Mit welchem Unterhalt kann ich bei Trennung rechnen?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

wieviel müsste er mir (im Rentenalter) zahlen?

"Zahlen" nichts, eure Rentenanwartschaften während der Ehe werden bei der Scheidung ermittelt. Jeder hat ja sein eigenes Rentenkonto, als Hausfrau und Mutter hast du wenig in die Rentenkasse eingezahlt, dein Mann als Verdiener umso mehr - diese Rentenpunkte bei ihm werden anteilig auf dein Rentenkonto übertragen.

Mit betrieblichen Renten geht es genauso.

Bist du Rentnerin, bekommst du eine entsprechend erhöhte eigene Altersrente.

Mit welchem Unterhalt kann ich bei Trennung rechnen?

Unterstellt, ihr bezieht beide noch keine Altersrente, bekommst du nach Scheidungsantrag ein Jahr lang Trennungsunterhalt i. H. d. Differenz der Einkommen, sofern ihm noch der Selbstbehalt bleibt und kein Kindesunterhaltsanspruch besteht.

Danach hast du, arbeitsfähig, keinen Anspruch auf Unterhalt mehr und müsstest deinen eigenen Lebenunterhalt selbst bestreiten - dass ist der Sinn von "getrennte Wege" gehen.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von carsten1979
13.10.2011, 09:11

Stimmt. Einige Frauen denken aber immer noch das sie sich ein Leben lang vom Ex versorgen lassen können. Da hört immer die Emanzipation auf.

0

Das kann dir hier keiner sagen, da keiner weiss wieviel dein Mann verdient, was er sonst noch für Einkünfte/Besitz hat und was ihm letztendlich als freies Einkommen nach Abzügen und Unkosten verbleibt. Dazu komm noch die Einrechnung eventueller Wertsteigerungen, Einbringungen und Gewinne aber auch gemeinsam gemachter Schulden in, bzw während, der Ehe und dein Eigenvermögen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr getrennte Wege geht, berechnet der Anwalt das alles ganz genau. Bei Scheidung werden auch die Rentenpunkte von Dienem Mann übertragen und die BfA teilt dir die zu erwartende Rente mit. Von dir wird erwartet werden, Vollzeit zu arbeiten, auch wenn das illusorisch ist, denn mit 50 findest du keinen job mehr. Du wirst nachweisen müssen, ca. 25 Bewerbungen im Monat zu schreiben. Du kannst deinen Unterhalt nicht allein ausrechnen. Hol dir einen Beratungsgutschein vom Amtsgericht und suche einen guten Anwalt für Familienrecht auf, wenn es so weit ist, der kostet dich dann nichts mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn zwei sich trennen, gibt es erst mal den Trennungsunterhalt. Der errechnet sich aus der Differenz der Einkommen beider Eheleute.

Nach der Scheidung gibt es dann eventuell noch einen Ehegattenunterhalt - allerdings sehr begrenzt. Du würdest Dich um einen Vollzeitjob kümmern müssen.

Im Rentenalter muß Dir Dein Mann (nach einer Scheidung) gar nichts mehr zahlen. Dafür gibt es den Versorgungsausgleich, bei dem die in der Ehezeit erworbenen Rentenpunkte auf beide gleichmäßig verteilt werden. Das bedeutet, daß Dein Mann weniger Rente, Du dafür mehr bekommen würdest.

560 Euro monatlich ist ja nicht wirklich viel, bislang. Ich würde mir an Deiner Stelle schon jetzt einen besser bezahlten (Vollzeit-)Job suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In erster Linie geht es darum, welches Einkommen dein Mann hat. Es gibt sicher einen Ausgleich, allerdings, kann er auch verlangen, daß du dir einen Ganztagsanstellung suchst, um dich selbstständig finanzieren zu können. Das würde ich dir auch vorschlagen, es ist doch peinlich, wenn du trotz Trennung auf das Geld deines Exgatten angewiesen bist. Wenn man sich trennt, dann sollte das auch das Finanzielle betreffen. Ganz oder gar nicht. Ich würde das nicht wollen. So habt ihr wenigsten die Chance, anschließend noch befreundet zu ssein, denn der meiste Streit ist doch wegen Geld.

