Mit softairwaffe in der Schule erwischt!

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das ist eine Ordnungswidrigkeit. Da passiert nicht viel. Ein bisschen Dudu-dudu und das wars. Sag, dass es dir leid tut und dass es nie wieder vorkommt, etc.. Frech werden hat kein Zwieback. Viel Glück!

Dieses bekloppte Anscheinswaffengesetz ist doch wirklich nur wegen solchen bekloppten Hysterikern vom "Aktionsbündnis Winnenden" , etc. und deren unterstützender Kamarilla in den Sensationsmedien entstanden. Um keine Putativnotwehr zu entfesseln. So ein Quatsch!

Zum einen hat niemand unter 18 (und meiner Meinung nach auch niemand außer Polizei, Militär und Jägern...) mit ner Waffe rumzurennen, natürlich auch mit nichts was den Anschein hat, als wäre es ne Waffe (wie soll das der Bedrohte unterscheiden ?). Und wieso 13jährige ne Softair mit in die Schule nehmen müssen und auch noch damit rumballern... dann gibts eben mal Stress und eine Lektion darin, was man darf, was man machen sollte und welche Konsequenzen das hat. So ist das Leben.

0
@uncutparadise

Du machst aus einer Mücke einen Elefanten. Softairs sind Erbsenpistolen, weiter nichts. Die sehen möglicherweise für einen absoluten Laien halbwegs echt aus. Na und? Gäb's nicht die von von den Medien und von so bekloppten Typen wie denen vom "Aktionsbündnis Winnenden" und "Sportwaffen sind Mordwaffen" geschürte Amokhysterie, wär das doch alles kein Thema. Aber so macht man die Leute doch nur grundlos und nutzlos kopfscheu. Und je mehr über Waffenmissbrauch berichtet wird, desto eher finden sich Herostraten, die Geschmack an einem Amoklauf finden!

Ihr lieben Leute, macht euch doch erst mal schlau, bevor ihr die laienhaften Aussagen unserer Sensationsmedien wiederkäut! Denn das hier:

ist und meiner Meinung nach auch niemand außer Polizei, Militär und Jägern...) mit ner Waffe rumzurennen

doch gequirlter Käse.

Tut mir leid!

Google doch bitte mal noch Kriminalität und Waffenmissbrauch. Und Querverweise natürlich. Dann wird dir klar, dass das Problem woanders liegt und du nur den gewinnbringenden Sensationsberichten der Medien auf den Leim gegangen bist. Mal abgesehen davon, dass die Scharlatane von den sogenannten "Aktionsbündnissen" natürlich auch ganz ordentlich ihren Reibach machen!

So ist das Leben!

2
@shockproof

Du kannst mich und meine Ansichten nicht kennen, daher verzeihe ich Dir, dass Du von mir was völlig anderes denkst als ich bin.

  • wenn ich bei Google in der Bildersuche Softwairwaffen suche, dann sehen die Ergebnisse für mich schon sehr real aus und wenn Du mir mit so einem Ding kommst, halte ich es erstmal für echt !
  • diese Aktionsbündnisse und Slogans finde ich lächerlich
  • tut mir leid, dass ich nunmal der Meinung bin, dass außer genannten keiner ne Waffe in die Hand kriegen sollte - wozu auch ?
  • ich beschäftige schon länger mit Amokläufen und Waffenmißbrauch, nicht unbedingt im Zusammenhang. Die Blogs und Abschiedsbriefe der Amokläufer kenne ich. Ich argumentiere da sehr oft gegen "Killerspiele" und Co und gehe daher auch keiner BILD auf den Leim. Das hat natürlich auch viel mit Umgebung und sozial zu tun. Es gibt viele Länder, die genauso viele Waffen im Privatgebrauch haben wie die Amis und die nur 5-10% der Waffentoten und Amokläufe haben. Nur wieso muss dort jeder an Waffen kommen und es immer und immer und immer... wieder Tote in Schulen, Malls etc. geben ? Wieso kamen unsere Amokschützen an die Waffen ran ? Ungeschützt bei Papa im Schrank etc.

Fakt ist doch aber, dass wenn ein 13jähriger mit ner Softair in der Schule rumrennt und sein Kollege damit noch rumballert, es nunmal Streß gibt !

