Mit welchem Beruf zum Bund?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du solltest deine Interessen ausloten und die Berufsausbildung nicht nur auf die BW ausrichten. Immerhin ist es nicht auszuschließen, dass keine Eignung oder Tauglichkeit für den Militärdienst besteht.

Ein Beruf sollte Spaß machen, da er eventl. ein Leben lang ausgeübt wird. Zudem kannst du im Vorfeld nicht davon ausgehen, Berufssoldat zu werden. Somit kehrst du dann möglicherweise irgendwann in den erlernten Beruf zurûck. Als SaZ kannst du den Berufsförderungsdienst (BFD) in Anspruch nehmen und dich weiterbilden o.ä.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponter
03.04.2016, 16:27

Danke für das Sternchen.

0

Krankenpfleger/in gibt's sowohl zivil als auch beim Bund, somit hast du optimale Bedingungen, nach der Bw wieder Anschluss zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum lernst du den beruf nicht direkt beim bund...?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Khalessi98
02.04.2016, 19:32

Naja mein karriereberater meinte, dass es besser wäre die Ausbildung vorher zu machen, weil der Bund lieber,, fertige Leute" möchte und  da ich leider nur einen notendurchschnitt von 2,6 habe, sind die Chancen denk ich mal gering,  dass ich angenommen werde.

0

Was möchtest Du wissen?