Mit welchem Nagetier kann man etwas anfangen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nagetiere sind eigentlich generell keine Kuscheltiere.

Da würd ich dir eher zu Ratten raten ^^ 
Die werden wirklich zahm, wenn du dich viel mit ihnen beschäftigst. Brauchen aber dann echt sehr viel von deiner Aufmerksamkeit.

Da aber auch mindestens zwei Tiere oder mehr! In großen Gruppen fühlen sie sich am wohlsten.
Aber dann brauchst du auch wirklich ein großes Gehege, dass du auch schön gründlich reinigen musst, da sie eben einen Eigengeruch haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war zwar nicht deine Frage, aber ich muss das jetzt einfach schreiben. Überleg dir bitte bevor du dir ein Haustier holst, das im Käfig/Stall leben muss, wirklich, ob du das dem Tier antun willst. Klar kennt es das nicht anders und ist auch daran gewöhnt, aber ist es nicht trotzdem einfach traurig, dass ein Tier sein ganzes Leben nur in seinem kleinen Käfig verbringt? Auch wenn du es oft raus nimmst und dich viel mit ihm beschäftigst, dein Kaninchen wird viel Zeit in einem kleinen, dunklen Stall verbringen. Nur damit du mit ihm kuscheln und spielen kannst. Ich will dich/niemanden angreifen, aber ich fand es einfach wichtig das hier mal zu schreiben, da viele darüber gar nicht nachdenken wenn sie sich ein Haustier kaufen. Liebe Grüße:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiaB24
30.10.2015, 19:51

Du schreibst hier so, als würde alle Nagetiere bei JEDEM nicht gut gehalten werden - so ein Schwachsinn, sry, muss gesagt werden ;)
Ich halte Renner, in einem großen selbst gebauten Gehege, und denen fehlt es an nichts, ansonsten würde sie es durch ihr Verhalten auf jeden Fall zeigen.
Es gibt ja immer Mindestmaße von der Unterbringung - und die MUSS man einhalten, am besten natürlich, umso größer, umso besser. Halten auf direkten Mindestmaß find ich jetzt auch nicht so toll.. daher halt ich meine Tiere auch auf 120x65x120cm.. vorgeschrieben sind 100x50x50cm.

LG :)

0

Was möchtest Du wissen?