Mit was sollte sich das Auto der Zukunft fortbewegen?

Das Ergebnis basiert auf 51 Abstimmungen

Mit Wasserstoff 35%
Mit Elektrizität 33%
Alles Quatsch ! Mein Auto bewegt sich mit... 16%
Mit Benzin 10%
Mit kalter Fusion 2%
Mit Windkraft 2%
Mit Erdgas 2%

38 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit Müll wäre doch eine top Lösung...wie bei Zurück in die Zukunft...oder Holzersatz..

Woher ich das weiß:Beruf – Kfz-Mechaniker und ehemaliger Filialleiter im Reifenhandel

Du das ist wirklich sehr gut, wenn's mal irgendwann funktionieren könnte/sollte. Auch Raumschiff Enterprise nutzt bekanntlich Anti-Materie.

Der Müll würde mit selbsthergestelltem Anti-Müll in reine Energie umgewandelt werden können - einfach traumhaft !

1
Mit Erdgas

ich denke erdgas hat gut potenzial. es bildet sich relativ schnell, wird bei der erdölförderung, die wir eh nie ganz einstellen können, so wie so mit gefördert, kann auch syntehtsich aus strom, wasser und co2 hergestellt werden, verbrennt sauber, die technik ist erprobt. so viel zu den vorteilen. mein nächstes auto wird übrigens ein erdgas auto. merceddes C

lg, anna

Mit Wasserstoff

Hey,

momentan finde ich, was man so hört, Wasserstoff am umweltfreundlichsten und ich warte auf die Meldung, dass man damit auch Häuser heizen kann, mit einer Brennstoffzelle.

Ob ich da richtig liege, weiß ich letztlich zwar nicht, aber momentan dünkt es mir so. Dir wünsche ich eine gute Nacht, LG. :-))

Ich wünsche nen guten Morgen :)

Danke für Deine Antwort !

1
@TimeosciIlator

Bitte, sehr gerne und auch dir zwischenzeitlich einen guten Tag heute und nicht nur da, LG. :))

1

✅ Ganz egal.

Mit einer Ausnahme: Erdgas sollte in Zukunft durch synthetisches Methan aus CO2 aus der Luft ersetzt werden (power-to-gas). Und das Benzin sollte in Zukunft nicht mehr aus Erdöl hergestellt werden, sondern mit CO2 aus der Luft (power-to-fuel oder Biokraftstoff). Beides, um die menschengemachte Erderwärmung zu stoppen.

Dieser dumme Glaubenskrieg über den einzig richtigen Autoantrieb ist nur mentale Energieverschwendung und lenkt von wirklich wichtigen Themen ab.

P2G und synthetische Fuels sind ein Hirngespinst, solange wir nicht VIEL zuviel erneuerbar produzierten Strom haben.

1
@atoemlein

Haben wir, alleine schon an der Nordsee.

Gar nicht auszudenken wenn man beginnt über größere Solarparks in der Sahara nachzudenken.

Dann könnte man mit Leichtigkeit so günstig E-Fuels herstellen das alles andere dagegen abstinkt, es mur nur jemand dazu die Eier haben, bisher sind aber alle auf den reinen E-Auto Tripp, welcher jedoch nicht der richtige und vor allem nicht der einzige Weg in die Zukunft ist!

1
Alles Quatsch ! Mein Auto bewegt sich mit...

...mit dem Fluxkompensator.

Im Ernst:
Sobald wir genügend erneuerbaren Strom produzieren können, dann natürlich elektrisch. Aber das dauert noch lange.
Biofuels, P2G, synthetische Kraftstoffe gar aus CO2, das ist entweder Energie- und Ressourcenvernichtung, oder eben erst möglich, wenn VIEL zuviel erneuerbar produzierter Strom vorliegt.

Was möchtest Du wissen?