Mit welchem Waffenschein darf ich Gewehre wie das 98 oder m95 besitzen und was für waffen darf ich noch besitzen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zunächst musst du den Unterschied zwischen einer Waffenbesitzkarte und einem Waffenschein kennen. Eine Waffenbesitzkarte berechtigt zum Besitz von darin eingetragenen Waffen, ein Waffenschein zum führen der Waffen außerhalb des befriedeten Besitztums, also auf öffentlichem Grund. Um eine Waffenbesitzkarte zu bekommen muss man:

1.) Ein Bedürfnis nachweisen Waffen zu besitzen, Jäger oder Sportschütze, wobei bei letzterem eine mindestens einjährige Mitgliedschaft im Schützenverein nötig ist,

2.) Keine Vorstrafen haben, das wäre ein Ausschlusskriterium,

3.) Nicht Alkohol- oder Drogenabhängig sein, das wäre ebenfalls ein Ausschlusdkriterium,

4.) Eine Waffensachkundeprüfung bestehen und 

5.) Eine Möglichkeit der ordnungsgemäßen Aufbewahrung der Waffen zuhause nachweisen, also ein zertifizierter Waffenschrank/Tresor. 

Einen Waffenschein bekommt man in Deutschland als Zivilbürger nicht. Nur Polizei, spezielle Geldtransportunternehmen oder extrem gefährdete Personen, eine allgemeine Gefährdung ist bei letzterem nicht ausreichend, speziell deine Person muss direkt extrem gefährdet sein. 

Servus,


in Deutschland brauchst du dafür eine Waffenbesitzkarte, kurz WBK, keinen Waffenschein, da beides Repetiergewehre sind ist es egal welche WBK, also egal ob Grüne WBK (Jäger), Gelbe WBK(Jäger & Sportschützen) oder Rote WBK (Sammler). Als Jäger darfst du  allerdings nur 2 Kurzwaffen besitzen, also Pistolen und Revolver, als Sportschütze hatt man ein sogennantes "Grundkontingent" was da genau  reinfällt kann ich dir nicht sagen, und als Sammler must du nachweisen das du dir eine "Kulturhistorisch bedeutende Sammlung" (sry der genaue Gesetzestext ist mir hier nicht bekannt) an Schusswaffen aneignen möchtest. Für das Mauser Gewehr 98 und das Mannlicher M1895 könnte ich
mir ein Sammelgebiet wie "Europäische Repetiergewehre des 1. Welktriegs" vorstellen. Dann darafst du allerding nur Waffen kaufen die genau in dein Sammelgebiet fallen.

MfG


Helfe mal aus:

Grundkontingent = 3 Halbautomaten (Langwaffen) und 2 Kurzwaffen

2

Der Waffenschein berechtigt nicht zum Waffenbesitz, dafür benötigst du eine Waffenbesitzkarte..

Du darfst die Waffen besitzen für die Du ein Bedürfnis nachweisen kannst, als Jäger, Sportschütze, Bewachungsunternehmer, Sammler, Sachverständiger, Veterinär und Hochseesegler.

Als Erbe bekommst du problemlos eine Erben-WBK, allerding ohne Erlaubnis zum Munitionserweb ( da kein Bedürfnis als Jäger oder Sportschütze ) und höchstwarscheinlich mit der Auflage, alle Waffen mit einem entsprechenden Blockiersystem zu versehen.

Im Falle, dass die Waffen zuvor in legalem Besitz waren stimmt das. Wenn die Waffen in keiner WBK eingetragen waren, dann gibts auch kein Erbrecht. Also werden dir die Waffen abgenommen, und die bekommst du auch nie wieder.

0

Mit keinem Waffenschein darfst du eine dieser Waffen besitzen...

Genauer - Mit einem Waffenschein erhält man nur die Erlaubnis eine seiner Waffen, die man rechtmäßig in seiner Waffenbesitzkarte eingetragen hat zu führen, sonst nichts!



d.h wenn ich den kleinen w-schein beantrage darf ich bei mir zuhause ein g 98 haben mit munni?

0
@Ironwill

Auch das NEIN!

Weil der "kleine Waffenschein" nur das führen von sog SRS (Schreckschuss - Reizgas - Signal) Waffen erlaubt. Und auch nur von solchen, die ein PTB-Zeichen tragen..

Steht auch gross und breit vorne drauf, ist nur was für Waffen, die man ohne Probleme jederzeit mit 18 kaufen kann..

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/20/KleinerWaffenscheinVorderseite.jpg

Willst du es nicht verstehen? - Zum Besitzen brauchst du eine Waffenbesitzkarte. Links wurden hier schon genannt, was das ist!

1
@Ironwill

Nein, mit keinem Waffenschein darfst du eine "echte" Schusswaffe besitzen, nur mit WaffenBESITZkarte, wie der Name schon sagt. Erklärung dazu, siehe meinen Post.

1

Mit keinen, du brauchte eine WBK.

Was möchtest Du wissen?