Mit welchem schönen Abendritual bringt ihr eure Kinder zu Bett?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wir hoeren Abends immer eine CD mit ganz leiser und langsamer Klaviermusik, und dabei bekommt meine Tochter die letzte Flasche. Meist schlaeft sie dabei ein. Das Stueck heisst "Im Feenwald", und ist wirklich ganz schoen einschlaefernd. Wenn meine Tochter groesser wird denke ich, werde ich auch vorlesen (denn so spontan kreativ wie Ulf bin ich leider nicht :-()

Unsere Tochter (6) bekommt jeden Abend etwas vorgelesen. Meistens 2-3 Seiten aus einem Kinderbuch. Ausserdem wird noch geschmust.

Kann Ulf Dunkel beipflichten! Anfangs (trotz negativer Meinungen dazu) in den Schlaf gestillt, später ausgedachte, entspannende Gutenachtgeschichte im Dunkeln. Gutenachtgeschichte streichen ist das schlimmste was es gibt. Danach kommen aber leider gleich Süßigkeiten und Fernsehen ...

Kommt auf das Alter der Kinder an.

Die ganz Kurzen hat meine Frau immer in den Schlaf gestillt - was sonst. :-)

Sobald sie größer waren und nach dem abendlichen Schlummer-Muttermilch-Nuckeln noch nicht ganz müde sind, habe ich ihnen meistens eine Geschichte erzählt - die ich mir fast immer spontan ausgedacht habe.

Dazu habe ich mich bei einem von ihnen mit aufs Bett gelegt, Licht aus, Fenster auf Kipp, Heizung aus, und dann mit ruhiger, sonorer Stimme eine GuteNacht-Geschichte erzählt, die von der Dramaturgie her die Kinder einschläfert.

Die besten "Storys" waren immer solche Sachen wie:

Bärenkind und Bärenmutter wachen in ihrer Höhle auf, tapsen hinaus in die Frühlingssonne, laufen durch die Gegend, entdecken Schmetterlinge, fangen Fische, fressen Blaubeeren, irgendwann fallen die Blätter, es wird langsam kälter, dann suchen und finden sie den Weg zurück zur Bärenhöhle. Bärenkind und Bärenmutter kuscheln sich ganz warm aneinander, das Bärenkind reibt seine Nase am Fell der Mutter und ist furchtbar müde, muss andauernd gähnen und die Augen fallen ihm zu ...

Dann schläft die ganze Rasselbande ... Garantiert.

Und ich oft gleich mit. :-)

Möchtest Du nicht ein Buch mit Kurzgeschichten veröffentlichen? Ich nehme eins! So einfach und doch schön :-)

0
@jacobi06

Danke für die Blumen. :-)

Das Buch wird "Hoppetit und Galopper" heißen. ;-)

0

Vorlesen ist sicher die gängigste Methode. Oft habe ich eher geschlafen als unsere Jungs. Wenn ich doch noch wach war wurde noch ein Schlaflied vorgesungen. Viel Spaß.

Wir singen zu dritt ein paar Lieder: was für ein Auftritt, gut, daß uns keiner hört.

Was möchtest Du wissen?