Mit was hat man damals homöopathische Mittel verrührt bzw. eingenommen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die haben kleine Glasfläschchen benutzt. Nirostastahl gab es noch nicht, aber heute wird meistens Glas genommen.

Hast Du schon einmal ein Hühnerei mit einem Silberlöffel gegessen? Dann weißt Du das Metall nicht immer eine gute Wahl ist, da es oxidiert und damit damit die Mittelchen verfälscht.

mfg

Früher hat man Holzlöffel/Holzspatel benutzt. Kann mir schon vorstellen das Metall eine Chemische Reaktion hervorruft in Verbindung mit den Salzen und man eben deswegen kein Metallöffel verwenden sollte.

Was für Salze?

Globuli sind von praktisch nicht verwendeten Niedrigstpotenzen abgesehen purer Zucker.

Davon abgesehen ist ein Holzlöffel weitaus "anfälliger" für chemische Reaktionen als ein heute üblicher Löffel aus rostfreiem Edelstahl.

0

Hier gibt es ein kleines Video zur Herstellung der Globulis: http://globulionline.de/

Vielen Dank, sehr interessant!

0

Was möchtest Du wissen?