Mit welchem Alter und wie kann Kindergeld auf die Kinder übertragen werden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Grundsätzlich sind und bleiben die Eltern die Kindergeldberechtigten. Sie müssen auch entsprechend die Anträge stellen. Möglich ist aber ein sogenannter "Abzweigungsantrag" bei der Kindergeldkasse, damit dem Kind das Geld direkt ausgezahlt wird. Hierzu muß das Kind volljährig sein und darf nicht mehr zu Hause wohnen. Bitte lies hierzu auch meinen - inzwischen sehr gut korrigierten - Tipp: http://www.gutefrage.net/tipp/wer-bekommt-wann-kindergeld

danke für den Link. Hab hier http://www.klicktipps.de/kindergeld.php gefunden, unter: "Auszahlung des Kindergeldes direkt an das Kind", dass auch wenn keine Unterhaltspflicht-Verletzung der Eltern vorliegt, das Geld auf die Kinder übertragen werden kann. LG

0

Die Eltern sind die Empfänger des Kindergeldes.

Sie sind aber auch Unterhaltspflichtig und darum müssen sie ihrem Nachwuchs das Geld überweisen, wenn der in einer anderen Stadt studiert.

Rein Rechtlich:

Wenn das Kind volljährig ist UND NICHT mehr daheim wohnt (eigene Wohnung) UND noch Kindergeldbezugsberechtigt, dann kann die Auszahlung des Kindergeldes direkt an das Kind bei der Familienkasse beantragt werden.

Bei Heimunterbringung u. ä. geht es auch vor Volljährigkeit.

0

hä? Indem die Eltern den Kinder das Geld überweisen oder bar auszahlen. Das geht ab Geburt. Kindergeld ist immer für die Eltern und nie für die Kinder!

Nur wenn das Kind schon selbst gearbeitet hat und eine eigene Wohnung hat,kommt Abzweigung des Kindergeldes in Betracht. Zu den 'Umständen' zählt auch der sog.Naturalunterhalt.

Kindergeld wird nur in Ausnahmefällen an die Kinder selbst bezahlt. Das Kindergeld ist kein für Kinder, sondern Geld dafür, dass man Kinder erzieht/unterstützt.

wenn die Kinder ausziehen

UND wenn die Eltern keinen Unterhalt leisten

0

Was möchtest Du wissen?