Mit welchem Produkt wird Obst und Gemüse eigentlich gegen Schimmel und Fäulnis geschützt

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

TIPP: Obst und Gemüse IMMER total gut waschen. Wir sind des öfteren in Spanien in einem Haus, das mitten zwischen Gemüsefeldern und Mandarinen-/ Apfelsinenbäumen steht. Ich sehe und rieche ständig, wie und wie viel gegen alles gespritzt wird. Waschen, waschen, waschen. Aber anders läßt es sich wahrscheinlich nicht machen. Ich selbst habe probiert Tomaten groß zu ziehen ohne Chemie nur mit natürlichen Mitteln, es wurde nichts draus. Fäulnis, Würmer, anderes Ungeziefer, mußte viele wegwerfen.

Und dann wird noch zwischen den Reihen gegen Unkraut gespritzt. Ehe das Gemüse geerntet wird, kommt noch mal jede Menge Zeug drauf, man hat eigentlich gar keinen Appetit mehr auf Obst und Gemüse.

Ja, und haltbar muss es wohl auch noch gemacht werden. Es werden nämlich jetzt schon Mandarinen gepflückt, die noch total grün sind. Bis zur Reife dauert es mind. nochmal 4 bis 6 Wochen ab jetzt - oder länger, je nach Sorte.

Die Mittel nennen sich Pestizide und werden auf Obst usw. gesprüht,man soll daher immer das Obst etc. vor dem Verzehr waschen!

LG:)

DeinErklaerbaer 12.10.2012, 11:48

Falsch. Pestizide werden vorher auf die Blüten gesprüht, nicht auf das Obst selbst. Es lagert sich nur großteils später aus der Pflanze in der Schale ab. Das Abwaschen verringert nicht die Kontamination. Ist ledigliche weitverbreiteter Irrglaube.

0

Über Züchtung :S alternativ werden Äpfel mit Wachs besprüht > was du riechst sind daher eher Pestizidrückstende

Gemüse, und z.B. Tomaten werden oft zur Haltbarmachung radioaktiv bestrahlt

Summerfruits 12.10.2012, 11:44

nee bestimmt nicht!Das würde nämlich auch für die Mitarbeiter eine Gefahr darstellen! Man nimmt einach Pestizide (Spray).

Erzähl nicht so einen Unsinn!

0
Aspirin 12.10.2012, 11:48
@Summerfruits

Dann lies und lerne!

Wiki.

Das internationale „Radura-Symbol“ deutet an, dass Lebensmittel durch Bestrahlung behandelt wurden. Die Lebensmittelbestrahlung ist ein Verfahren zur Konservierung (im weitesten Sinn) von Lebensmitteln mit Hilfe von ionisierenden Strahlen.[1][2][3][4]

Zur Verwendung kommen Elektronenstrahlung und Bremsstrahlung (Röntgenstrahlung) aus Teilchenbeschleunigern sowie Gammastrahlen aus dem Zerfall von Cobalt-60 oder Cäsium-137.... ...In Großbestrahlungsanlagen wird meist Gammastrahlung von radioaktivem Cobalt-60 eingesetzt; Bremsstrahlung hat etwa dasselbe Durchdringungsverhalten. Es können ganze Paletten auf einmal bestrahlt werden. Bestrahlung mit Elektronen ist dagegen wegen der geringeren Eindringtiefe nur für einzelne Packungen geringer Dicke geeignet.....

http://de.wikipedia.org/wiki/Lebensmittelbestrahlung

0

Was möchtest Du wissen?