0
@uncutparadise

die Amis

Da ham wirs wieder "die Amis "!

In den USA sind die Waffengesetze sehr verschieden. In den Staaten mit den schärfsten Waffengesetzen findet übrigens der meiste Waffenmissbrauch statt.

Nur wieso muss dort jeder an Waffen kommen

Stimmt doch auch nicht! Du plänkelst da wieder mit den in den Medien dauernd wiedergekäuten Lügen.

Das hat natürlich auch viel mit Umgebung und sozial zu tun.

Es hat NUR "mit Umgebung und sozial zu tun."

Die Bürger der Schweiz sind viel dichter und besser bewaffnet als die Bürger in den USA. Trotzdem ist die Mordrate erfreulich gering. Also muss der Ansatz "legale Waffen führen zu Tötungsdelikten" absolut falsch sein. In vielen europäischen Ländern ist der Besitz von Schusswaffen im Gegensatz zu uns doch seeehr lax geregelt. Und trotzdem herrscht nicht Mord und Totschlag, wie nach deiner Theorie zu vermuten. Bis 1976 war in Deutschland der Waffenerwerb nicht sehr streng geregelt. Und trotzdem herrschte nicht Mord und Totschlag. Also ist die Theorie: "legale Waffen führen zu Tötungsdelikten" absolut falsch. Da müssen sich die Waffengegner etwas anderes einfallen lassen. Die Idee: Waffen weg - Gewalt weg , die stimmt einfach nicht!

Mal abgesehen davon, dass eine illegale Waffe sehr viel schneller und billiger besorgt ist als eine legale - abgesehen davon bin ich wirklich sehr dafür, dass jeder legale Waffenbesitzer seine Gerätschaften sicher in einem Tresor unterbringt. Vorgeschrieben ist es seit Jahren.

Und last, but not least: Die meisten Tötungsdelikte werden hierzuland mit dem Messer oder stumpfen Gegenständen begangen. Willst du die auch verbieten?

2
@uncutparadise

wenn ich bei Google in der Bildersuche Softwairwaffen suche, dann sehen die Ergebnisse für mich schon sehr real aus und wenn Du mir mit so einem Ding kommst, halte ich es erstmal für echt !

Dann musst du aber auch mal schauen welche Versionen das sind. Hier ist die Rede von der 14er Version mit 0,5 Joule. Die sind nicht aus Vollmetall und normalerweise eindeutig zu erkennen.

1
@wueselduesel

@shockproof: Es ist immer wieder nett, wenn Menschen ihre eigene Meinung und ihren Wissensstand als gegeben ansehen und andere Meinungen daran abperlen. So kann man nicht diskutieren. Außerdem werden Äußerungen als Klischees und Vorurteile abgetan und nichts liegt mir ferner.

@wueselduesel: ich bin nunmal kein Profi, aber genau darum gehts doch. Kein Laie kann sowas auseinanderhalten und dann erweckt es eben den Echtheitsanschein.

0
@uncutparadise

Ich frag mich immer, warum Menschen auf die Idee kommen, dass, wenn ein Jugendlicher mit einer Erbsenpistole rumrennt, sie gleich Amokalarm auslösen müssen? Der Normalfall ist doch, dass die Kiddies einfach nur spielen. Aber seit einigen Jahren ist die Berichterstattung über Amokschützen derart ausgeufert, dass die Leute überall nur noch Mord und Totschlag wittern.

Was gehen uns denn beispielweise die durchgeknallten Spinner aus dem Ausland (vor allem die USA sind da ja sehr beliebt) an, die auf andere Leute schießen? Unsere sensationslüsternen Medien schlachten dieses Thema ja auch bis zum Erbrechen aus und erzeugen damit bei den Rezipienten entweder wohltuende Schauer oder eine unbegründete Angst vor Amokläufern, die letztendlich völlig überzogen ist! Aber damit verdient diese Kanaillen von der Journaiile doch schließlich ihre Brötchen. Hierzuland werden die Normalbürger ja schon hysterisch und lösen Amokalarm aus, wenn ein paar Kinder bloß Räuber und Gendarm spielen. Das ist doch nicht mehr normal!

