Mit welchem alter ist es "perfeckt" vater zu werden?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Es ist nicht altersspezifisch. Jeder sollte selbst entscheiden, wann der richtige Zeitpunkt ist. Man sollte möglichst einen Job haben, seine Frau/Mann lieben und mit der Verantwortung zurechtkommen können. Ich würd' sagen Mitte 20 wäre das perfekte Alter.

Es gibt in den USA Baby-Simulator-Puppen. Ob man an solche auch bei uns rankommt, weiss ich nicht.

Frag doch mal eure Lehrer danach... macht das als Klassenprojekt oder so! Das gibt einen guten ersten Einblick, wiegebundenmanist udnwie fordernd es ist, ein Baby zu betreuen.

Der Alltag mit einem Kleinstkind ist ganz anders, als man es sich als unerfahrener Mensch so vorstellt!

Generell: Erst die eigene Existenz stabil aufbauen. Sprich: Schule beenden, Lehre absolvieren, Job haben. Wennman dann eine/n Partner/in gefunden hat udn sich über denKidnerwunsch einig ist, dann weitere Umständeprüfen. Reicht die Wohnungsgröße? So ein Zwerg braucht ein eigenes Zimmer. Taugt das Auto als Familienkutsche? Ein zweisitziger Sportflitzer oder kleiner Smart ist nett, ja, aberder Kinderwagen passt nicht rein udn 2 Erwachseneplus die Babyschale erst rechtnicht. Lage der Wohnung... mit 3will man idR denZwerg indie KiTa/KiGa schicken. Wo liegt die Kita, deren Betreuungszeiten zur eigenen Berufstätigkeit passen? Wo ist die nächste Grundschule gelegen? Kann das Kind da dann allein (zu Fuß) hin (ab dem 2. Schuljahr ca) oder ist Elterntaxi angesagt? Wo liegt die nächste Kinderarztpraxis?

Wenn all das zur Zufriedenheit geklärt ist UND man(n) sich darüber im Klaren ist, dass Familie immer Vorrang haben sollte vor dem heissgeliebten Verein/Hobby und Babys Bedürfnisse Vorrang haben vor dem geplanten Tuning des Autos, dass der Elterntag der KiTa wichtigerist als die Teilnahme zB in Wacken....

Dann ist Mann reif zur Vaterschaft.

Manche sind das schon mit 19-20, andere erst Ende Dreißig, einige sind es nie.

Die eigene Reife an anderen Kindern austesten finde ich quatsch, denn andere Kinder sind niemals mit dem eigenen kind vergleichbar. Man wächst in die neue Situation hinein und entwickelt sich zu einem verantortungsbewußten Menschen durch die Aufgaben die mit einem Kind zu bewältigen sind. Da man mit anfang 20 meißt noch in der Ausbildung steckt und oft mit sich selbst zu tun hat, finde ich mitte 20 ok. da steht man meißt auf eigenen Füßen und ist finanziell in der Lage für eine eigene Familie zu sorgen. Ich selbst war 24 und fand den Zeitpunkt ideal.

Ich finde, es gibt keinen perfekten Augenblick dazu, da es im Leben wahrscheinlich immer etwas geben wird, das nicht gerade super läuft. Aber ich glaube, dass es nicht schaden kann, wenn einige Voraussetzungen erfüllt sind. Damit meine ich zum Beispiel eine gut funktionierende und dauerhafte Beziehung, ein geregeltes Einkommen, eine angenehme Wohnsituation, Gesundheit, eine gewisse Reife usw.

Das ist eine sehr ungewöhnliche Frage. Gibt es in Deiner Familie Kinder, z.B. von Geschwistern, Cousinen oder Cousins? Dann gibt deren Eltern doch mal z.B. für eine Woche Urlaub ohne Kinder "frei" und betreu zusammen mit Deiner Freundin diese Kinder. Dann hast Du vll. eine evtl. Vorstellung, wie es mal sein wird, wenn Du eigene Kinder hast. Wann Du alt genug bist um Vater zu sein? Das kann Dir niemand beantworten. Da gibt es es eine Menge Kriterien. In der Hauptsache muss der innige Wunsch Vater zu werden/zu sein da sein und auch der richtige Partner sowie eine solide finanzielle Basis sind wichtig.

Warum versuchst du nicht mal Ferienarbeitsplatz oder Praktikumsplatz in einer Kinderkrippe oder einem Kindergarten zu bekommen? Du idealisierst das jetzt, glaub mir. Spätestens wenn Du mal drei Nächte nicht durchschlafen konntest und am nächsten Tag eine Klausur schreiben musst, begreifst Du, dass vor dem Vaterwerden unbedingt die Bedingung steht, für sich selbst ein ansonsten unbelastetes Umfeld zu schaffen. Finanziell Probleme, Ausbildung oder Sorgen um Wohnung etc. pp. bekommen Kinder in jedem Falle zumindest indirekt zu spüren.

