Mit welchem Studium gelingt der Einstieg in die digitale Wirtschaft?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Willst Du jetzt vielleicht nicht hören, aber studiere Informatik mit NF Wirtschaft und gehe danach auf Wirtschaft, im Master oder so.

BWLer gibt es viel zu viele, das Studium ist verglichen zu einem IT-Fach schlichtweg inhaltsloses Gebrabbel (sry, wenn ich hier einigen auf den Schlips trete). Mit einem technisch, IT-orientierten Bachelor bist Du zehmal besser aufgestellt.

Den wirtschaftlichen Aspekt lernst Du später im Handumdrehen dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mcibot
14.06.2016, 18:03

Danke, aber zu Informatik muss ich leider ganz ehrlich sagen, dass ich mir das nicht zutraue. Auch weil ich mich dafür nicht in so einem hohen Maße begeistern kann. Ich interessiere mich zwar für Technik und die "Neuen Medien" und wäre auch an Grundzügen der Wirtschaftsinformatik interessiert, aber nicht als Hauptfach.

0

Meine Tochter hat an der Hochschule Fresenius studiert und dort gibt es Schwerpunkte ganz gezielt zu diesem Thema, die von einem der führenden Digitalexperten entwickelt wurden. Schau dich da doch mal um, sie hat immer von dem Angebot geschwärmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meiner Ansicht nach gelingt er am besten mit dem Studium der Wirtschaftsinformatik ,es muss einem aber schon liegen, denn IT ist im Vordergrund und BWL nebenher. Auch Praktika (bei Großunternehmen) während des Studiums sind viel gezielter und sinnvoller.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?