0

Mach dir mal keinen Stress, du hast die Softair in einem Koffer in deinem Rucksack gehabt. Verboten ist nur das Führen, nicht das Besitzen. Die Dinger sind außerdem ab 14 weil sich die Gewerbetreibenden darauf geeinigt haben. Das Waffenrecht findet erst bei einer Geschossenergie von über 0,5 J Anwendung. Und dann noch der letzte Grund wieso du dir wegen der Polizei keine Gedanken machen brauchst, du bist 13! Du bist nicht strafmündig und damit hat sich die Sache eh erledigt.

  1. Das heißt "konfisziert". Bedeutet "beschlagnahmt". Darf der Direktor ohne weiteres, da es sich um gefährliche Gegenstände handelt. Softairwaffen sind kein Spielzeug!

  2. Softairwaffen mit 0,5J haben meistens keinen orangefarbenen Marker, sind also Anscheinswaffen im Sinne des Waffengesetzes.

  3. Das Führen einer Anscheinswaffe in der Öffentlichkeit ist eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld bis zu 10.000€ geahndet werden kann. (Also auch nicht im Wald damit spielen!)

  4. Du bist noch 13, also nicht strafmündig. Eine Anzeige bei der Polizei wird damit zwar eingestellt (d.h. Du mußt kein Bußgeld zahlen), falls der Direktor aber die Waffe bei der Polizei abgibt, unterliegt diese der Einziehung (du kriegst sie also nicht wieder).

  5. Strafrechtlich bist Du zwar nicht belangbar, der Direktor kann aber durchaus Ordnungsmaßnahmen gegen Dich verhängen. Dazu gehört z.B. der (verschärfte) Verweis, Versetzung in eine Parallelklasse, Ausschluß vom Unterricht (theoretisch sogar bis zum Schuljahresende), Zuweisung an eine andere Schule oder sogar die Entlassung von der Schule.

Softairwaffen sind kein Spielzeug!

Oh doch, das sind sie. Nur weil man die gute alte Erbsenpistole mal eben über Nacht in die amerikanische "Softairgun" umgesprachwandelt hat ändert sich nichts an dem Ding an sich. Sprache ist hingegen tatsächlich eine Waffe. Da wird der gute alte Knaster (den man bis 18hundertirgendwas auch in Deutschland hin und wieder geraucht hat) mal eben so von den Amis in das geheimnisvolle spanische "Marihuana" umbenannt, weil das so schön bedrohlich und fremd klingt und schon wettert der 90-jährige Opa gegen das "Haschgift" (wie BLÖD-Zeitung und Co. gerne so oder so ähnlich schrieben) und vergisst dabei, dass sein Opa vor einem Jahrhundert das Zeug noch jeden Abend durch die Pfeife gezogen hat. Unwissenheit ist für manche Menschen ein Segen - für mich ist sie ein Elend.

Das Stichwort "Unwissenheit" bringt uns gleich zum nächstes Punkt:

Softairwaffen mit 0,5J haben meistens keinen orangefarbenen Marker, sind also Anscheinswaffen im Sinne des Waffengesetzes.

Eigentlich ist es genau umgekehrt. Die hochwertigen metallenen Softairguns, pardon, Erbsenpistolen, mit der entsprechenden Leistung sehen schon eher nach "echten" Waffen aus. Die Billigversion ab 14 hat fast immer eine rote Spitze, mal ganz abgesehen vom Plastikgehäuse und/oder der völlig unnatürlichen bzw. phantasievollen Form, die jeder sofort als Spielzeug erkennt. Importversionen mögen da anders sein, aber sowas schmuggelt doch kein Mensch um es dann für 2,50 Euro am örtlichen Kiosk zu verkaufen.

Achja, und zum Thema Spielzeug: Geh mal zum örtlichen Ramschladen, kauf dir so ein Billigdingen, mach den Oberschenkel frei, setz den Lauf auf den Schenkel und drück ab. Naaa? Siehst du. Nicht einmal eine Delle geschweige denn ein blauer Fleck. Nur ein Bluter hätte da vielleicht Probleme.

1
@wueselduesel

Achja, nochwas, hätte ich beinahe übersehen: Das Ding befand sich (laut Fragesteller) im Rucksack in einem verschlossenen Koffer. Wo bitteschön ist das ein "Führen"? Da kann man noch so viel Phantasie haben und Auslegerei betreiben, aber ein "Führen" bekommt da niemand konstruiert, weil eben definitiv nicht gegeben.

