Mit welchem "Unternehmen" versende ich am günstigsten ein Fahrrad?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fahrräder werden meistens in Kartons zu den Händlern geliefert, deren Größe für den Versand optimiert ist. Wenn das Außenmaß 120 x 60 x 60 Zentimeter nicht überschreitet, dann kann die Kiste einfach per Post/DHL für 13,50 Euro verschickt werden. Allerdings gilt eine Haftungsgrenze von 500 Euro und ein Maximalgewicht von 31,5 Kilo. Außerdem müssen Lenker, Sattel, Räder und Pedale abmontiert werden.

Wir verschicken so häufiger unsere Räder ans Ziel unseres Trainingslagers und hatten bislang auch keine Probleme. Die Kartons gibts gegen kleines Trinkgeld im Laden.

Ein Fahrradversand erledigst du am günstigsten mit der Firma simplelogistik. Die kosten betragen hier 29€ innerhalb deutschland inkl. Abholung an Samstagen.

Das Fahrrad sollte in einem Fahrradkarton verpackt sein. Diesen erhält man bei einem Fahrradhändler oder im Internet.

Die Zustellung dauert 2-3 Tage. Zudem kannst du gegen Aufpreis ein Zeitfenster wählen und musst somit nicht den ganzen Tag zuhause warten.

Manche Speditionen haben auf der einen oder anderen Fahrt noch ein paar Kubikmeter frei, die sie für ein paar Euro dann noch "auffüllen" - erkundige dich doch mal in deiner Umgebung...

DHL, Hermes und iloxx bieten einen speziellen Fahrradversand zum Festpreis (also km-unabhängig) an. Vom Preis her alle drei etwa gleich: Hermes mit Versicherung ohne Verpackung 39,90; DHL mit Versicherung ohne Verpackung 44,90, iloxx ohne Versicherung mit Verpackung 44,90. Da ich zu Versicherungen bei Paketdiensten ein sehr eigene Meinung habe, wäre mein Preistipp iloxx.

Das mit den Speditionen fragen, kann man sich fast sparen: Heute sind die so in Eile, dass man da schon großes Glück haben muss. Hat bei mir nicht geklappt.

Ich habe vor einigen Jahren mit der gelben Post ein besonderes Fahrrad verschickt (eine Art Tandem, auf dem man nebeneinander sitzt, nicht hintereinander). War problemlos und preiswert. Ob heute noch so möglich, müsste erfragt werden. Da es kaum noch Postämter gibt, sicher nicht mehr so einfach.

Was möchtest Du wissen?