut, fühlen uns aber irgendwie nicht wohl bei der ganzen Sache. Keine Kopie, keine Überweisung möglich, Androhung der 140€ und Strafanzeige. Kann mir jemand sagen was ich dagegen unternehmen kann?

...zur Frage

Grenzbebauung ohne Brandwand und Genehmigung?

Hallo, grad eben habe ich mich mit meinem Nachbarn gehabt. Als wir vor 20 Jahren bauten, mussten wir eine Grenzbebauung machen. Direkt am Nachbargrundstück war kein Gebäude. Jetzt stehen da ein Schuppen am anderen, Werkstadt und Aufenthaltsraum. Wir wurden zu keiner Zeit über diese Baumaßnahmen informiert und wurden auch nie um Zustimmung zum Vorhaben gebeten. Alle Gebäude wurden direkt an unsere Hauswand angebaut.

Aber nun hat er eine Hauswasseranlage direkt an dieser Wand installiert. Wenn die Pumpe läuft ist das dermaßen laut und monoton, dass es einfach nur zur Belastung wird. Wie gesagt, grad eben habe ich ihn dazu befragt und er sagt das er das dürfte, da wir ja auch auf die Grenze gebaut haben. Die Gebäude haben eine Höhe von ca 3 Metern und erstrecken sich auf insgesamt 16 Meter. Muss ich das wirklich alles hinnehmen?

...zur Frage

Wie hoch könnte die Strafe ausfallen bei diesem Drogenhandel?

Hallo,

zwei Volljährige haben seit 4 Monaten mit Drogen gehandelt. Ein halbes Kilo Marihuana, 250 Gramm Haschisch, 280 Ecstasy-Tabletten und 50 Gramm Kokain wurden gefunden.

Sie sitzen seit 2 Wochen in U-Haft.

Beide haben Vorstrafen (der eine glaub ich 13 Vorstrafen, der andere nicht ganz so viel) wegen Diebstahl, Sachbeschädigung und halt so typischen Teeny-möchte-cool-sein-Sachen.

Was könnte die Beiden für eine Strafe erwarten?

...zur Frage

Entzug der Fahrerlaubnis wegen Drogenkonsum (MDMA)

Hallo liebe Beantworter,

vor kurzem war ich (20) in München auf einer Party und hatte eine geringe Menge MDMA dabei (ursprünglich 100mg). Ich habe die Menge in zwei "Kapseln" für mich aufgeteilt" und die eine mit etwa 30mg eingeworfen kurz bevor ich kontrolliert wurde. Dann wurde natürlich gemäß des "räsuper" guten Betäubungsmittelgesetzes eine Anzeige erstattet, weil die restlichen 70mg in meinem Geldbeutel gefunden wurden. Bei der Befragung danach war ich sehr kooperativ und habe auch keinen Stress gemacht, allerdings habe ich angegeben, dass es erstens von mir gekaufte wurde und dass ich mir etwas eingeworfen hatte kurz zuvor. Es wurde aber kein Bluttest o.Ä. gemacht, Vorstrafen oder sonstige kleine Delikte lagen auch nicht vor. Außerdem war ich, wie gesagt sehr kooperativ und natürlich einsichtig, weil so eine Schei**e nie wieder passieren soll. Jetzt frage ich mich bzw. euch nur, ob ich wegen so einem Konsum (der quasi nur durch Aussagen "belegt" wurde, also ohne jegliche Tests) mit dem Entzug meiner Fahrerlaubnis rechnen muss ? Außerdem kommt es mir ein bisschen komisch vor, dass meine Aussagen und Unterschriften verwertet werden können, wenn ich dabei unter Drogeneinfluss stand, denn die genommene Menge hat genau gewirkt als ich auf der Polizeistation war... Ach ja: Und ich musste auch einen Alkoholtest (Blastest) durchführen lassen (wobei ich nur 3 Biere in großen Abständen getrunken hatte). Könnte man dann durch den Mischkonsum Probleme mit dem Führerschein bekommen ? Und, auch wenn ich definitiv nicht vorhabe weiterhin Derartiges zu nehmen, kann es sein, dass ein Bluttest erst im Nachhinein erfolgt um mein Konsumverhalten zu testen ? Vielen Dank im Vorraus :) (Am liebsten würde ich Erfahrungsberichte hören von ähnlichen Fällen und vor allem der Ausgang davon)

...zur Frage

Wurde heute beim Ladendiebstahl erwischt! Warenwert 150€ (Österreich) ich bin 21!keine Vorstrafen

Ich bin heute beim K&Ö gegangen und habe eine HugoBoss Brieftasche im wert von 90€ und 2 HugoBoss Unterhosen im wert von 50 € mitgehen lassen. Beim verlassen hat es gepiebst in der Brieftasche war ein Metall Chip verarbeitet ! Ich ging daraufhin zur Kasse und Stellte mich sofort gab die Sachen heraus und entschuldigte mich ! Die Verkäuferin rief die Polizei , daraufhin nahm die polizei mich mit und sie nahmen die Daten auf ! Ich bin 21 NICHT VORBESTRAFT ! die Polizei fragte auch ob ich falls K&Ö vorderungen stellt diese Zahlen würde ! ich sagte zu ! Die Polizei fragt was ich arbeite ich bin Arbeitslos und bekomme 105€ Arbeitslosen Geld! nun zu meine Frage was kommt nun alles auf mich zu, mit was muss ich rechnen usw.

ps.: bitte keine Moral abostel da ich selber weiss das es nciht in Ordnung war !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?