Mit starker Mandelentzündung singen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Professionelle Sänger würden auf keinen Fall singen, da der Kehlkopf zu empfindlich ist. Du riskierst eine Kehlkopfentzündung und Verlust der Stimme. Außerdem ist jede Anstrengung verboten. Tut ja auch weh, wenn das wirklich stark ist.

Würde ich Dir nicht empfehlen, da der Kehlkopf doch sehr empfindlich und gereizt momenten ist, was schnell auf die Stimmbänder übergehen kann.

Ruhe Dich aus, ziehe einen dicken Schal an und nehmen Dein Antibiotika.

Gute Besserung!

Anitbiotikum....(das)

0
@Blindi56

Ach sag bloß ;-)

Ich hätte auch schreiben können "das Antibiotikum.. Dein Antibiotikum... usw... ist das nicht egal !?

Mein Gott.

0

Danke! :)

0

wo singen, daheim? Bei einer Mandelentzündung kann ich mir nicht vorstellen, daß das Spaß macht.... Wenn es woanders ist, nein. Nach einem Tag Antibiotika kann es immer noch ansteckend sein.

eine bakteielle Mandelentzündung, die mit Antibiotika behandelt wird, ist niemals ansteckend. Es sei denn jemand befördert die Bakterien aus ihrem Hals in seine Blutbahn....

Aber eine Entzündung ( und Fieber) schwächt allgemein, die Antibiotika noch zusätzlich, daher sollte man jede Anstrengung vermeiden.

0
@Blindi56

Doch... ist ansteckend... ich hab glaube schon meine Freundin angsteckt

0
@Blindi56

eine bakteielle Mandelentzündung, die mit Antibiotika behandelt wird, ist niemals ansteckend.

Wie kommst du darauf?? Eine bakterielle Mandelentzündung ist IMMER ansteckend, und zwar über Tröpfcheninfektion. Man sagt zwar, ab dem 4. Tag nach Ersteinnahme von Antibiotika ist man dann nicht mehr ansteckend, aber grundsätzlich ist die bakterielle Mandelentzündung ziemlich ansteckend!

Hast du vielleicht auch gemeint, war aber ein bisschen ungenau ausgedrückt...

0

Dan folge dinem Arzt, und auch nicht singen

Was möchtest Du wissen?