1
@wueselduesel

dass sein Opa vor einem Jahrhundert das Zeug noch jeden Abend durch die Pfeife gezogen hat

Meine Vorfahren haben vor 100 Jahren noch in den Busch bzw. im Plumpsklo ge****en, die Mutti durfte nicht wählen und nicht arbeiten. Freut mich, dass es heute anders ist. Und der Vergleich der Erbsenpistole mit der Softairgun ist auch etwas hanebüchen. Aber ich hab auch keine Lust auch ne Diskussion mit Dir...

0
@wueselduesel

Weder ist Knaster aus dem 18. Jhd. mir heutigem Hanf vergleichbar, noch die Spielzeugerbsenpistolen mit Softair-Waffen. Deinen Relativismus kannst Du Dir also sparen.

Des weiteren ist deine Aussage bzgl. der roten Markierung einfach nur falsch - oder kannst Du mir z.B. hier

http://www.kotte-zeller.de/Gewehre-AEG.htm?websale7=kotte-zeller-shop&ci=010224

auch nur eine Waffe mit roter Spitze zeigen? Gibt es keine einzige, statt dessen sind sie alle echten (Kriegs-)Waffen nachgebildet.

Damit sind sie definitiv Anscheinswaffen iSd Waffg.

Womit wir gleich beim nächsten Punkt wären. Dem Führen. Als "verschlossenes Behältnis" gilt ein Koffer nur, wenn er mit einem Schloß abgesperrrt ist. Die Verpackung zählt also nicht dazu - Ausnahme: Ungeöffnete verschweißte Verpackungen (Blister)

0
@uncutparadise

Meine Vorfahren haben vor 100 Jahren noch in den Busch bzw. im Plumpsklo ge****en, die Mutti durfte nicht wählen und nicht arbeiten.

Ja, schön, tut aber hier nix zur Sache. Ich habe ja nicht gesagt: Früher war alles besser. Ich habe nur das Prinzip der Sprachumdeutung erklärt. Nur darum ging es. Sorry, aber du hast das Thema verfehlt.

Und der Vergleich der Erbsenpistole mit der Softairgun ist auch etwas hanebüchen

Nö. Das eine ist das englische Wort und das andere das deutsche. Oder meinst du, dass ne Shotgun was ganz anderes als das Schießgewehr ist, nur weil es altbacken klingt? Wenn ich morgen die Katze Käse nennen wird sie auch nicht cremig und der Käse (der nun Katze heißt) wird nicht pelzig - naja gut, letzteres mag passieren, hat dann aber andere Gründe. You get the idea.

Aber ich hab auch keine Lust auch ne Diskussion mit Dir...

Macht doch nix. Das Problem haben viele. Sie wissen halt, dass ich recht habe und haben keine Argumente auf der Pfanne. Ist nicht weiter schlimm.

1
@clemensw

Weder ist Knaster aus dem 18. Jhd. mir heutigem Hanf vergleichbar, noch die Spielzeugerbsenpistolen mit Softair-Waffen.

Natürlich gibt es heute potentere Sorten, das bezweifelt ja auch niemand, aber darum geht es gar nicht. Das Zeug was die 68er geraucht haben war auch deutlich schwächer als der heutige Kram. Trotzdem ändert es nichts an dem oben erklärten Mechanismus.

auch nur eine Waffe mit roter Spitze zeigen? Gibt es keine einzige, statt dessen sind sie alle echten (Kriegs-)Waffen nachgebildet.

Jaaa, die hochwertigen. Meinst du irgendwelche Kinder kaufen Spielzeug für 300 Euro??? Und wie hat er diese Kalashnikovanscheinsganzschlimmichweingleich dann in seinen Schulrucksack bekommen??? Fragen über Fragen... Es wird sich wohl um die einfache Version aus dem Ramschladen handeln.

Im übrigen sehen die Dinger ausm Versandhandel nicht mal ansatzweise echt aus. Nette Nachbildungen, aber eindeutig als Spielzeug zu erkennen - sogar ohne Farbe. Mal ganz abgesehen von der Größe (nicht bei allen, aber vielen).