Wenn man einen gutbezahlten, sicheren Job hat, einen Lebenspartner, mit dem man sich über die wichtigsten Punkte der Erziehung im vorhinein einig geworden ist und den man natürlich sehr liebt und respektiert, die entsprechende Reife, um ein Elternteil zu sein und nicht selbst grad erst den Kinderschuhen entschlüpft ist, und eine Regelmäßigkeit im Alltag, nach der sich die Kinder richten können. Bei den meisten treffen diese Punkte erst größtenteils zu, wenn sie fast bei ihren 30ern angekommen sind, und daher denke ich, schwebt das perfekte Alter ungefähr dort irgendwo herum :)

Deine Frage wurde schon, auch von mir, schon mehrmals, beantwortet. Du kannst bspw. Babysitten, um dafür ein Gefühl zu bekommen. Aber die richtigen Elterngefühle wirst damit Du nicht aufbauen können, dafür bist Du einfach definitiv zu jung.

Ein perfektes Alter gibt es dafür nicht. Es kommt auf die Reife des Elternteils an.

Andererseits muss auch für die Zukunft des Kindes gesorgt werden können, was ein wohlbehütetes Zuhause, warmes Essen auf dem Tisch und eine gute Ausbildung gewährleistet. Und das kannst Du in Deinem Alter garantiert noch nicht, da Du noch nicht arbeitest.

ich würde sagen wen du deine ausbildung fertig hast und du min 3 festangestelt bist

Kinder bekommen sollte man in dem Alter,in dem man einen festen Beruf hat,genuegend Geld verdient um seine Rechnungen bezahlen zu koennen,und ein Kind zu versorgen!!Wuerde sagen man kann es mit ende 20 erreicht haben!!

Meine Mom mit 15 - ich mit 28 - es gibt kein spezielles Alter, wenn überhaupt nur eine spezielle Reife

es kommt weniger auf das lebensalter an, sondern eher auf die geistige reife

25 ist ein gutes alter du musst dem kind ja auch was bieten können

Geht einfach in die Babythek um die ecke da bezahlst 3 Euro am Tag, aber pass auf musst bestimmt ne Kaution hinterlegen.

Ey jetz mal im erst wenn du solche fragen stellst solltest du dir das mit dem Baby schnell aus dem Kopf schlagen. Versuch es lieber mit einem Hamster, aber den musst du auch zwei Jahre halten. Und du wunderst dich warum deine fragen falsch verstanden werden.Ixh ertrage echt viel und fahr nicht aus der Haut. Aber die Frage kommt auf die Top 10 der No gos.

Um deine Frage zu beantworten:

1 NEIN man kann sich nirgendwo ein Kind ausborgen, denn ist ILIGAL.

2 Man kann das alter in den man ein Kind bekommen darf nicht veralgemeinern. Denn der eine ist 18 und hat das Hirn eines 30 Jährigen.Der andere ist 30 und hat das eines 18 Jährigen.Dir würde ich jedoch raten warte bitte noch ein paar Jahre.

LG Andre

Wenn man der deutschen Rächstschreipunk mächtig ist wäre schon mal ein gutes Alter. Bei einigen trifft das Gott sei dank nie ein!

Wer sollte dir denn sein Kind ausleihen? Geh' brav zu Schule und mach was für Deine Rechtschreibung, bevor Du an Kinder denkst. Die sollten ja schliesslich etwas von Dir lernen können.

-.- es ist 3:11 ich bin 16 mache jetzt meinen hauptschulabschluss, ich bin nicht doof aber ich lerne nur langsam !

0
@jeromep

Ich halte Dich nicht für doof und wollte Dich auch nicht beleidigen. Aber denk' doch mal nach: man kann sich doch in Eurem Alter nicht einfach für ein, zwei Wochen ein Kind leihen. Versuch's doch vielleicht nach Deinem Abschluss mit einem Praktikum in einer Kita oder in einer Klinik auf der Säuglingsstation.

0

Ich war noch nie schwanger, und werde es auch nie, und ich werde keinen Braten in eine Röhre setzen.

Halte aber >25 und <35 für richtig...

Aha . Babysitten , aber ich schlag dir besseres vor

ja babysitten ist ja nicht über 2 wochen tag und nacht.

0

Was möchtest Du wissen?