Mit Verjährter Vorstrafe in die USA einreisen

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das findest Du am einfachsten heraus, indem er Dein Mann die ESTA-Registrierung vornimmt. Bekommt er trotz der Vorstrafe die Reisegenehmigung, sollte es auch bei der Einreise keine Probleme geben. Wird ihm die Reisegenehmigung verweigert, muss er ein B-Visum beantragen. Wichtig ist, dass er das Ganze frühzeitig angeht, denn ein Visum gibt's nicht von heute auf morgen; da sollte er mehrere Wochen Puffer einplanen.

Ob die Vorstrafe verjährt ist, spielt übrigens für ESTA keine Rolle. Er wird im Rahmen der Registrierung angeben, ob er jemals verhaftet worden ist. Die Verjährung wäre erst relevant, falls ESTA keine Reisegenehmigung erteilt und er dann für den Visumsantrag einen Auszug aus dem Bundeszentralregister beibringen sollte. Da sollte er auch Details seines Vergehens seinerzeit präsentieren können.

Meine Einschätzung ist, dass ESTA keine Reisegenehmigung erteilt, er aber ein Visum bekommen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde auf nummer sicher gehen und bei der amerikanischen botschaft nachfragen. nicht dass ihr dann nach der landung in amerika am flughafen steht und sie euch nicht reinlassen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marie503
01.09.2013, 11:41

Die Nummer kostet 2 Euro die Minute. Daher wollte ich erst Mal hier fragen

0

Was möchtest Du wissen?