Als "verschlossenes Behältnis" gilt ein Koffer nur, wenn er mit einem Schloß abgesperrrt ist. Die Verpackung zählt also nicht dazu - Ausnahme: Ungeöffnete verschweißte Verpackungen (Blister)

Nö. Es gab auch schon Urteile, die eine zugeknotete Plastiktüte als verschlossenes Behältnis gewertet haben, während der Träger eines Koffers mit Schloss (unverschlossen) als Führer der Waffe gesehen wurde.

Und du willst mir jetzt erzählen, dass das Spielzeug zugriffsbereit war? Erstmal muss man das Köfferchen aus dem Rucksack schälen, den Verschluss vom Koffer öffnen, das Ding rausnehmen, laden usw. (wobei er ja gar keine Plastikkugeln dabei hatte) usw. . "Ja nee is klar", würde Atze Schröder jetzt wohl sagen.

1
@wueselduesel

Achja, hätte ich beinahe vergessen: In einem Punkt hast du eindeutig recht. Softairpistolen sind tatsächlich was anderes als Erbsenpistolen, denn die waren ja damals nicht genormt und hatten deutlich mehr Wucht als son 0,5 Joule Chinaplastikding. Es sind also eher die soften Versionen der alten Erbsenpistolen.

1

Ganz toll.

OWi. Anzeige, ggfs. Ausschluss vom Unterricht bzw. Verweis von der Schule.

Ersmal darf nieman an deine Sachen außer die Polizei! Das ist Privatsfähre und geht keinen was an und wenn ich in meiner Tasche n Presslufthammer dabei hab geht die das auch einen Dreck an! Ich würde bei dem Standpunkt bleiben das du sie ja nicht einmal rausgeholt hattes und es auch nicht vor hast. Ganz ehrlich ich hab mit 13 auch schon mit sonem Zeug rumgespielt obwohl die erst ab 14 war... wurde mir son ding auf der Kirmes verkauft hat keinen interessiert. Ich würde den Schulleiter fragen wo jetzt das Problem ist!? Du hast ja anscheind nichts gemacht!

LG Nico

das heißt hier: gute Fragen und hilfreiche Antworten. Leider ist deine Antwort grundfalsch und gar nicht hilfreich. adibasketball hat eine Ordnungswidrigkeit begangen und dann soll er noch auf dicke Hose machen und frech werden? Komische Einstellung. Wenn der Bursche auf dem Land wohnt und von der Schule fliegt, muss er am Ende in die nächste Schule, für die er einen Fahrweg von 1½ Stunden einfach braucht. Hätte sich dann echt gelohnt.

Ersmal darf nieman an deine Sachen außer die Polizei! Das ist Privatsfähre und geht keinen was an und wenn ich in meiner Tasche n Presslufthammer dabei hab geht die das auch einen Dreck an!

Wo hast du denn die Weisheit her?

0
@niconico2161

Das kannst du knicken. Sobald Gefahr im Verzuge ist. kann Jeder einen Anderen vorläufig festnehmen und darf auch unmittelbaren Zwang anwenden. So siehts aus. Obs dir gefällt oder nicht, ist dabei völlig uninteressant. Sonst könnte man potentielle Täter immer erst nach erfolgter Tat dingfest machen. Klar soweit?

0
@shockproof

Ja das Jedermann festnahmerecht gibt es das darftst du auch anwenden (wenn du den Verdacht hast das er etwas mitgehen lassen hat oder wie hier er eine Waffe dabei hat...(das berechtigt dich NUR dazu ihn festzunehmen nicht ihn zu durchsuchen! Das bedeutet das es nur die Polizei draf! Deswegen sagen z.B. die Kaufhausdetektive bei einem Verdacht auch immer: ''Machen SIE mal die Taschen leer''... weil sie da ohne die Polizei nicht dranndürfen ;)... Das was der Lehrer dort gemacht hat nennt man Selbstjustiz.

Außerdem habe ich das was du dort geschrieben hast so niemals gesagt! Ich hoffe dir ist jetzt alles Klar...

0
@niconico2161

@Nico: Du hast zwar recht, aaaber: Was wäre in dieser Situation wohl schlauer? Die Polizei rufen??? Der Ladendetektiv darf dich ja auch nur so lange festhalten bis die Polizei kommt und dich durchsucht. So weit die Theorie.

