Mit welchem Anbieter kostenlos ins Usenet posten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo love4all,

das Problem ist, dass du in die von den meisten aus kostengründen nicht angebotenen alt.binaries schreiben möchtest. Das teure dabei ist nicht etwa das, was du an Text oder Dateien hochlädst, sondern diese Newsgruppen für dich bereit zu stellen.

Kostenfaktoren sind sowohl Hardware-Kapazitäten (Speicherplatz, Peripherie), Personal für den nicht unerheblichen Wartungsaufwand solcher Serverzentren (die für die Datenmengen von mittlerweile ca 9000TB benötigt werden) und die benötigte Bandbreite von min. 600Mbit.

Zum Mit-Diskutieren sind dafür ja eigentlich die Textnewsgroups gedacht. Es gibt zwar auch kostenlose Newsserver mit alt.binaries aber die muss man sich aus einer Liste raussuchen, die Adresse kennen, den Newsreader manuell einstellen und und und - also ich krieg das z.B. nich hin :) aber egal auf usenet-trick.de steht unter "Newsserver" und "Usenet Kostenlos" ne ganze menge dazu.

Zusammen gefasst muss man wohl sagen: du verursachst mit deinem Wunsch in die Binary Gruppen zu schreiben und diese zu lesen gewisse kosten, die dir leider keiner schenken wird. Das Usenet ist halt, trotz der mittlerweile vielen User-Orientierten Provider, immer noch etwas komplitzierter als im "normalen" Internet zu surfen. Ich find usenext macht es einem am einfachsten, aber das hast du ja auch schon getestet. gibts auch übrigens mit 30 Tagen statt nur 14 und von usenext direkt (vip.usenext.de) statt von ner Zeitung die dich dann auchnoch mit werbung zu müllt.

Hoffe ich konnte dir ein bisschen licht im dunkeln verschaffen. viele Grüsse

love4all 02.03.2013, 20:46

Sehr qualifizierte Antwort, die ich übersehen hatte. Danke für deine Zeit und die informative Auskunft. Ich kann das auch alles nachvollziehen, nur nicht warum man kostenlos mitlesen aber eben nicht posten darf in diesen alt.binaries. Aber damit habe ich mich mittlerweile abgefunden.

0

Hallo love4all, ich habe die Erfahrung gemacht, dass die wirklich guten Usenet-Anbieter ihren Preis haben :-( newszilla und 1&1 habe ich schon einmal getestet, war jedoch alles andere als zufrieden damit... seitdem bin ich bei Usenext und sehr zufrieden- kostet allerdings.

Das einzige, was ich dir empfehlen könnte ist, sämtliche Premium-Usenet- Anbieter zu testen (usenet.nl, etc.) . Viele bieten Testabos an. Musst allerdings aufpassen, die jeweiligen Kündigungsfristen einzuhalten, sonst erhältst du kostenpflichtige Abos.

Candela 26.03.2012, 13:21

Da möchte ich noch was hinzufügen, weil love4all ja unter anderem auch nach Uploadrechten gefragt hat... Bei Usenext muss man für diese den Support kontaktieren, der einem die Uploadrechte dann freischalten kann. Denke das ist standardmäßig bei den meisten Anbietern deaktiviert.

0
love4all 26.03.2012, 18:12
@Candela

Mir geht es nur um Uploadrechte. Um genau zu sein möchte ich lediglich hin und wieder ein bisschen mitdiskutieren können. Über den news server meines Providers (1&1) ist posting zwar erlaubt, aber dazu zählen nicht die alt.binaries.* Gruppen. Habe wie gesagt schon zig Anbieter durch. Mitlesen und Binaries herunterladen, da gibt es mehrere kostenlose Möglichkeiten, damit habe ich keine Probleme. Ich möchte nur ein bisschen Text posten, doch das erlaubt wohl niemand. Und mit einem Probeaccount wird man bei UseNeXT auch keine Uploadrechte bekommen. Naja, trotzdem danke für die Bemühungen. Bleiben nur noch die premium Anbieter wie Giganews, Newsleecher etc. Mal schauen ob deren Probeabos postings erlauben.

Finde es trotzdem ein starkes Stück. Dateiupload zu unterbinden kann ich ja noch teilweise nachvollziehen, aufgrund Copyright infringement etc. Aber wenn Lesezugriff gewährt wird, finde ich es lächerlich Text postings zu verbieten. Als würde man sich in einem Diskussionsforum anmelden, aber nur gegen Bares mitreden dürfen.

0

Ich bin seit Jahren bei Teranews.com, und sehr zufrieden dort. Es gibt eigentlich keine Gruppe, die die nicht führen, und in die man nicht posten kann (sogar längst gelöschte sind noch zugänglich.....)

Man muss allerdings $3,95 Anmeldegebühr per Kreditkarte zahlen, und kann täglich nur 50 MByte Traffic verursachen. Ich finde den Preis aber trotzdem äußerst fair.

Ich habe dort auch einen Ref-Link. Wenn Du magst, kannst Du ihn zur Anmeldung gerne verwenden: https://secure.usenetbilling.com/newbilling/manageaccount.cgi?referredby=1105402543&action=Create+New+Account&vendor=teranews

love4all 24.03.2012, 17:07

Danke für die schnelle Rückmeldung. Der Preis ist wirklich nicht zu hoch, das doch sehr niedrig angesetzteTraffic Limit wundert mich aber sehr. Obwohl es für mich bestimmt ausreichend wäre aber um ein paar mal im Monat etwas mitdiskutieren, möchte ich nicht meine Kreditkarte zücken.

0

Was möchtest Du wissen?