Mit welchem Tag beginnt der Zeitraum von 3 Tagen Überweisungsdauer von Bank zu Bank?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jein.Also einmal sind es 2 Bankarbeitstage, in denen das Geld auf dem Konto des Empfängers eingehen muss.Aber viel wichtiger ist, wann du die Überweisung abgibst. Wenn du die Überweisung bspw. um 22 Uhr bei der Bank in den Briefkasten wirfst, hat die Bank natürlich keine Chance den Tag für die Bearbeitung zu nutzen. Somit zählt der Tag nicht.Wenn du sie zu den regulären Öffnungszeiten einwirfst, dann hängt es davon ab, wo. Bei einer Zweigstelle werden die Überweisungen zu einer bestimmten Uhrzeit abgeholt (bspw. 11 Uhr morgens) und in die Hauptstelle zur zentralen Bearbeitung geschickt. Erst wenn die Überweisung vor 11 in der Zweigstelle gelandet ist, zählt der Tag.Kurz, der Tag zählt, wenn die Überweisung am gleichen Tag organisatorisch in den zentralen Überweisungsbearbeitungsbereich der Bank liegen kann.

Das sollte so gewesen sein- diejenige, die das Geld überwiesen hat, ist Lehrerin und wollte das Geld morgens überweisen. Gehe daher davon aus, das in jedem Fall der Überweisungsträger rechtzeitig davor im "Kasten" gelandet sein wird.

0

der tag zählt nur dann mit, wenn die Überweisung vor 9 uhr eingegangen ist- hat mir mein Bankhelferlein mal erzählt- wobei ich das manchmal zu bezweifeln wage.

Hmpf... also die Wahrscheinlichkeit, dass das Geld spätestens Donnerstag da ist, wenn es Montagmorgen überwiesen ist, ist einigermaßen hoch, ja?War heute um 12 Uhr das letzte Mal gucken... ^^ nervig! Dann schau ich morgen früh nochmal. Normalerweise kommt das Geld immer am nächsten Tag an!

0

nein. ab dem nächstem werktag. aber in der regel dauert das nich länger als 1-2 tage. (jedenfalls bei mir)

Also, wenn es gestern überwiesen wurde, müsste das Geld laut Deiner Rechnung ja morgen oder übermorgen da sein, oder?

0

Was möchtest Du wissen?