Mit Partner zusammen ziehen der überschuldet ist?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nein seine Schulden sind nicht deine. 

Da das Vertrauen in Bezug auf Geld ihm gegenüber fehlt bleibt dir nichts anderes übrig als die Haushaltskasse selbst zu führen.

Die Wohnung mietest du, er muß dir die Hälfte der Wohnkosten auf dein Konto überweisen, alle festen Zahlungen gehen von deinem Konto ab.

Sodass es keine Berührungspunkte gibt.und du auch sicher sein kannst, das Strom, Versicherung und Telefon bezahlt werden. Auf keinen Fall ein gemeinsames Konto für die Wohnung anlegen, das könnte gepfändet werden.

Was die Angst vor dem Gerichtsvollzieher angeht, es können nur seine Sachen gepfändet werden. Entweder Ihr macht eine Liste was wem gehört oder Ihr könnt an Hand der Rechnungen nachweisen, wer was bezahlt hat. 

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst nie für seine Schulden haften müssen. Das ist kein Problem. Allerdings solltest Du für Dinge, die theoretisch pfändbar wären und die Dir gehören, Deine Kaufnachweise aufbewahren, bzw. beim Zusammenzug dokumentieren, dass Du sie schon hattest.

Trotzdem würde ich an Deiner Stelle auf die gemeinsame Wohnung verzichten. Was willst Du mit einem Kerl, der sowieso nur macht, was sein Vater sagt und sich zumindest dessen Finanzamtsschulden aufbürden lässt.

Er trägt die Verantwortung für den Autohandel. Steuern, Probleme, wenn eines der Autos Probleme bereitet usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf keinen Fall würde ich mit ihm zusammenziehen.

Die Vertrauensbasis ist gar nicht da. Dein Freund verschweigt dir wichtige Dinge.

Dein Sohn soll dieses Verhalten nicht vorgelebt bekommen.

Natürlich gerätst du auf die eine oder andre Art in die Schulden bzw. in die Pfändung.

Für mich wäre das was du schreibst ein Grund zur Trennung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würd ich auf keinen Fall tun. Er muss das Problem allein in Griff kriegen und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass du da auch Probleme kriegst dann irgendwann. Was auch immer die Hintergründe sind - ihr seid nicht verheiratet und du hast bis jetzt nichts damit zu tun. Es ist für dich und deinen Sohn sicher besser, wenn du dich da fern hältst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann warte, bis alles geklärt ist und er seine Schulden wirklich beglichen hat.

Wenn er Dich anlügt oder Dir etwas verschweigt, ist er der falsche Partner, um mit ihm zusammenzuziehen.

Solange nichts auf Deinen Namen läuft, wird der Gerichtsvollzieher Dich auch nicht belangen.

Aber Du weisst: in jedem Fall hören bei Geld die Freundschaft, Liebe und Beziehungen auf.

Und daran solltest Du Dich in Deinem und im Interesse Deines Kindes auch halten.

PS: die Sitten anderer Kulturen sind für uns in Europa auch nicht ohne weiteres nachvollziehbar und sollten erst recht nicht angenommen werden gegen die eigene Überzeugung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange ihr nicht verheiratet seid, musst du für seine Schulden nicht aufkommen.

Ich weiß allerdings nicht, wie das bei einer eheähnlichen Gemeinschaft aussieht, wenn ihr zusammen lebt.

Was di familiären Strukturen angeht, wirst du nichts gegen diese alten Traditionen ausrichten können, denn die haben nichts mit Vernunft zu tun.

Der Vater kann sogar ein guter Händler sein, aber wahrscheinlich ein schlechter Geschäftsmann. Die Ansicht: Das Geld in meiner Tasche gehört mir! ist in diesem Kulturkrei leider sehr weit verbreitet und Einsicht? Never ever! (Ich spreche da aus leidvoller, eigener Erfahrung)

Ein Zusammenleben mit deinem Freund kann gut gehen, wenn du es schaffst die kulturellen Hintergründe zu tollerieren- und sie zum Schein auch zu leben, wenn die Familie zu Besuch ist. Denn sobald der Vater mit am Tisch sitzt, wird dein Freund in erster Linie Sohn seines Vaters sein und nicht dein gleichwertiger Partner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wfwbinder
19.08.2016, 09:33

Sie muss auch nicht für seine Schulden aufkommen, wenn sie verheiratet wären. Auf welcher Rechtsgrundlage sollte das denn sein?

0

5.000€ sind eher Peanuts, die ließen sich beherrschen.
Der Autohandel ist ein Risiko, aber " Ich verstehe es nicht und ich verstehe diese Art von "respekt" (oder Angst?!)"
Lassen wir das außen vor.
"Blut ist dicker als Wasser", Dein Freund kann nicht die "Hand erheben gegen seinen Vater".

Nein, Du haftest nicht für die Schulden Deines Freundes.
lassen wir einmal Kleinigkeiten ausser betracht (P-Konto sind immer 1074€ pfändungsfrei = zur Verfügung).

Wenn ihr das gemeinsam bewältigen wollt zieht zusammen.
Und schafft die Risiken aus der Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde keinesfalls mit ihm zusammenziehen bevor das mit den Schulden endgültig geklärt ist, bzw. er schuldenfrei ist. Sobald Ihr zusammenzieht hängst Du moralisch mit drin. Dann  dauerts nicht lange und Dein Geld hängt da auch mit drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich will mit solchen Verhältnissen einfach wenigst möglichst zu tun
haben und dass weiß mein Partner auch, er sagt selbst er möchte mit uns
nicht zusammen ziehen solange nicht alles geklärt ist-

dann ist doch alles geregelt........................

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von baby2015
18.08.2016, 10:49

Im Prinzip haben Sie recht, nur für mich wäre es interessant, wenn wir nun schon zusammen ziehen- müsste ich dann auch als Partnerin voll für seine Schulden mit einstehen? 

0

Was möchtest Du wissen?