Mit was arbeitet ein IT-Systenkaufmann in Excel alles?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Grundelemente von Excel sind ja wirklich kinderleicht und intuitiv. Man trägt etwas in die Zellen ein und rechnet dann damit Sachen aus. Allerdings hat die Software halt auch viel mehr zu bieten und diese Tricks lernt man eher nach und nach.

Ich würde sogar so weit gehen und behaupten: es ist wichtiger, dass du lernst, wie du Excel-Fragen gut formuliert in Google eingibst und die Antwort dazu von jemandem suchst, der schon einmal das gleiche Problem hatte wie du. 

Außerdem solltest du aufmerksam bleiben und anderen Leuten zusehen, wie sie ihre Tabellen strukturieren, damit du dir die Tricks abschauen kannst.

Entschuldige, Deine Frage ist vollkommen falsch gestellt. Excel ist nur ein Hilfsmittel, ein Werkzeug. Die fachlichen Aufgaben musst Du Dir woanders und selber erarbeiten. Einfaches Beispiel: Excel ist das Werkzeug Hammer. Erst wenn du vorab geklärt hast, warum und wo ein Nagel einzuschlagen ist, erst dann nimmst Du den Hammer und erledigst das. Du musst also selber wissen, ob und warum Du eine Nutzwertanalyse brauchst und was dafür berechnet werden muss. Erst dann führst Du mit Excel die Berechnungen aus. Es wäre naiv zu glauben, Du könntest mit Excel Nutzwertanalysen erstellen, ohne dass Du selber weißt, was da abgeht.

Was möchtest Du wissen?