Mit welchem Nc Wert kann man Jura studieren?

3 Antworten

Für Jura brauchst du an den meisten Unis gar keinen besonderen NC, also das dürfte was werden. einfach breit an vielen Unis bewerben, dann kommst du da schon rein. Bei Medizin siehts anders aus, da wirds, wie du schon erkannt hast, richtig eng mit deinem Durschschnitt. Ohne Ausbildung oder Wartesemester kommst du vermutlich nicht rein, eine Alternative wäre, ins Ausland zu gehen. Ich kenne einige, die zum Medizinstudium nach Österreich oder Ungarn gegangen sind. Aber an deiner Stelle würde ich mir nochmal Gedanken machen, welches Studium es denn werden soll. Wenn Medizin dein Traum ist, wieso solltest du dann Jura studieren? Die beiden Studiengänge sind sehr unterschiedlich und beide kein Zuckerschlecken. Vll investierst du doch ein wenig Zeit z.B. in eine Krankenschwesterausbildung und sammelst dadurch zum einen Wartesemester aber zum anderen auch Erfahrung und Qualifikation für ein Medizinstudium. Nur mal so als Tipp. Ist keine schlechte Sache und selbst wenn es dann mit dem Medizinstudium nicht klappt, hast du immer noch eine abgeschlossene Ausbildung und kannst gut Geld nebenher verdienen.

Gegenwärtig sind ca. 16 rechtswissenschaftliche Studienangebote (z.T. Staatsexamen, z.T. Bachelor) in Deutschland zulassungsfrei, da hast Du eine große Auswahl. Siehe http://www.studis-online.de/StudInfo/nc-werte.php?nr=430 .

Wenn Du Dich für Medizin bewirbst, wirst Du wahrscheinlich bei der Stiftung Hochschulstart (Da werden 40% der Studienplätze nach Note und Wartezeit vergeben) ausscheiden. Aber beim nachgeordneten Auswahlverfahren der Hochschulen (60% der Studienplätze nach hauseigenen Auswahlkriterien) hast Du durchaus eine Chance, besonders mit dem Medizinertest.

Mit gar keinem. Du hast einen Abi-Schnitt, das Fach hat einen NC.

Der NC ändert sich von Semester zu Semester und kann nun wirklich für alle Fächer an den verschiedensten Unis ergoogelt werden.

Jura kann was werden, Medizin wird wohl nichts mit 1,7.

Was möchtest Du wissen?