Mit voller Windel ins Wasser?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Schwimmwindel ist nicht wie eine normale Windel. Die ist außen aus wasserabweisendem Material und an den Beinchen extra noch durch Gummizüge verstärkt, eben damit nichts raus kann.

Wenn sie verrutscht, kann es natürlich trotzdem mal passieren, dass "Goldklumpen" ins Wasser kommen, dann muss man eben schnell der Badeaufsicht Bescheid geben. Ist bei denen aber was ganz Alltägliches, dass sie da mal was aus dem Wasser fischeln müssen.

turnmami 09.08.2017, 14:40

Das wär aber dann schon der Job der Mutter und nicht der Badeaufsicht!

0
Chumacera 09.08.2017, 14:43
@turnmami

Und mit was willst du die Goldklumpen rausholen? Mit dem Eimerchen, mit dem das Kind dann nachher wieder spielt? 

Bei uns im Schwimmbad hat der Bademeister einen Kescher. Bisher habe ich immer gesehen, dass der das dann rausholt, aber wenn die Mutter das lieber selber machen möchte, geht das sicher auch.

0

Sorry, mit einer vollgekackten Windel schickt man kein Kind ins Wasser!

denise325 09.08.2017, 14:37

ja finde ich auch aber andere Leute meinen das ja machen zu müssen in einem gemeinschafts pool ! widerlich nh

0
Mastanibae 09.08.2017, 16:15

Das Kind kann ja während des schwimmen rein kackern oder nicht?
Dann müsse man diese wechseln wenn man es bemerkt...

0

Das bedeutet, dass das gesamte Wasser im Becken ausgetauscht werden muss - wer zahlt? Der böswillige Verursacher?

Epidemiologisch ist es sonst Wahnsinn!

UM GOTTES WILLEN: NEIN!

Was möchtest Du wissen?