Mit programmieren durch Random zugewiesene Wahrscheinlichkeiten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Lange her seit ich programmiert habe. Ich habe nie wirklich viel getan und war nicht sehr gut darin, also kann es sein, dass ich Blödsinn rede. Ich würde eine Zahl zwischen 1 und 100 ausgeben lassen (Random(100)) und wenn die Zahl <47 ist, soll eine Variable x (bzw. der Rückgabewert) 1 sein und ansonsten 2. Ich bin im Moment etwas verwirrt und fand das immer schwierig zu denken, ob es jetzt <= oder < sein muss, oder ob Random(100) oder Random(99), ob 0 auch dabei ist, oder nicht usw. deshalb lasse ich dich das machen ^^ Ich hoffe auch, ich habe dein Problem richtig verstanden.

Agiltohr 14.02.2016, 19:05

Achja, sorry, habe 43 und 57 durchmischt...

0
karinili 14.02.2016, 19:19
@Agiltohr

In den meisten Programmiersprachen wird die 0 als Zahl gezählt, also müsste es wahrscheinlich random(99) sein ;)

Deinen Ansatz würde ich gerne noch um die Modulo Rechnung erweitern, um ihn auch für Zahlenbereiche gültig zu machen. Das heißt, sollte die Wahrscheinlichkeit eines Zahlenbereichs von sagen wir 1-3 bei 43 und der Rest – also 4-10 – bei 57 liegen, dann würde ich die eigentliche Zahl mit einem (Zahl modulo 3) +1 ermitteln (also für 1-3) und bei 4 bis 10 die entsprechende Verschiebung – in diesem Fall Modulo 7 +4 ;)

0
Agiltohr 14.02.2016, 19:23

Soweit war ich nie, aber sicher guter Hinweis! :D

0

Du lässt Dir Zufallszahlen zwischen 1 und 100 erzeugen. Zahlen 1-43 erzeugen eine eins, die anderen eine zwei.

Vielen Dank, weiß nicht was mich da geritten hat nicht drauf zu kommen :-)

Viele Grüße

Was möchtest Du wissen?