Und hier? Der Fragesteller ruft die Polizei und hat dann den Ärger am Hals. Läßt er aber den Rektor suchen, dann stehen die Chancen gut, dass der es unter den Tisch fallen läßt. Oder meinst du etwa der will schlechte Publicity in der örtlichen Presse???? So nach dem Motto: "Horrorplastiktodeswaffe ind der xyz-Schule gefunden! Rektor ist schuld!" oder ähnliches? Der angekündigten "gewaltigen Kopnsequenzen" werden wohl Strafarbeiten, Elterngespräch usw. sein. Und dann ist die Sache vom Tisch.

0
@wueselduesel

nein es ging mir einfach darum das der lehrer ihn nicht durchsuchen darf... und ich denke nicht das der lehrer ohne beweise nur anhand einer aussage die polizei gerufen hätte...

0
@niconico2161

nein es ging mir einfach darum das der lehrer ihn nicht durchsuchen darf.

Ist ja auch richtig.

und ich denke nicht das der lehrer ohne beweise nur anhand einer aussage die polizei gerufen hätte...

Klar hätte er das tun können. Wir können hier natürlich nur spekulieren, da hast du recht. Aber: Warum das Risiko eingehen? Später hat jemand (d.h. die Polizei) einen gerichstverwertbaren Beweis gegen X in der Hand. Andersrum isses eine rechtswidrige Durchsuchung. Logisch, oder?

Wie immer gilt: Keine Rechtsberatung, nur persönliche Meinung!

0
@shockproof

Stimmt! So halbwissen verunsichert nur die Leute, weil jeder was anderes schreibt, aber 98% absolut keine Ahnung haben!!! 

0

Dich? Vermutlich nur die durch deine Eltern. Die allerdings dürfte einiges erwarten, wie regelmäßige Besuche vom Jugendamt z.B., denn sie haben ganz offensichtlich ihre Fürsorgepflicht verletzt.

denn sie haben ganz offensichtlich ihre Fürsorgepflicht verletzt.

Müssen die Eltern etwa 24 Stunden am Tag Händchen halten?

0
@niconico2161

ja müssen sie... ob es geht oder nicht..

Lol, nein, müssen sie nicht. Und das Jugendamt kommt jetzt auch nicht täglich rum. Die haben sich um ganz andere Kaliber zu kümmern (z.B. Intensivstraftäter, Schläger, Räuber, Drogis usw.) und gar keine Zeit für so einen Kappes. Da scheint nur jemand viel Phantasie zu haben ;-)

0

Das mit der Fürsorgepflicht ist doch Käse, sorry. Eltern müssen nicht ganztägig Händchen halten, gerade nicht bei 13jährigen. Es gibt da zahlreiche Urteile zum Thema Haftung der Eltern bei Minderjährigen, die nicht überwacht wurden.

Und da gibts auch keine regelmäßigen Besuche vom Jugendamt. Man man man...

0

Darfst du nicht mal im Rucksack haben, und schon gar nicht in der schule!!

Um eine Softair führen zu dürfen brauchst du den grossen Waffenschein! (Auch wenn das absolut schwachsinn ist, weil eine Softair nur ein "Spielzeug" ist) , ändert aber nichts an der gesetzteslage!

Naj ich hab schon des öftern die schulordnug abscreiben müsse (die kann bei dir natürlich anders sein ). Aber ich glaube es ist egal ob du Kugel mit hattest oder ob sie über haupt geht. Aber lehre hätten auch denken können das es eine echte ist. :)

Normalerweise wird außer erhobenen Zeigefinger und "Du! Du! Du! Böööser Junge!" nicht viel passieren, wenn du nicht gerade in Bayern wohnst. Abwarten und Teetrinker. Für so Kinderkram dürfte eigentlich nicht viel passieren.

Das Mitführen einer Anscheinswaffe ist kein Kavaliersdelikt. Das Bewegen außerhalb des eigenen Grundstücks/Wohnung ist eine OWi, und kann mit einer Geldbuße bis zu € 10.000.-- belegt werden.

0
@FordPrefect

Das Mitführen einer Anscheinswaffe ist kein Kavaliersdelikt. Das Bewegen außerhalb des eigenen Grundstücks/Wohnung ist eine OWi, und kann mit einer Geldbuße bis zu € 10.000.-- belegt werden.

