Mit welchem Rechtsmittel gegen durch die Stadt aufgestellten Poller vorgehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es soll schon vorgekommen sein, dass Poller nicht DIN-gerecht aufgebracht worden sind und dann trotz umsichtiger Fahrweise Schäden am Fahrzeug entstanden sind. Wichtig wäre zu wissen, ob am Straßenrand auf die "Unebenheit" der Fahrbahn aufmerksam gemacht wird bzw. die Poller mit Warnfarbe markiert worden sind. Denn das muss parallel mit der Installation erfolgen. TÜV- bzw. DEKRA-Gutachten müssen äußerst präzise darlegen, dass die Beschädigung von einem Poller stammt (und das trotz langsamen Fahrens). Dann und erst dann könntest Du Dir einen Verkehrs-Rechtsanwalt nehmen und dagegen vorgehen, welcher dann beweisen kann, dass der Fehler eindeutig auf Seiten der Stadt gelegen hat bzw. liegt.

Beschwerde beim Straßenverkehrsamt, Bürgermeisterei. Hat meist wenig Aussicht auf Erfolg. Und häufig werden die Poller aufgestellt, damit Autofahrer an diesen Stellen vorsichtiger fahren.

Dagen gibt es keine Rechtsbehelfe (Rechtmittel nur gegen Gerichtsentscheidungen)

Gehts noch? Fahr einfach langsam. Die Leute sollen zum langsamen Fahren gezwungen werden.

Was möchtest Du wissen?