Mit oder ohne Sattel reiten? Was ist besser fürs Pferd?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mit Sattel ist besser für den Pferderücken.

Wenn du ohne Sattel reitest wird das Gesammte Reitergewicht auf lediglich 2-3 Wirbel verteilt. Das Reitergewicht wird auch nicht wie es mache Leute Glauben vom Skelett des Pferdes getragen sondern von einem Rückenmuskel.

Dieser Muskel muss erstmal aufgebaut und dann später erhalten, gedehnt und gymnastiziert werden durch korrektes reiten.

Der Sattel "wenn er dem Pferd auch wirklich passt" verteilt das Gewicht gleichmäßiger auf eben diesem Muskel und über mehrere Wirbel.

Wenn ein Sattel nicht passt, hat dies oft Satteldruck zur folge. Weiter kann es zu anderen schweren erkrankungen des Rückens und des Gesammten bewegungsapparates kommen.

Ich selbst durfte an meinem Pony schon erfahren was ein nicht richtig passender Sattel für auswirkungen hat. Es war zwar nich kein Satteldruck oder schlimmeres zu bemerken, das Pony ist aber permanent unter mir weggelaufen, wollte buckeln, ging nicht mehr über den Rücken und hat nur noch den Kopf hochgerissen. Dabei habe ich den Sattel erst 6 Monate gehabt, das Pony hat sich aber in der Zeit sehr starkt im Rücken verändert (hat viel mehr Muskeln aufgenbaut). Habe dann einen anderen gebrauchten übergangsweise bekommen und das Pony lief wieder super!

Tu dem Pferd den gefalllen und reite mit einem passedem Sattel, es wird es die mit guter Rückengesundheit danken.

Dennoch denke ich das es o.k. ist wenn man mal 10 Minuten oder hinterher ohne Sattel trockenreitet. Es sollte nur nicht zur dauerhaften gewohnheit werden. Hin und wieder ist es in meinen Augen gut für den Sitz.

Es ist definitiv besser mit Sattel, denn die haben eine lücke für die Wirbelsäule des Pferdes. Wenn du ohne Sattels reitest, dann sitzt du in der Regel direkt auf der Wirbelsäule und im allerbesten Fall trifft dein Steißbein auf den Wirbelkörper, das ist für dich und dein Pferd gleichermaßen schmerzend. Abgesehen davon klemmen viele Reiter erstrecht wenn sie ohne Sattel rietn ;)

Mit Sattel - vorausgesetzt, er passt richtig - denn dann verteilt er das Gewicht optimal auf dem Rücken des Pferdes!

weder noch... pferden wird auferzwungen, dass ein mensch auf ihnen sitzen kann... der wille wird gebrochen, damit "geritten" werden kann! der umkehrschluß wäre also: für das pferd ist es besser wenn du gar nicht reitest...

ich hätte auch keine lust immer wenn ein andere person lust hat, sie nach ihrem willen durch die gegend zu schleppen

rosee2 17.03.2012, 21:19

Reitest du denn?

0
Krtecek 18.03.2012, 00:11
@rosee2

ich habe früher jahrelang pferde für meine zwecke benutzt, ja... heute distanziere ich mich klar davon!

0

Das kommt ganz auf Pferd und Reiter an bzw auf den Sattel.

Ein gut sitzender Sattel ist auf jeden Fall besser als ohne Sattel, denn da ist das Gewicht gleichmäßig verteilt und wenn der Reiter ein wenig rumruckelt, wird das nicht direkt auf den Pferderücken übertragen, sondern erst ein wenig gedämpft und auch gleichmäßiger verteilt als ohne.

Natürlich kann man auf einem Pferd, das eine gute Rückenmuskulatur hat, auch ohne Sattel reiten, sofern man sicher sitzt und nicht die ganze Zeit rumrutscht bzw rumhoppelt.

Ein Reitanfänger sollte auf jeden Fall mit Sattel reiten, denn das ist besser für den Pferderücken und der Reiter lernt meist auch schneller den korrekten Sitz.

Ohne ist besser für's Pferd, mit ist besser für den Mensch!

Aber ich persönlich bevorzuge ohne Sattel, weil es mir einfach mehr Spaß macht, das Fell des Pferdes zu spüren und die Gewissheit, dass es dem Pferd nicht schadet!

hbsina2 17.03.2012, 15:54

Aber manche sagen das sich das gewicht mit sattel besser verteilt stimmt das?

