Mit was kann man am besten eine GROSSE kalte Diele im WInter heizen?

2 Antworten

Die Infrarot-Heizung ist in der Tat dann sinnvoll, wenn sich Menschen permanent in dem Raum aufhalten würden. Als "Durchgangsraum" ohne entsprechende Strahlung aufnehmende Körper darin wäre es - wie Du schreibst - nicht wirklich sinnvoll.

Klar, diese Diele ist entweder zu kalt oder ein Energiefresser.

Die Glasbauwand zu entfernen ist schon mal gut.

Dann allerdings musst Du wohl oder übel einen Kompromiss eingehen. Ein entsprechender Heizkörper (ich würde einen Dekor-Heizkörper aus optischen Gründen bevorzugen, Zehnder, Jaga, Arbonia,...) wird den Raum erwärmen.

Da musst Du entscheiden: mollig warm und entsprechend hohe Heizkosten oder eher so um 18 Grad und moderate Kosten.

ZU kalt wäre allerdings keine Alternative, da die angrenzenden Räume dann den Raum mitheizen würden, bzw. die Kälte der Diele "mittragen".

Würde mich von einem guten Heizungsbauer beraten lassen oder in einer Sanitär/Heizungsfachausstellung Erkundigungen über mögliche Heizkörper einholen.

Da ich davon ausgehe, dass der Raum ansonsten "fertig" ist, gehe ich auf andere Möglichkeiten (FBH, Wandheizungen...) nicht ein.

Viel Erfolg!

Grüße, ----->

Treppenabgang abtrennen, Glasbausteine ersetzen, Heizkörper montieren.

Fällt mir so als "Halblaie" ein.

Was möchtest Du wissen?