Ist es Tierquälerei, mit einem Pferd mindestens 7 Stunden auf Autobahn zu fahren?

12 Antworten

Bekommst du ein Pferd, mit dem der Vorbesitzer auch schon viel unterwegs war, auf Kursen, im Urlaub, auf Turniere etc. dann dürfte es kein so großes Problem sein, wenn das Pferd sowas gewohnt ist und auch "mag". Gibt bestimmt auch Pferde, die sollten es zwar gewohnt sein, können aber vielleicht kurzfristigen Umgebungswechseln nicht so viel abgewinnen. 

Ist vom jeweiligen Pferd abhängig. 

Was ich nicht machen würde: anhalten und Pferd ausladen. Weder auf einer Autobahnraststätte und auch sonst nirgends. Die Gefahr, dass das Pferd Hänger fahren doof findet und keine Lust hat, wieder einzusteigen, wäre mir zu groß. Kurz anhalten, um - falls notwendig - Wasser zu geben, ist in Ordnung. Ein Heunetz hängt auch während der Fahrt im Hänger. 

Ein Pferd hat ja keine Uhr, das wird nicht denken "oh Gott, wir sind ja ewig unterwegs, wie lange dauert dass denn noch", dass es aber denkt "nein, nicht schon wieder in so ein Ding einsteigen, ich habe keine Lust mehr", erscheint mir dagegen etwas wahrscheinlicher :-)

Wir haben unser Pferd aus der Schweiz geholt und waren auch über 7 Stunden unterwegs. Hänger fahren fand sie weniger blöd wie Hänger "stehen" (an der Grenze). Da war ich sehr froh, als wir endlich weiterkonnten.

Ja, meine auch... 5,5 h fahren, kein Problem, Heunetz war da, alles war gut. 10 min stehen, weil ich aufs Klo musste? Ja Himmelherrgott, der gesamte Rastplatz stand bei meiner Freundin um den Hänger und gab Ratschläge, wie man das Pferd ruhig stellen könnte :D

2
@Aristella

Schön sind dann auch die Geschichten wie "das Pferd einer Bekannten hat mal das Polydach des Hängers zerstört, als sie warten mussten" und ähnliche Stories.... 

Da ist ja dann auch jeder der Zuschauer ein Pferdeflüsterer und Verladeprofi....

2

Das geht wenn das Pferd gut steht, also wenn fahren es nicht allgemein eh zu sehr stresst. Pausen mit ausladen würde ich nicht machen. 

Aber auf jeden Fall einfach mal stehpausen, Wasser anbieten, (pinkelt das Pferd im Hänger?) und so.

Überlege dir nur gut ob du ein Pferd dass du noch nicht gut kennst direkt mitnehmen möchtest. Ostsee klingt jetzt auch nach strandreiten, etc. kennt das Pferd so etwas? Wie reagiert es wenn es etwas gänzlich unbekanntes oder 'gruseliges' sieht? Hat es Probleme mit anderem Futter? Oder anderem Einstreu? Frisst es überhaupt gut nach einer langen Fahrt? Und fühlt sich wohl auch wenn du es grade wo es zu dir gezogen ist wieder umziehen lässt?

Ich würde dieses Jahr ohne Pferd fahren oder aussetzen. Nächstes Jahr und dann die Jahre bietet sich dir ja die gleiche Möglichkeit, mit einem Pferd das du gut kennst, das du vorallem einschätzen kannst und das dir auch vertraut.

Danke für deine antwort :) dieses Jahr bin ich schon an der Ostsee (bin gerade hier und hab mir gedacht das es praktisch wäre das Pferd nächstes Jahr oder so mit zu nehmen) ☺️

0
@leoniehorse

Dann halt nächstes Jahr nochmal alleine fahren oder aussetzen ;)

Wann kommt den dein Pferd zu dir?

0

Bin umgezogen mit Pferd - 10 Stunden Fahrt und ohne große Pause - ging super.    

Nimm dein Pferd nicht mit, das ist purer Stress. Du kennst dein Pferd noch nicht, dein Pferd kennt dich noch nicht, ist noch nicht eingelebt und du willst sofort woanders hin, wo es sich doch eigentlich bei dir einleben soll.. du reißt das Pferd raus und nochmal raus aus seiner Umgebung. Das ist extremster Stress und geht keineswegs gut. 

Wenn du deinem Pferd was Gutes tun willst, verzichtest du die Ferien mal auf den Hof und kümmerst dich um dein Pferd.

Ist das Tierquälerei? (Pferde, sporen)

Ich bin vor ein paar Wochen mit meiner freundin an ein Springturnier gegangen, weil eine bekannte von uns mitgemacht hat. Eine Reiterin hat ihrem Pferd die Sporen richtig in den Bauch gebort und mit der Peitsche es geschlagen, als es nicht über ein Hinderniss springen wollte. Ich war schon ein bisschen geschockt, als ich das gesehen habe, aber meine Freundin meinte, das man das machen muss, sonst hat das Pferd dann ja "gewonnen", wenn man nachgibt. Irgendwie hat sie ja schon recht, das man dem Pferd sagen muss, wer "der Boss" ist, aber gerade so???

