Mit ungültigem Fahrschein erwischt

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Betrug liegt hier eindeutig nicht vor, einschlägig ist hingegen StGB §265a "Erschleichen von Leistungen"

(1) Wer die Leistung eines Automaten oder eines öffentlichen Zwecken dienenden Telekommunikationsnetzes, die Beförderung durch ein Verkehrsmittel oder den Zutritt zu einer Veranstaltung oder einer Einrichtung in der Absicht erschleicht, das Entgelt nicht zu entrichten, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.

Daß Du keinen Meter weit gefahren bist, ist irrelevant, denn Absatz 2 sagt:

(2) Der Versuch ist strafbar.

ABER: Entscheidend ist die Absicht! Diese muß nachweisbar sein - falls das zum ersten Mal passiert ist, fällt idR nur das erhöhte Beförderungsentgelt an. Die meisten Verkehrsbetriebe stellen erst Strafantrag, wenn Du 3x innerhalb eines Jahres erwischt wirst, denn bei mehrmaligen Verstößen kann von Vorsatz ausgegangen werden.

Bzgl. des erhöhren Beförderungsentgelts sind die Regelungen je nach Verkehrsverbund unterschiedlich. Manche Betriebe erlauben die Fahrt noch am Vormittag des ersten Werktags des Folgemonats, andere nicht. Manchmal kann auch das Monatsticket nachgereicht werden und es wird auf das erhöhte Beförderungsentgelt verzichtet. Bitte wende Dich an die Servicestelle deines Verkehrsunternehmen, darüber können wir keine allgemeingültigen Antworten geben.

Ja war nochmal da. die haben im wohl nix geglaubt und die karte einfach bei den fundsachen abgelegt. also vom hvv aus

0

Der Versuch ist ja bereits mit dem Betreten des Fahrzeuges erfüllt.

Nun müsste man dir allerdings den Vorsatz erst mal nachweisen, denn fahrlässigen Betrug gibt es nicht.

Der Kontrollinski hat einen Knall... Was richtig gewesen WÄRE:

Deine Personalien aufnehmen,deine Kundenkarte durfte er dir nur unter bestimmten Voraussetzungen abnehmen, die ich aber hier nicht erkenne.

Neue Monatskarte kaufen, und zum nächsten Service-Point und den Sachverhalt erklären. Du bekommst entweder deine alte Kundenkarte zurück, wenn die irgendwo rumliegt, oder eine neue. Sosnt darf eig nix passieren... Ist mir auch schon passiert. Und da ist NIX nachgekommen.

Der Kontrolleur hat die Karte kontrolliert, mir ein vorläufiges erhöhtes Bförderungsentgeld abgefordert (was ich nicht sofort bezahlt hab) und mich drauf hingewiesen, das ich die Monatskarte nachträglich vorzeigen kann. Was ic hgetan hab, damit war die Sache ereldigt.

Was möchtest Du wissen?