Mit welchem Schärfsystem schärft man Messer am besten (Schleifstein etc.)?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Frage ist auch, was für Messer Du einsetzt.

Wenn Du hochwertige japanische Wassersteine einsetzt, die nicht rostfrei sind, werden sie wahrscheinlich ein sehr feines Gefüge haben. Dieses Gefüge kannst Du am besten mit einem 6000'er bis 8000'er japanischen Wasserstein zur Geltung bringen. Ich persönlich ziehe danach noch auf einem Lederriemen mit sehr feiner Polierpaste ab.

Wenn Du eher rostfreie europäische Messer hast, werden diese Chrom als Legierungselement enthalten. Chrom bildet mit dem Kohlenstoff im Stahl gröbere Karbide, die die minimal mögliche Schneidenbreite vergrößern. Hier reicht meistens ein 1000'er japanischer Wasserstein, um gutes aus dem Messer hervorzubringen, da das Schliffbild des 1000'er Steines die leichte Sägewirkung der gröberen Chromkarbide unterstützt. Danach allerdings auch den Grat mit Leder und Polierpaste entfernen.

Wie das Schleifen genau geht, kannst Du hier erfahren: www.messer-machen.de

Zu den Wetzstählen nur soviel: wenn Du hier einen guten Wetzstahl willst, dann besorge Dir einen polierten Wetzstahl, die sind deutlich besser als die gerillten, die im Haushaltswarenladen angeboten werden. Wetzstähle machen dann Sinn, wenn Du mit relativ weichen Messerstählen (Metzgermesser) die Schneide wieder aufrichten willst, weil Du zum Beispiel auf Knochen beim Schneiden getroffen bist. Wenn Du dann einen abtragenden Wetzstahl (Keramik, Diamant, geriffelter Stahl) benutzt entfernst Du die umgebogenen Schneide und erhältst eine etwas schartigere Schneide.

Dann mal viel Erfolg beim Schärfen!

Kann man beides nehmen,aber mit dem"Schleifstab" aus Stahl klappt es am besten.

b.a.r.f. - weshalb ist barfen nicht gesund?

ich lese und höre immer wieder das barfen (also Rohfütterung) nicht das non-plus-ultra sind und dem Hund wichtige Nährstoffe fehlen (oder künstlich hinzugefügt werden müssen) was ist da dran?

...zur Frage

Welche Feile ist besser für das bearbeiten von Messern und ist das ein Schleifstein?

...zur Frage

Wie teuer ist ein guter Vaporizer?

Es muss nicht das non-plus Ultra Modell sein, aber er sollte sein Geld wert sein.

...zur Frage

Güde Messer: Santoku oder Kochmesser?

ich habe gestern Nacht in der Wiederholung auf n-tv den Welt der Wunder Beitrag über die Güde Messer gesehen. Ich würde mir gern ein hochwertiges großes Küchenmesser, ein Santoku oder auch ein Kochmesser zulegen, das nicht ständig stumpf ist. Nun stellt sich die Frage ob Santoku oder Kochmesser. Welches empfehlt Ihr und warum? Wie sind solche hochwertigen Messer scharf zu halten? (Wetzstahl, Schleifstein, ...?) Hat jemand Erfahrung mit den Güde-Messern, wo bekomme ich solch ein Messer möglichst zügig und was wird mich der Spaß kosten? Vielen Dank für brauchbare Infos!

...zur Frage

SOG messer schleifen?!?!?!

hallo hab hier so n SOG flash tanto liegen aber es ist nicht besonders spitz... und hab nen schleifstein könnt ihr mir tipps geben wie man es schärft?! schaut ungefähr so aus nur ohne die rillen unten

...zur Frage

Cold Steel Schleifen?

Hallo liebe Leser,

Ich spreche vor allem die Handwerker, Messerkenner und Schleifer unter Euch an.

Ich habe mich jetzt schon ausgiebiger mit dem Thema Schleifen/Schärfen auseinandergesetzt.

Doch desto tiefer man in die Materie eintaucht desto mehr Fragen tun sich mir auf. Ich habe beispielsweise gehört, dass einige Modelle von Cold Steel einen Spezialschliff haben.

So soll das typische Frontier Bowie etwa auf der einen Seite anders geschliffen sein wie auf der anderen.

Überhaupt gibt es dazu wenig Info im Internet und auch in den entsprechenden Foren die Englischsprachig sind konnte ich nichts zum Thema finden.

Auch die Härte der Stähle ist zu berücksichtigen - denn im Gegensatz zu gewöhnlichen Küchenmessern sind die verwendeten Stähle von Cold Steel um einiges Härter, deswegen muss auch ein härterer Schleifstein verwendet werden? mehr oder weniger JIS?

Auch der Anschleifwinkel ist so seine Sache. kleinerer Winkel von 20° oder doch eher 30-40° bei den Klingen?

Es sind ja keine Küchenmesser sondern doch größere robustere Klingen von bis zu 30 cm Länge.

Auch die Sache mit den Macheten habe ich nicht wirklich Ahnung.

Ich habe gehört, bevor man schleifen kann muss man erst grob Anschleifen, sofern man den Schleifwinkel des Herstellers nicht kennt.

Wer hat Messer, Klingen, Macheten oder Schwerter von Cold Steel und weiß wie man diese richtig schärft?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?