Jaa, is klar. Eine Plastiksoftairwaffe mit roter Spitze (eindeutig zu erkennen) erwirkt nicht einmal ansatzweise irgendeinen Anschein. Aber netter Versuch.

Die 10.000 sind die absolute Obergrenze. Wie oft wird das wohl in der Höhe verhängt?

0
@FordPrefect

Achja, hätte ich beinahe vergessen: Das Ding befand sich im Rucksack in einem verschlossenen Koffer (vermutlich die Verpackung). Da kriegt kein Mensch ein "Führen" konstruiert.

0
@wueselduesel

Die Frage einer Anscheinswaffe geht nicht danach, was DU als Waffe oder Imitat erkennst, sondern der normale Bürger. Wenn mir ne Göre mit ner Waffe gegenübersteht, erkenne ICH nicht gleich an roten Spitzen oder irgendwas, ob das ein Fake ist oder nicht und fühle mich evtl. bedroht.

Führen heißt nicht benutzen. Führen eines Messers ist es auch, wenns den ganzen Tag im Rucksack ist. Und wenn Dich einer verpfeift, der es aktiv rumschwenkt, bist Du trotzdem dran :-)

0
@uncutparadise

Die Frage einer Anscheinswaffe geht nicht danach, was DU als Waffe oder Imitat erkennst, sondern der normale Bürger.

Jeder normale Bürger erkennt Plastikspielzeug, sofern er nicht einen IQ unter 50 oder irgendeine andere schwere Störung der Geistestätigkeit hat. Mal ganz abgesehen von der Tatsache, dass hier gar kein Führen vorlag.

Führen heißt nicht benutzen. Führen eines Messers ist es auch, wenns den ganzen Tag im Rucksack ist. Und wenn Dich einer verpfeift, der es aktiv rumschwenkt, bist Du trotzdem dran :-)

Nö. Wenn es verschlossen ist (in diesem Fall hier eindeutig), dann ist es kein Führen. Oder ist die "Waffe" (bzw. das Spielzeug) zugriffsbereit, wenn man sie erstmal aus dem Rucksack schälen, dann aus dem Koffer holen, Plastikkugeln rein, durchladen usw. muss? "Ja nee is klar" würde Atze Schröder wohl sagen.

Außerdem hat er es ja gar nicht "rumgeschwenkt". Dann wäre es tatsächlich was anderes.

0
@uncutparadise

Wenn mir ne Göre mit ner Waffe gegenübersteht, erkenne ICH nicht gleich an roten Spitzen oder irgendwas, ob das ein Fake ist oder nicht und fühle mich evtl. bedroht.

Du reagierst da einfach nur hysterisch auf die Überpräsenz dieses Themas in den Medien. Löse doch bitte keinen Amokalarm aus, wenn ein paar Kinder bloß Räuber und Gendarm spielen.

0
@shockproof

Du kennst mich überhaupt nicht, unterstellst mir aber gleich Hysterie. Ich habe mich mit den Amokläufen der letzten 10 Jahren in D intensiver beschäftigt als viele andere und kenne die Abschiedsbriefe, Blogeinträge und und und. Deswegen bin ich da eher ruhiger. Aber ICH als unbescholtener Bürger oder ICH als erzählerisches Ich eines normalen Bürgers, kann bei sehr gut gestaltetem "Spielzeug" nicht sofort Waffe von Spielzeug unterschieden und dann hat es eben den Anschein einer Waffe und ich bekomme evtl. Angst ! Nicht mehr und nicht weniger wollte ich sagen.

0

Wie unterschiedlich die Jugend heutzutage ist. Eben fragte einer in deinem Alter warum seine Freundin kein Analsex will und du fragst was mit dir passiert wenn mit einer Softair erwischt wurdest. Lustig :D

B2T. Weiß nicht was passieren wird.

Wer nimmt bitteschön eine Softairwaffe mit zur Schule? Könnt ihr euch nicht für sowas verabreden oder so?

ist doch cool und man kann einen auf dicke hose machen. der andere musste ja auch unbedingt zeigen, was er draufhat ;-)

0

Was möchtest Du wissen?