0
FreiherrMark 17.03.2012, 17:09

Gewissheit, dass es dem Pferd nicht schadet?!? Du schadest dem Pferd gerade mehr als du es tun würdest, wenn du dir einen passenden Stattel kaufst. Aber ich lege mich hier schon wieder mit unwissenden Mädchen an...

0
Julchen212 17.03.2012, 19:55

Weshalb sollte es ohne besser fürs Pferd sein?! Es ist schlechter, weil der Reiter ihm die Knochen in den Rücken rammt und das Reitergewicht auf eben diese minimale Fläche konzentriert ist. Dir macht es vielleicht mehr Spaß, "das Fell des Pferdes zu spüren", dem Pferderücken macht es aber keinen Spaß, deine Pokochen in der Rückenmuskulatur zu haben.

0

kommt auf pferd und gewicht bzw. fähigkeiten des reiters an. wenn das pferd zierlich ist der reiter keine guten sitz hat und viel wiegt dann is ohne sattel schlechter. wenn das pferd stabil gebaut is der reiter nen guten sitz hat ect. dann geht ohne sattel schon

ich persönlich bevorzuge auch ohne sattel zu reiten aus diesen gründen :

  • ich fühle mich sicherer
  • ich komm wenn das pferd austickt schneller runter und kann mich nirgendwo verhängen
  • ich finde man hat mehr kontakt zum pferd
  • es macht mehr spaß
Julchen212 17.03.2012, 19:52

•ich finde man hat mehr kontakt zum pferd

Ja, vor allem macht das Pferd Bekanntschaft mit Deinen Sitzknochen, da freut es sich riesig...

•es macht mehr spaß

Dir vielleicht, aber dem Pferd definitiv nicht...

0
Ninischatz 18.03.2012, 18:46
@Julchen212

woher weißt du das es dem pferd keinen spaß amcht ??? kannst du gedanken lese ? es gibt sowas, des nennt sich muskeln und wenn man die anspannt dann tuts dem pferd auch nich weh

0
Nerospatz 21.03.2012, 11:47
@Ninischatz

es gibt sowas, des nennt sich muskeln und wenn man die anspannt dann tuts dem pferd auch nich weh Also bitte? Verkrampft auf dem Pferd zu sitzen soll Dem Pferd gut tun? Entschuldigung, aber manche Pferde tun mir hier echt leid. Auf die Dauer ist ohne Sattel schlecht, und ich finde, dass der Kontakt mit dem Pferd auch ohne "Sattellos-Reiten" gut machbar ist! Tzz, zum Kopfschütteln hier

0
Ninischatz 21.03.2012, 18:42
@Nerospatz

ich rede ja auch nicht von IMMER ohne sattel reiten sondern von MANCHMAL. Und ich rede nicht von verkrampft sondern von muskelspannung, das is ein unterschied

0
Nerospatz 22.03.2012, 17:05
@Ninischatz

Kannst du 'ne Stunde lang deine Muskeln anspannen um deinem Pferd es angenehmer zu bereiten? Na, das verstehe ich aber nicht unter entspanntem Reiten!

Sry, aber kommt so rüber....

0
Ninischatz 22.03.2012, 18:45
@Nerospatz

am anfang fand ichs schon schwer die muskeln über lange zeit angespannt zu lassen, aber mit der zeit lernt man das

0
Nerospatz 23.03.2012, 14:59
@Ninischatz

Jetzt fällt mir auch nichts mehr dazu ein.... Als würde ich mit einem Teddy reden.

0
Ninischatz 23.03.2012, 19:54
@Nerospatz

wieso ? weil ich nicht sofort nachgeb und dir recht geb dass ich ja sowas schlimmes tu ? ich weiß schon was ich tu, du könntest mich sowieso nich umstimmen

0
Nerospatz 27.03.2012, 15:53
@Ninischatz

Das ist dein Ding, nicht meines, aber dieses Querstellen, gibs zu, du versuchst es gar nicht zu verstehen. Aber egal, das Pferd tut mir leid.

0

mit sattel ist besser fürs pferd ohne bekommt es schneller einen senkrücken

Cabalein 27.03.2012, 21:21

Auf der anderen Seite ist ohne Sattel reiten, gut für die Bindung zwischen Mensch und Tier! (: Mittelweg wär gut! ;)

0

Mit Stattel reiten!

Durch den Sattel wird das Reitergewicht besser verteilt. Wenn du deinem Pferd ein Gefallen tun willst, dann rufst du den Sattler und dann kaufst du einen passenden (!!!) und guten Sattel. Aber bitte nicht nur ohne Sattel reiten. Das muss man dem Pferderücken nicht antun.

Was möchtest Du wissen?