Mit Schilddrüsenunterfunktion richtig abnehmen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich gehe mal davon aus, dass Du Dein L-Thyroxin noch nicht lange einnimmst. Am Anfang sollte man nach 6 Wochen den TSH-Wert nochmals bestimmen lassen, daraus lässt sich ersehen, ob das die richtige Dosierung ist. Das merkst Du nach ein paar Wochen auch selbst, ob Du immer noch so müde und antriebslos bist, oder es Dir etwas besser geht. Man nimmt durch die Gabe von Schilddrüsenhormonen nicht abrupt ab, es sei denn, sie seien zu hoch dosiert angesetzt. Gib Dich jetzt nicht irgendwelchen Hoffnungen hin, dass Du in den nächsten Monaten wahnsinnig viel Gewicht verlierst, das dauert seine Zeit. Die Schilddrüse ist ein empfindliches Organ und wenn der Arzt schlau war, gibt er das Hormon einschleichend, was auf gut Deutsch heißt: Die Dosis wird langsam gesteigert (ist besser für Deine Nebennieren). lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiselotteHerz
26.10.2015, 11:28

Noch ein paar Tipps, die Ärzte vergessen zu erwähnen: Wenn Du tagsüber Sojaprodukte ist, sinkt sofort dein TSH-Spiegel. Die darfst Du nur abends essen. Wer - wie ich z.b. - regelmäßig Soja isst, muss entsprechend mehr L-Thyroxin einnehmen. Auch die Pille beeinflusst den TSH-Spiegel, wer mit Hormonen verhütet, braucht auch mehr an SD-Hormonen. Und immer nüchtern nehmen, auf keinen Fall vorher Kaffee trinken, dann kann das nicht wirken. Man muss mindestens eine halbe Stunde warten, bis man Kaffee oder Tee trinken darf.

0

Du selbst es überhaupt nicht, aber der Arzt kann es anhand von Blutwerten, u.s.w. beobachten.

Meistens nimmt man nicht von alleine ab, meistens ist sogar die Gefahr groß zuzunehmen, man sollte einfach auf seine Ernährung achten, denn es kann sich bei jedem anders auswirken.

Auch mit Schilddrüsen-Problemen kann man abnehmen, man braucht nur mehr Geduld.

LG Pummelweib :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?