...zur Frage

angebundende Pferde- Tierquälerei?

In den Ferien reite ich öfter auf einem Hof mit Ponys und Pferden. Sie werden vormittags immer 2 Stunden, Ausnahmefälle 3 Stunden geritten und manche laufen nachmittags dann noch bei den Anfängern mit. (Schritt, bisschen Trab) für ne halbe Stunde. Die Pferde und Ponys, die niemandem zugeteilt wurden, stehen dann den ganzen Vormittag (3-4 Stunden) angebunden. Aber ansonsten sind sie den ganzen Tag und Nacht auf riesigen Weiden in getrennten Weiden und haben sogar einen großen Teich, wo sie im Sommer schwimmen gehen. Findet ihr die Haltung ist eine Tierquälerei oder ist das völlig ok?

...zur Frage

Kann man für Pferde zu schwer sein?

Hey, ich wollte vor ein paar Monaten mal reiten, aber habe mich dann doch nicht getraut, weil ich Angst hatte, dass ich zu schwer für das Pferd bin. Bekommen Pferde nicht Rückenschmerzen, wenn man sich auf sie setzt? Tut es ihnen weh? Gibt es ein bestimmtes Gewicht, bei dem man sich NICHT auf ein Pferd drauf setzen darf? Ich bin im unteren Bereich des Normalgewichts und finde dennoch, dass das eine Zumutung für Pferde ist. Macht es ihnen wirklich Spaß, jemanden rumzuschleppen? Findet ihr, dass es Tierquälerei ist, sich auf ein Pferd zu setzen? Tierquälerei ist es meiner Meinung nach noch nicht, solange man nicht zu schwer für das Pferd ist und das Pferd keine Schmerzen hat und auch noch Spaß daran hat.

Liebe Grüße

...zur Frage

In der Ausbildung fristlos kündigen möglich?

Ich bin seit September 2017 als azubi zur Tiermedizinischen fachangestellten in einer Pferdepraxis tätig. Das Praktikum das ich vorher gemacht hab war sehr schön und mir wurde viel gezeigt.
Doch als ich dann da war im September hat sich alles anders rausgestellt. Mir ist bewusst das eine Ausbildung nicht einfach ist und viel  Arbeit bedeutet aber langsam geht’s mir zu weit. Ich arbeite teilweise 10,5 Stunden am Tag (Freizeitausgleich aber nur wenn er mir freigibt). Hab meinen Chef drauf angesprochen das ich dann wenigstens gerne eine Pause hätte. Doch er meinte ich habe bei der Autofahrt genug Pause also wenn wir von Hof zu Hof fahren. Doch ich darf nicht an mein Handy und muss für ihn Sachen im Laptop eingeben Mails schreiben sms schreiben.
Und das soll eine Pause sein?
Dann hab ich ihn letztens noch gefragt ob ich auch mal bei einer der jüngeren Tierärztinnen mitfahren darf da lernt man sehr viel weil die mehr Zeit haben einem alles beizubringen und er meinte nein weil ,,du bist zum arbeiten hier nicht zum lernen“.
Im Büro darf ich nur Klo putzen kehren und ans Telefon und seine privat Pferde misten was teilweise auch normal ist für eine Ausbildung aber auf Dauer halt auch nicht sein kann.
Habe mich wo anders beworben und auch eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen. Doch ist da ein wirklicher Grund zum kündigen oder nicht ? Also ich bin 18 Jahre alt und die Probezeit ist auch beendet.
Kenne mich mit Gesetzen etc nicht so aus deswegen frag ich 😂 Danke schon mal im Voraus :)

...zur Frage

Kann man auch mit eigenem Pferd auf den Ferienhof Junkern-Beel?

Hey, kann ich auch mit meinem Pferd für ein Wochenende auf Junkern Beel fahren? danke

...zur Frage

Wie kann ich sicher gehen dass mein Pferd gut Hänger fährt?

Hi also mein Pferd(Isländer) und ich haben bald einen Auftritt. Und ich bin mit ihm noch nie Hänger gefahren. Verladen hat er gut gemacht. Das habe ich schon geübt aber das eine mal als er auf dem Hänger war hat die Plane Geräusche gemacht und das fande er nicht so toll und wollte gerne wieder runter. Warscheinlich fahren wir über die Autobahn und ich weiß nicht wie er die Fahrt auf dem Hänger macht und wie es ist wenn er ankommt weil er oft sehr aufgeregt ist wenn er in einer fremden Umgebung ist. Habt ihr irgendwelche Tipps ? Was hilft gut dass er ruhig ist ? Vielen Dank im Voraus:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?