mit Partner zusammen ziehen

6 Antworten

Du bekommst dein Bafög weiterhin, seine Eltern müssen dann den Barunterhalt leisten. Dazu muss von seinen Eltern aus auch das Einverständnis für den Auszug gegeben sein da durch seine Minderjährigkeit die Obsorge noch immer bei seinen Eltern liegt bis er volljährig ist. Es könnte durchaus schwierig werden einen Vermieter zu finden da ihr kein geregeltes Einkommen habt. Solltet ihr dennoch einen finden musst 1. du den Vertrag unterschreiben da du volljährig bist, 2. wird der Vermieter höchstwahrscheinlich haben wollen das ein Elternteil als Sicherheit mit unterschreibt damit die Mietzahlungen gewährleistet bleiben. Das heißt wenn ihr nicht mehr zahlen könnt müssen die Eltern ran. So ein Vorhaben solltet ihr euch lieber 3 mal überlegen. 216 Euro Bafög, Barunterhalt für ihn das richtet sich nach dem Einkommen der Eltern. Da ist aber auch nicht mit zig hunderten Euros zu rechnen + Einkommen vom Nebenjob das wird auch nicht sonderlich viel sein wenn ihr beide eine schulische Ausbildung macht. Ihr lebt unterm Strich beide auf HartzIV Niveau (wenn überhaupt) und bezahlt davon die Mietkosten selbst, Kaution, Lebensmittel, Strom, Heizkosten, Haushaltsversicherung, GEZ Gebühren, Kabel Deutschland, Handys, Anziehsachen, Freizeitvergnügen, evtl. Busfahrten zur Arbeit, habt ihr das alles eingerechnet? Das kann kaum funktionieren....

Damit ihr eine Wohnung bekommt, fragt ihr am besten eure Eltern, ob sie eine Bürgschaft übernehmen würden (das verlangt der Vermieter meist, wenn die Mieter noch keinen festes Arbeitsverhältnis haben). Am besten rechnet ihr vorher mal durch, wie viel Geld ihr für die Wohnung plus Nebenkosten und und sonstigen Lebensunterhaltungskosten braucht und ob euer monatliches Einkommen dafür ausreicht. Es gibt bei Bafög einen Wohngeldzuschuss, am besten fragst du mal, ob dir das zustehen würde.

17, das ist recht früh, wenn ich euch wäre, würde ich bis 20 warten, wenn ihr dann noch zusammen seid wisst ihr schonmal, dass eure Beziehung länger hält und ihr habt ein bischen Geld gespart. Ok jetzt habt ihr das Geld für die Miete, aber für Nebensachen und sparen bleibt nicht viel und gerade das ist in diesem Alter recht wichtig. Zudem ist die Trennungsquote enorm zwischen 16-18 und angenommen ihr würdet es jetzt mieten und dann kurz danach trennen. Dann steht ihr in diesem Alter mit einer Mietwohnung da und wenss dumm geht, bringt ihr sie nicht gleich weiterzuvermieten. Ich würde 2-3 Jahre warten, auch die Eltern freuen sich sicher, euch noch eine Weile zu "haben".

Was möchtest Du wissen?