Mit thc im Blut auf dem Roller erwischt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zwischen Konsum und Kontrolle lagen also nur ca. 8h? 

Dann wird voraussichtlich noch mehr als 1,0 ng/ml aktives THC nachweisbar sein - und damit gilt das als Fahrt im berauschten Zustand. 

Günstige Alternative: Es wird "nur" eine Ordnungswidrigkeit nach StVG 24a Abs. 2 verfolgt.

Folgen: 500€ Bußgeld zzgl. 28,50€ Gebühren, 2 Punkte im FAER, 1 Monat Fahrverbot. 

Die Fahrerlaubnis (für alle Klassen!) wird idR in 1 - 2 Monaten durch die Führerscheinstelle entzogen. 

Ungünstige Alternative: Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr nach StGB 316 wird gegen dich eingeleitet. 

Folgen: Gerichtsverfahren, Sozialstunden, Entzug der Fahrerlaubnis durch das Gericht, evtl. verbunden mit einer Sperrfrist (idR ca. 12 Monate).

Kurz: Auf die eine oder andere Art wird deine Fahrerlaubnis (sowohl Klasse AM als auch BF17) entzogen. 

Neuerteilung frühestens nach positiver MPU (bzw. Ablauf der Sperrfrist, falls angeordnet).

Voraussetzung für eine positive MPU ist der Nachweis der Abstinenz über min. 6 Monate. Es empfiehlt sich, diese Zeit für eine gründliche Aufarbeitung des Konsums zu verwenden. 

Des weiteren ist vor der Neuerteilung auch ein besonderes Aufbauseminar für alkohol- und drogenauffällige Fahranfänger zu absolvieren.

Kosten:

MPU ca. 550€

Drogenscreenings ca. 400 - 600€

Vorbereitung auf MPU zwischen 200€ und 1000€

Besonderes Aufbauseminar ca. 250 - 400€

Neuantrag Fahrerlaubnis ca. 100 - 200€

Und zu guter Letzt: Für die Dauer des Entzugs ruht die Probezeit und wird bei Neuerteilung der Fahrerlaubnis um 2 Jahre verlängert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mercy4
13.03.2016, 23:28

Erstmal danke für die hilfreich Antwort!

Glauben Sie, dass die ungünstige Variante auf mich zutrifft? Ihre Persönliche Einschätzung? Und wie viel Gras müsste man ca rauchen um so ein Verfahren am Hals zu haben? 

0

500€, 1 Monat Fahrverbot, 4 Punkte. Das kommt von der Bußgeldstelle. 

Je nachdem was die Blutprobe ergibt, meldet sich dann die Führerscheinstelle und entzieht den Führerschein. Den kannst du nur durch eine Bestandene MPU neu beantragen. Die MPU kannst du nur bestehen wenn du 6 oder 12 Monate (je nach Blutergebnis) Abzinenz nachweisen kannst.

Bei 1ng Aktives THC im Blut tritt das auf jeden Fall ein. Wenn nur das Abbauprodukt THC-COOH nachgewiesen wird, ist es von der Menge abhängig. Ist die Menge gering, unter 75ng, ist es möglich das du ein Trennvermögen zwischen Konsum und Fahren glaubhaft machen kannst. Dann kommst du eventuell um die MPU herum. 

Die Führerscheinstelle lässt sich oft sehr lange zeit. Wenn du die Werte bekommst, muss man sehen ob sich dann schon ein Abzinenz-Programm lohnt anzufangen. Um die zeit zwischen Abgabe des Führerscheins und MPU verkürzen zu können. 

Am besten meldest du dich nochmal wenn du die Werte kennst, diese musst du selber nach ca. 3 Wochen bei der Polizei erfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mercy4
13.03.2016, 22:27

Wie viel ng thc denken sie hab ich nach 6-7h noch im Blut? Waren zu 5 und in jedem joint waren ca 0,3 g drin

0
Kommentar von clemensw
13.03.2016, 23:10

Seit Einführung des neuen Punktesystems nur 2 statt 4 Punkte.

1

Der Schein ist Komplett weg. Du musst 7-8 mal Abpissen gehen je 120€ (glaube ich) und Idiotentest machen. So mit 2000€ kannst du rechnen.

So war es bei meinem Kumpel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mercy4
13.03.2016, 22:16

Wir ham dir 3 joints jeweils zu 5. Geraucht is des dann auch so? 

0
Kommentar von Neix91
13.03.2016, 22:24

Ganz weg egal wieviel geraucht thc im Blut und weg. Das heißt Idiotentest und Anzeige und ja bist bestimmt locker bei 2000-3000 Euro und sozialstunden und vielleicht Strafe wird nicht günstig also von dem Geld hättest dir dein 1. Auto kaufen können. Aber wie sagt man "Menschen machen Fehler" 😄😄😄Sry bin schadenfroh weil wer so doof ist und sowas macht hat es ne anders verdient wer sich da noch auf den Bock setzt.

1

Was möchtest Du wissen?