Mit Trimmrad Strom erzeugen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die durchschnittliche Dauerleistung eines Menschen liegt bei etwa 140 Watt. In einer Stunde könntest Du also 140 Wattstunden erzeugen, aufgrund des Wirkungsgrades der gesamten Ladeanlage also etwa 70 Wattstunden in einen Akku einspeisen. Bei einem Strompreis von 25 ct je KWh hast Du also gerade 1,75 ct erstrampelt. Rechne mal nach, wie lange Du für der Anschaffungspreis von Generator und Speicherakku strampeln müsstest. Ich befürchte, das lohnt sich nicht so richtig..

So etwas kann man durchaus selbst zusammenbauen mit dem entsprechenden Material aus dem Fachhandel. Geld lässt sich mit solchen Spielereien allerdings kaum sparen:

Nehmen wir an, mit dem Trimm-dich-Rad würden täglich über 0,5 Stunden lang 25 Watt gewandelt und in einen Akku gespeichert. Dann hätten wie pro Tag einen Ertrag von 0,025 mal 24/2 kWh = 0,3 kWh. Das kostet ungefähr 8 Cent. Damit wirst Du kaum die Installationskosten jemals hereinholen.

Hallo.
Den Strom, den ihr bei guter Leistung in einer Stunde erzeugt würde UNGEFÄHR reichen um eine Autobatterie zu laden.
Rein technisch gesehen ist der Umbau nicht so schwer, aber um den Strom in das eigene Netz zu speisen? Würde nicht ausreichen und wäre VIEL zu teuer.

Also das lohnt sich nicht, da verfrisst man 5-10€ und man hat gerade mal das Smartphone einmal aufgeladen. Ich hab auch schon oft nach so etwas gesucht, hab aber noch nichts gefunden.

So ein richtig guter Profiradfahrer schafft annähernd 500W eine Stunde zu halten......wenn deine Mutter 250W schafft, ist sie wirklich gut. 

Wenn wir jetzt mal abnehmen, es gebe keine Verluste und sie speist direkt 250W eine Stunde lang ins Netz ein, würdet ihr pro Tag ca. 7 Cent sparen.

Ich bin sogar auf täglich 8 Cent gekommen! Siehe oben.

0
@dompfeifer

8 Cent ist natürlich eine ganz andere Nummer, das könnte eventuell schon lohnen😁.

1

Was möchtest Du wissen?