Mit Vaterschaftsanerkennung automatisch Sorgerecht, nach Gesetzesänderung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein!

.

Eine Vaterschaftsanerkennung wird ja nur bei Vätern gemacht, die mit der Mutter des gemeinsamen Kindes nicht verheiratet sind.

.

Für das Sorgerecht, muss eine Erklärung für gemeinsames Sorgerecht vorm Jugendamt abgelegt werden! Dieses erzielt, dass die Mutter freiwillig einen Anteil ihres Sorgerechts an den Vater mitüberträgt, er folglich auch Mitspracherecht hat.

.

Ich weiss das zu 100 % sicher, da mein Freund und ich auch nicht verheiratet sind und einen Sohn von 7 Monaten haben. Wir haben die Vaterschaftsanerkennung gemacht und auch das gemeinsame Sorgerecht hinterlegt beim Jugendamt, damit mein Freund die selben Rechte gegenüber unserem Kind hat, wie ich auch.

nein da wurde nichts geändert. die mutter eines unehelichen kindes hat automatisch das alleinige sorgerecht. die anerkennung des vaters ändert daran nichts. das geteilte sorgerecht kann der vater dann nur mit zustimmung der mutter bekommen. ne bekannte von mir war vor 2 wochen erst beim jugendamt und da wurde das noch so erklärt. also wenn sich was geändert hat muss das in den letzten 2 wochen passiert sein. aber ich habe in den medien nichts von einer änderung mitbekommen.

bei unverheirateten paaren hast DU automatisch das alleinige sorgerecht .. außer DU willst es anders. eine andere frage ... und da wurde was geändert .. ist das "umgangsrecht"

Nein, damit der Vater das Sorgerecht für ein (uneheliches) Kind bekommen kann, müssen beide Eltern eine sog. Sorgerechtserklärung abgeben.

Die Vaterschaftsanerkenntnis ist ein separater Akt in dem lediglich rechtlich verbindlich die Vaterschaft eines Kindes anerkannt wird (mit entsprechenden Folgen, bspw. Unterhaltsansprüchen seiten des Kindes).

Nein, aber Du kannst fix dafür abstimmen:

Gruppe Väteraufbruch Karlsruhe: Hallo an alle entrechteten Väter in dieser Gruppe und diejeinigen, die ihnen helfen wollen,

einmalige Chance!

Sorgt bitte dafür, dass die Frage zum Sorgerecht nicht ehelicher Väter bis morgen Mittag hoch ins Ranking kommt. Eifrig dafür stimmen! Bislang Platz 1 unter allen Fragen!

http://www.tagesschau.de/zumchat100.html

P.s. die Frage lautet: von: "Serpentiner" Wann wird die unterschiedliche Behandlung von verheirataten und nicht verheirateten Vätern beseitigt (gemäß EU-Urteil) ?

jimmini 04.06.2010, 15:46

Das bleibt die Frage, ob es noch so ist...meine da gab's unlängst eine Änderung.

0
jumba 07.06.2010, 00:11
@jimmini

es ist noch so, eine änderung gab es nicht und ist nicht in sicht.

0
JoeGranato 15.06.2010, 15:11
@jumba

Heute morgen: Zitat Fam.min. Leutheusser Schnarch im Livechat im ARD:

„Nach der Sommerpause Gesetzesentwurf wegen gem. Sorgerecht für uneheliche Väter."

D.h., Ende des Jahres gibt es die Gesetzesänderung. Frage ist z.B. noch, wie weit die „soziale Verantwortungsgemeinschaft“ eine Rolle spielen wird.

0

Was möchtest Du wissen?