In der gemeinsamen Zeit, habt ihr doch sicher auch Anschaffungen, ... gemacht. Davon gibt es auch einen Ausgleich.

alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr bei einer Trennung beide schon Rente bezieht, dann kommen beide Renten in einen Topf und werden geteilt. Läßt du dich eher scheiden, dann ist dir eine Vollzeitarbeit zuzumuten, da ihr keine kleinen Kinder mehr habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt natürlich auf das Einkommen deines Mannes an. Ich denke aber, dass deine Kinder schon etwas älter sind und damit ist es dir zuzumuten Vollzeit zu arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nix, geh vollzeit arbeiten so wie andere auch. früher hast du auch gearbeitet - dann kannst du es jetzt auch. warum ruhen sich immer alle auf einer ehe und ehemaligen kleinkindern aus ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.gutefrage.net/frage/wie-kann-ich-mich-am-besten-ueber-eine-private-altersvorsorge-informieren

Du planst doch ernsthaft eine Trennung, oder? An deiner Stelle würde ich mich nicht hier tummeln, sondern mich an einen versierten Fachmann/frau wenden. Dein Mann wird auch nicht gerade eine soooo hohe Rente bekommen, dass er dir einen angenehmen Lebensabend finanzieren kann. Dein Mann wird auch seine Rente selbst brauchen. Wenn du es planst, dann musst du eben jetzt ganztags arbeiten, bzw. selbst dafür sorgen, dass du eine solide Finanzdecke hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du bist erst 50 jahre alt, es ist dir zuzumuten Vollzeit zu arbeiten. Ich gehe davon aus dass eure Kinder graoss sind. Du bist keine alte Frau also such dir eine entsprechende Stelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yentl51
14.10.2011, 08:19

Mit 50 noch einen Vollzeitjob zu finden ist völlig illusorisch...

0

Erst einmal verstehe und billige ich nicht wie verschiedene User dich angreifen. Du hast eine sachliche Frage gestellt und kannst eine sachliche ANtwort erwarten. Aber manche Leute verstehen das eben nicht. Sieh einfach darüber hinweg.

Imager 761 hat dir eine gute Antwort gegeben.

Ich kann noch ergänzen:

Sieh einmal in die "Düsseldorfer Tabelle". Du findest sie einfach bei google unter dem Namen Düsseldorfer Tabelle.

Dort kannst du ungefähr ablesen was dein Mann bei welchem Einkommen selbst behalten kann und was er an dich zahlen muss.

Und auch wenn deine Frage bereits vom Oktober letztes Jahr ist, beantworte ich sie noch ergänzend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es kommt ganz darauf an, was Dein Mann dann verdient. Es kann durchaus sein, dass Du nichts bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im Rahmen des Versorgungsausgleichs hast du Anspruch auf die Hälfte seiner Rente, abgrechnet deiner eigenen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rhapsodyinblue
13.10.2011, 08:03

wobei man auch die Ausgaben des Ehemannes berücksichtigen muss, wie z.B. Miete, Lebensunterhalt etc., dann bleibt für die Frau kaum mehr was übrig.

0

Ich hoffe es reicht später mal für dich.Kannst du dir keinen Job suchen um unabhängig zu sein,oder willst du deinem noch Gatten an,s Geld? Bitte nicht falsch verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kann man so nicht sagen was du bekommst, lass dich von einem Anwalt beraten wenn es soweit ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach Deinen Fragen gehst Du offensichtlich von einer baldigen Trennung aus.

Bitte lass Dich von einem Anwalt beraten, der kann es Dir ganz genau sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?