Mit was werden eigentlich Laster, Busse, nicht elektrische Lokomotiven und Schiffe nach dem Dieselverbot fahren?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das wird wohl nur für PKWs überlegt. Schiffe fahren oft mit Schweröl und pusten Unmengen mehr schädliche Stoffe in die Luft

Na ganz einfach: Schiffe werfen auf Oberleitung umgestellt, LKW auf Tretkurbel (gibt es ja auch schon jetzt im Pilotversuch mit Autobahn-Oberleitung), Die Bahn fährt gar nicht mehr, weil alles auf die Straße verlagert wurde,....

Eine EU -Verordnung wird  - wie immer - den Sachverstand problemlos ersetzen - koste es, was es wolle.

Ich habe jetzt noch den BUND-Spruch im Ohr: Wenn der Benzinpreis auf 5DM pro Liter steigen würde, hätten wir keine Umweltprobleme mehr. Na dann: bald ist es soweit, ich stelle den Sekt kalt - dann ist endlich die Erde gerettet!

Diesel-Probleme machen in der Innenstadt 1/3 der Probleme aus --> das ist also die Lösung der politischen "naturfarbenen" Politiker. Toll, man dreht an dem Knopf, der am wenigsten bringt. Das klingt logisch, weiter so!

Lkwfahrer1003 06.08.2017, 22:44

Ich habe jetzt noch den BUND-Spruch im Ohr: Wenn

Das mit den 5 Mark , waren das nicht die Grünen vor Ihrem Bündnis ?

1

In Schweden wird in Zusammenarbeit mit Siemens und ALLEN europäischen LKW-Herstellern ein Autobahnsystem mit elektrischen Oberleitungen getestet: Sämtlicher Strom, der gerade zur Fahrt nicht benötigt wird läd Batterien auf, mit denen diese Fahrzeuge dann von der Autobahnabfahrt bis zur Lade-oder Entladestelle fahren können.

Siemens und Schweden "basteln" derzeit an Autobahnen auf denen Oberleitungen Strom an auf den LKW-Dächern montierte Stromabnehmer liefern. Für die "restlichen Kilometer" zwischen Autobahn und Standort des Kunden, haben diese Fahrzeuge starke Akkus an Bord.

Bei Bussen z. B. gibt es vor allem im städtischen Verkehr schon eine große Anzahl an gasbetriebenen Fahrzeugen. Bei den LKWs werden gerade große Anstrengungen im Elektrobereich unternommen und bei denn Schiffen greift man eben wieder auf das Segel zurück ;)

abibremer 09.10.2017, 12:59

Wobei als "Segel" Flettner- Rotoren besonders geeignet wären! Näheres findet sich bei WIKI, wenn man nach FLETTNER sucht.

0

"Dieselverbot", ja ja..... 😜

Nur mal als Beispiel.

Es wurde bereits erwähnt, es gibt z.B. elektrisch, wie gasbetriebene Busse, die im Städteverkehr eingesetzt werden. Auch Schiffe fahren bereits mit Gas (LNG) 

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Flüssigerdgas

Man würde also tatsächlich einige Lösungen parat haben, wenn es denn soweit käme......


Doktorelektrik 05.08.2017, 12:36

...versuche mal, LEGAL dein Gas-Auto irgendwo in der Stadt zu parken - viel Spaß! So weit wird bei uns nämlich bisher gedacht.

Als Motorradfahrer, der grundsätzlich in keinem Parkhaus in D parken darf, dafür auf dem Gehsteig (logisch) dann bestraft wird, wundert mich nichts mehr.

Oder anders: seit wann darf ein gasbetriebenes Auto ein Parkhaus benutzen? Oder in eine Tiefgarage einfahren? Hat sich da etwa  mal was geändert in den letzten 2..3 Jahren?

2
ponter 06.08.2017, 00:15
@Doktorelektrik

Äh....Ja, ich wollte eigentlich nur darstellen, dass man Alternativen entwickeln könnte.

Der Kraftstoff Diesel wird weiterhin unseren Alltag bestimmen, soviel sollte doch wohl klar sein, oder?

0

Soweit ich weiß werden LKWs und Schiffe nicht betroffen sein, da LKWs generell dank dem Adblue Tank sauberer sind als normale PKWs (da LKWs mehr Platz zur Verfügung haben). Bei Schiffen weiß ich es nicht, vermutlich wegen der Wirtschaft.

abibremer 07.08.2017, 21:38

Die "Plurale" von LKW und PKW benötigen KEIN"S", da "Wagen" im Singular und Plural auch "nur" Wagen heißen! "Lastwagens" ist ebenso falsch wie "Personenwagens"!

1

Noch ist das "Dieselverbot" Geschwätz von unbedarften Theoretikern und ultragrünen Phantasten.

Kein Anlaß, darauf auch nur einen Gedanken zu verschwenden.

Wir werden unsere LKW weiterhin mit Diesel fahren.

Ich freu mich schon jetzt darauf, daß ich nicht mehr nach Stuttgart und Co fahren muss. Sollen die Firmen ihre Ladung an der Stadtgrenze mit dem Schubkarren abholen.... 

Und erst die Herren Doktoren, die regelmäßig sechs Karton Wein per LKW liefern lassen, damit diese vom LKW-Fahrer in den Keller getragen werden... :-DDD

Lkwfahrer1003 06.08.2017, 22:59

Dann hört man etwas neues im Verkehrsfunk :

Achtung Firma ......... Ihre Ware kann auf der B10 zwischen Anschlussstelle Stuttgart - Zuffenhausen und Cannstatt in empfang genommen  werden .   

oder

Stau auf der B10 , Leicht verderbliche Ware auf der Rechten Fahrbahn , Stahlträger auf der Linken .

 

2
RainerB76 07.08.2017, 19:59
@Lkwfahrer1003

"Aufgrund der Feinstaubbelastung wird empfohlen nur mit von Sand- und Zementresten befreiten Schubkarren die Ware in Empfang zu nehmen..."

2
Mausi2548 11.08.2017, 17:26
@RainerB76

Bitte nur mit LKW anliefern, die mit Standklimaanlage ausgerüstet sind, damit der Feinstaub durch den laufenden Motor, der ansonsten zur Kühlung bedarf, nicht nötig ist.... 

2

Was möchtest Du wissen?